Sehr lange wurde sie erwartet, jetzt ist es endlich da, das neue Lumix-Top-Modell Panasonic Lumix GH3, das in großen Teilen neu entwickelt wurde um in einem robusten, wetterfesten Gehäuse der neue Liebling von ambitionierten Amateuren und Profis zu werden – und bei einem ersten Blick auf die technischen Daten könnte das in der Tat etwas werden. 

So soll der neu entwickelte Sensor die neue Speerspitze im Live-Mos-Segment darstellen. Wie auch die G5, und GF5 besitzt er eine Auflösung von 16 MPix und soll mit einem erweiterten Dynamik- und Empfindlichkeitsbereich aufwarten können. Der ISO-Bereich der standardmäßig bis ISO 12.800 reicht, kann entsprechend bis ISO 25.600 erweitert werden. Dank einer Überarbeitung des Tiefpass-Filters sollen Moiré-Effekte künftig vermieden werden.

Das Vorgänger-Modell konnte sich schnell einen Ruf als absoluter Video-Experte machen. Da ist es kein Wunder, dass Panasonic mit dem neuen Modell in die Fußstapfen der GH2 treten möchte. So bietet die GH3 zwischen den Formaten AVCHD, AVCHD Progressive, MP4 oder MOV sowie Bildfrequenzen von 50p, 25p oder 24p wählen. Bei der kontinuierlichen Aufzeichnung in den Formaten AVCHD progressive, AVCHD oder MOV erzeugt die GH3 mehrere Dateien, die sich kontinuierlich aneinanderfügen. Auch im Video-Modus kann die GH3 neben Motiv- auch Programmautomatiken nutzen. Ebenso ist es möglich die Belichtung über eine Blenden- oder Zeitautomatik, sowie gänzlich manuelle Einstellungen vornehmen zu lassen. Die Fokussierung bei der Videoaufnahme ist mit kontinuierlichem AF, AF-Tracking und Gesichtsindentifizierungs-AF möglich.

pana_gh3_2

Für Panasonic ist der neue digitale Sucher aber ohne Frage eines der Highlights der Lumix GH3. Der beruht nun auf der OLED-Technik und soll entsprechend mit einer kontrast- und farbstarken Darstellung aufwarten. Auflösungstechnisch kann der Sucher 1.744.000 Bildpunkte anführen, die Suchervergrößerung wird von Panasonic mit dem Faktor 1,34 angegeben. Gegenüber dem Vorgänger-Modell soll der GH3-Sucher deutlich schneller auf Veränderungen reagieren. Natürlich gibt es aber auch einen Monitor. Der ist 3 Zoll groß und basiert ebenfalls auf der OLED-Technik. Die Auflösung liegt bei 614.400 Bildpunkten. 

 

Die Technik der Panasonic Lumix GH3 ist in einem Druckgussgehäuse aus Aluminium beheimatet, das staub- und spritzwassergeschützt ist – damit soll der Profi-Anspruch der GH3 weiter unterstrichen werden. Besonders hervorheben möchte Panasonic auch den neuen, in das Gehäuse integrierten Blitz, der so konstruiert wurde, das bei aufgesetztem Objektiv keine Abschattungen entstehen können. 

Die Bedienung wurde darauf ausgelegt, dass eine einfache und intuitive Nutzung dann möglich ist, wenn der Sucher der Kamera genutzt werden soll. Einstellungen wie die für Belichtungszeit, Belichtungskorrektur, ISO und Weißabgleich können über die Drehräder vorn und hinten sowie am Jog-Dial an der Rückseite der Kamera vorgenommen werden. Zudem können sieben Funktionstasten frei belegt werden. Als besonderes Zubehör bietet Panasonic für die GH3 darüber hinaus einen Batterie-Griff an, der natürlich über weitere Einstellmöglichkeiten und einen zweiten Auslöser verfügt.

pana_gh3_3

Der von Panasonic eingesetzte Kontrast-Autofokus soll äußerst schnell und präzise arbeiten, auf einen zusätzlichen Phasendetektions-Autofokus, wie er bei der NEX-6  (zur News), der NEX-5R (zur News) und der Canon EOS M (zur News) genutzt wird, verzichtet Panasonic aber. 

Die Panasonic Lumix-GH3 wird 1199 Euro kosten, im Kit mit dem Lumix G X Vario 2,8/12-35 mm ruft Panasonic 2199 Euro auf.

