Vor nicht allzu langer Zeit erregte Leica mit seiner M Monochrom Aufsehen, denn eine reine Schwarz-Weiß-Kamera wirkt in der heutigen Zeit ein wenig „outdated“ – Leica begründet den Schritt aber damit, dass Schwarz-Weiß-Fotografie aktuell ohnehin ein Revival feiert. 

In diese Bresche schlägt nun auch RED und hat eine exklusive Filmkamera, die also auch nur Schwarz-Weiß aufnehmen kann, die RED Epic-M.

Analog zu Leica begründet auch RED diesen Schritt mit einer maximalen Bildqualität und einem dadurch möglichen, speziell angepassten Tiefpass-Filter. Werden bei einer Farbkamera vier Pixel (R-G-B-G) ausgelesen um anschließen vier interpolierte Pixel zu berechnen, gibt es bei der Epic-M vier „echte“ Pixel. 

Preislich spielt die RED Epic-M natürlich in der Profi-Klasse, denn es werden rund 42.000 Dollar für den Body aufgerufen. Dafür erhält man aber auch das „Spielzeug“ der Profis, denn aktuell produziert David Fincher („Verblendung“) sein aktuelles Projekt auf der Epic-M.

via: photographybay.com

 

 

Über den Autor