Eine Kompaktkamera mit einem Vollformat-Sensor – dank dieser alles andere als üblichen Kombination verdiente sich die Sony RX1 (zur News) ohne Frage den Status des heimlichen Highlights der photokina. Wie nun bekannt wurde, wird Sony vor dem Marktstart der Kamera aber noch Änderungen vornehmen.

So wird es Änderungen bei der Verschlusszeit geben. Entgegen der ersten Ankündigung wird die kürzeste Verschlusszeit doch nicht bei 1/2000 Sek. liegen. Bei der maximalen Offenblende von 2,8 wird der anvisierte Wert zwar beibehalten, ab Blende 5,6 steht aber auch 1/4000 Sek. zur Verfügung. 

Änderungen wird es auch beim Autofokus geben, denn einen kontinuierlicher AF wird es nicht geben. Stattdessen steht einzig ein Single-AF zur Verfügung.

sony_rx1_neu

Ob die Änderung einen Einfluss auf die Veröffentlichung hat, steht aktuell noch nicht fest. 

via: sony.jp

 

Über den Autor