Tamron stellt zur photokina 2012 die nächste Generation seines bekannten 90-mm-Makroobjektivs vor, das eine vollständig überarbeitete optische Konstruktion besitzt. So setzt Tamron künftig auf zwei XLF-Glaselemente und eine LD-Linse, was chromatische Abberationen auf ein Minimum reduzieren soll.  

Für eine deutliche Verbesserung des Antireflexionsverhaltens und eine merkliche Reduzierung von Streulicht und Geisterbildern soll darüber hinaus die neue eBand-Vergütung sorgen. 

Darüber hinaus ist es keine Überraschung, dass Tamron das SP 2,8/90 mm Di Marco VC USD mit seiner VC-Bildstabilisierung und einem USD-Autofokus ausstattet.

Einen Preis oder eine Angabe zur Verfügbarkeit machte Tamron auch hier nicht.

 

Original Pressemeldung:

Tamron Co., Ltd, ein führender Hersteller hochwertiger optischer Produkte, gab heute die Entwicklung der nächsten Generation des bekannten 90mm Makro-Objektives für Vollformat-DSLR-Kameras bekannt. Das Objektiv verfügt über eine komplett überarbeitete optische Konstruktion, den leistungsstarken Vibration Compensation1 (VC) Bildstabilisator und dem schnellen, präzisen und leisen Ultrasonic Silent Drive Autofokus (USD).

Produkteigenschaften

  1. Tamron hat das legendäre 90mm Makro-Objektiv mit einem zeitgemäßen optischen Design aktualisiert. Dieses Objektiv ist für die hohen Anforderungen aktueller Spiegelreflexkameras konstruiert und bietet darüber hinaus einen VC-Bildstabilisator und USD-Autofokus.
  2. Das leistungsfähige optische Design und die abgerundeten Blendenlamellen2 stehen ganz in der Tradition der Tamron Makro-Objektive und liefert beeindruckende Unschärfeeffekte (Bokeh). Zwei XLD3 (Extra Low Dispersion) Glaselemente und ein LD (Low Dispersion) Element reduzieren chromatische Aberrationen, für scharfe Bilder und eine hervorragende Bildauflösung.
  3. Tamrons neue eBAND4 (Extended Bandwidth & Angular-Dependency) Vergütung liefet eine deutliche Verbesserung im Antireflexionsverhalten und reduziert Streulicht sowie Geisterbilder für klare und scharfe Bilder.
  4. Der bewährt leistungsstarke Tamron VC (Vibration Compensation) Bildstabilisator reduziert Verwacklungen und sorgt so auch bei wenig Licht oder beim Fotografieren aus der Hand für verwacklungsfreie und scharfe Bilder.
  5. Der integrierte USD (Ultrasonic Silent Drive) sorgt für eine schnelle, leise und präzise Fokussierung und ermöglicht dabei jederzeit die manuelle Feinkontrolle ohne Umschalten.
  6. Das Objektiv behält aufgrund der Innenfokussierung der hinteren Linsengruppe die Gesamtlänge immer bei und sorgt somit für einen angenehm großen Arbeitsabstand.
  7. Eine spezielle Gehäusekonstruktion schafft Abhilfe gegen das Eindringen von Spritzwasser ins Innere des Objektivs. Ideal für Outdoor-Makroaufnahmen.
  8. VC (Vibration Compensation)

Die VC Bildstabilisierung basiert auf einer dreiachsigen Antriebseinheit, die auf drei Keramikkugeln gelagert ist und elektromagnetisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwindigkeit. Die Kamerabewegungen werden 4000mal in der Sekunde durch zwei eigenständig gelagerte Gyrosensoren erfasst. Auffällig ist hierbei das äußerst stabile Sucherbild, das einen hohen Komfort bei der Wahl des Ausschnitts erlaubt. Auch ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme ist durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich. VC minimiert die Effekte von Kameravibrationen und liefert gestochen scharfe Resultate.

Über den USD-Motor (Ultrasonic Silent Drive)
Die Tamron USD Technologie arbeitet mit Hochfrequenz-Ultraschallvibrationen, die durch einen feststehenden Ring erzeugt werden, einen sogenannter „Stator“. Die aus den Vibrationen resultierende Energie wird verwendet, um einen beweglichen Ring aus Metall, bekannt als „Rotor“, rotieren zu lassen. Dank der fortschrittlichen Motorentechnologie liefert der Tamron USD eine genaue und geräuschlose Hochgeschwindigkeits-Fokussierung.

Die neue eBAND (Extended Bandwidth & Angular-Dependency) Vergütung
Mit der eBAND-Vergütung hat Tamron eine neue Technologie entwickelt, die das Anti-Reflexionsverhalten deutlich verbessert. Eine nano-strukturierte Schicht (1nm = 1/1.000.000mm), mit Abmessungen kleiner als die Wellenlänge der sichtbaren Lichtstrahlen, wird auf die Oberfläche mehrerer Vergütungsflächen aufgebracht, um aufgrund eines extrem niedrigen Brechungsindexes die Effizienz zu maximieren.

Diese Nano-Struktur, kombiniert mit den darunterliegenden, hoch entwickelten mehrlagigen Beschichtungen,
ermöglicht erstaunliche Anti-Reflex-Eigenschaften und vermindert Bildartefakte auf ein Minimum.

Über den Autor