Obgleich sie nicht unbedingt überall zu kaufen sind so, werden sie dennoch in alle Welt exportiert. Die Rede ist von den Unterwasser-Gehäusen von ewa-marine. Und auch wenn der Hersteller zuerst mit Bekleidungsverkäufen anfing so kann man heute sicher sein, dass die Gehäuse aus einem ganz anderen Stoff gefertigt und sich nicht mir Wasser vollsaugen werden. Und da die Urlaubsplanungen für 2013 in vielen Haushalten schon laufen, rücken auch UW-Gehäuse wieder in den Blickpunkt.

Nachdem bei ewa bereits Folien-Tauchgehäuse für Super-8 Kameras entwickelt wurden, kamen bald vollkommen wasserdichte Tauchgehäuse dazu. Das Design folgt auch heute noch dem der Kamera, und das Material für die Frontgläser ist gehärtetes, optisches Minderalglas.

 

Salomon_Schulz_DSC6780_S

Gefertigt werden diese Gehäuse dort wo sie auch entwickelt werden, nämlich in Oberbayern, wo sie auch zu 100% auf Dichtheit unter Wasser geprüft werden, bevor sie zum Kunden kommen. Neben den Standardgehäusen bietet ewa-marine auch noch eine Vielzahl von Sondermodellen für weitere technische Geräte an – Stativbefestigungen zum Beispiel.

Erhältlich sind die Gehäuse von ewa-marine im ausgesuchten Fachhandel (ewa-marine Fachhändler)

 

Über den Autor