Sony erweitert heute nicht nur seine NEX-Serie, sondern hat mit der Alpha SLT-A58 auch ein neues Modell mit teildurchlässigem Spiegel in Dienst gestellt.

Die neue Alpha SLT-A58  besitzt einen Exmor-APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 20,1 MPix und kann eine Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 16.000 vorweisen. Dank aktuellem BIONZ-Prozessor soll sich das Rauschverhalten auch bei dieser Kamera in Grenzen halten.

Wie wir es schon von den bisherigen SLT-Modellen kennen, soll auch die Alpha SLT-A58 besonders interessant für Fotografen sein, die es eilig haben. Die A58 bietet 8 Bilder pro Sekunde, was sie auch für Anwender interessant macht, die gerne Sport fotografieren. Der 15-Punkt-Autofokus soll noch präziser und schneller arbeiten.

sony_a58_2

Neues gibt es vom Sucher zu vermelden, der bei den SLT-Kameras bekanntlich digital ausgeführt werden muss. Hier setzt Sony auf helleres Modell mit einer hohen Auflösung (genaue Daten hat Sony in der Pressemitteilung nicht angegeben), das nun die Auswirkungen von veränderten Einstellungen direkt darstellen soll. Der verbaute, klappbare Sensor besitzt eine Diagonale von 2,7 Zoll und eine Auflösung von 460.000 Dots.

Die Alpha SLT-A58 von Sony kommt im April auf den Markt.

 

 

Über den Autor