Tamron hat sich dazu entschlossen, künftig auch im Micro-4/3-Segment um Marktanteile zu kämpfen. Das Erstlingswerk ist das neue Tamron 3,5-5,8/14-150 mm Di III VC, das dank des hohen Crop-Faktors des Micro-4/3-Systems ein waschechtes Superzoom mit 28-300 mm [@KB] darstellt.

Das 3,5-5,8/14-150 mm Di III VC soll durch die Verwendung von einem LD-Glaselement (Low Dispersion), zwei gepressten asphärischen Elementen und einem Hybrid-Asphärischem Element eine erstklassige Bildqualität liefern. 

Für eine schnelle und nahezu lautlose Fokussierung wurde ein optimierter Autofokus-Schrittmotor eingesetzt. 

Darüber hinaus setzt Tamron auf seinen bekannten VC-Bildstabilisator der nicht nur bei Einzelbildern, sondern auch im Filmmodus zuverlässig Verwackelungen bekämpft. 

Gefertigt wird das Objektiv aus 17 Elementen in 13 Gruppen. Die Gesamtlänge beträgt rund 85 mm bei einem handlichen Gewicht von 280 Gramm. Das Objektiv wird es in den Farben Schwarz und Silber geben.

Wann das Tamron 3,5-5,8/14-150 mm Di III VC auf den Markt kommen wird und was es kosten soll, das hat Tamron bislang noch nicht verraten. 

Über den Autor