Nachdem der ioShutter bereits für Canon-Modelle zu haben war, ist nun noch eine Nikon-Version erschienen, die es erlaubt per iPhone oder iPad (kompatibel ab iPhone 3/iPad 1) eine Kamera auszulösen.

Der ioShutter lässt sich – ebenso wie in der vorherigen Canon-Version – entweder über die kostenfreie ioShutter App oder über die kostenpflichtige ioShutter PRO App bedienen. Beide Versionen verfügen über Einstellungen für Zeitraffer-/Intervallaufnahmen, Langzeitbelichtungen und eine Timerfunktion. Die kostenpflichtige PRO-Version verfügt zudem noch über Timer mit Vorlaufzeit, einstellbares Datum und die Uhrzeit und Intervallaufnahmen für bis zu zwei Wochen. Zudem bringt diese Version noch eine sogenannte ClapToSnap Funktion mit sich, die es erlaubt per Klatschen die Kamera auszulösen.

Im Lieferumfang befindet sich zusätzlich noch ein Transportbeutel, der ioShutter ist ab sofort zu einem Preis von 69,99 Euro lieferbar.

Über den Autor