 

Original Pressemeldung: 

Mit der neuen spiegellosen Micro-Four-Thirds-Systemkamera DMC-GH3 stellt Panasonic das neue DSLM-Topmodell vor. Der neue Live-MOS-Sensor zusammen mit dem neuen Venus-Engine-Bildprozessor garantiert dank qualitätsoptimierter, reaktionsschneller Signalverarbeitung hochauflösende Bilder mit minimalem Rauschen. Das innovative technische Innenleben der GH3 liegt sicher geschützt in einem robusten, für den professionellen Einsatz konzipierten Gehäuse. Seinen Kern bildet ein stabiler Druckgussrahmen aus Magnesium-Legierung. Alle äußeren Nahtstellen des Gehäuses sind spritzwassergeschützt und staubdicht, so dass die Lumix GH3 auch widrigen Umgebungsbedingungen standhält.

pana_gh3_4

Die von ambitionierten Video-Filmern oft hoch gelobten Video-Talente der GH2 wurden unter Berücksichtigung vieler Kundenwünsche weiterentwickelt. Die Lumix GH3 kommt mit einer größeren Auswahl an Video-Formaten (MOV/AVCDH/MP4), integrierter, variabler Timecode-Aufzeichnung und Bitraten von bis zu 72 Mbps im All-I-Modus, um auch professionellen Ansprüchen gerecht zu werden. In der fortschrittlichen GH3 Video-Technologie steckt die gesammelte professionelle Video-Erfahrung von Panasonic.

Zentrale Elemente der Bildkontrolle bei der Lumix GH3 sind hochauflösende, kontrast und farbstarke OLED-Displays: eines im elektronischen Sucher mit 1.744.000 Bildpunkten, das andere im schwenk- und drehbaren 7,5cm-Monitor mit 614.400 Bildpunkten Auflösung. Die DMC-GH3 bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, die die Kamera bei Foto und Video-Aufnahmen noch variabler machen. Dazu gehören je ein 3,5mm-Mikrofoneingang und -Kopfhöreranschluss, ein Blitzsynchronanschluss, ein Live-View-HDMI-Ausgang zur Überwachung der Videoaufzeichnung in Echtzeit auf einem externen Monitor sowie ein AV-Ausgang und ein Fernauslöseanschluss. Passend zur DMC-GH3 bietet Panasonic optionales Zubehör an, das die Einsatzmöglichkeiten noch zusätzlich erweitert. Der abnehmbare, ebenfalls wetterfeste Akkugriff DMW-BGGH3 mit Hochformat-Auslöser sorgt für mehr Ausdauer. Das externe TTL-Systemblitzgerät DMW-FL360L mit Leitzahl 36 erlaubt kabellose TTLSteuerung und bietet eine integrierte LED-Leuchte für Video-Aufnahmen. Das neue Stereo- und Richtmikrofon DMW-MS2 sorgt für die adäquate Tonqualität zum Full HD-Videobild.

Die Bedienelemente des Kameragehäuses sind neu angeordnet: Die Einstellungen erfolgen über drei Drehräder an der Vorder- und Rückseite der Kamera sowie einzelne
Tasten für häufig genutzte Funktionen. Die Lumix GH3 nimmt bis zu 6 B/s, bei reduzierter Auflösung sogar 20 B/s auf. Die Summe all ihrer Qualitäten und Funktionen macht die Lumix DMC-GH3 zum Panasonic-Flaggschiff unter den digitalen spiegellosen Systemkameras.

Perfekte Ergänzungen zur Lumix GH3 bilden die neuen, ebenfalls gegen Spritzwasser und Staub geschützten Lumix G X Vario-Objektive 2,8/12-35mm und 2,8/35-100mm. Sie zeichnen sich u. a. durch eine von kürzester bis längster Brennweite durchgehende und für Zoomobjektive ungewöhnlich hohe Lichtstärke von f/2,8 aus und erweitern so nochmals den Gestaltungsspielraum der GH3.

Die Lumix DMC-GH3 im Detail

1. Beste Bildqualität aller Live-MOS-Sensoren

Die Lumix GH3 zeigt mit detailreicher, naturgetreuer Wiedergabe dank hoher Auflösung und fein differenzierten Farben das beste Bild aller bisherigen Live-MOS-Sensoren. Mit hochauflösenden Objektive und hochpräzisem Autofokus sowie anpassungsfähiger, treffsicherer Belichtungs- und Weißabgleichssteuerung kommen die Vorteile des Sensors voll zum Tragen. Das Ergebnis sind scharfe Bilder in differenzierten, naturgetreuen Farben mit einem ausgewogenen Verhältnis von Detailzeichnung und Rauschen. Der neu entwickelte Live-MOS-Sensor mit 16,05 Megapixeln (effektiv) bietet einen erweiterten Dynamik- und Empfindlichkeitsbereich. Um dies zu erreichen war eine weitere
Minimierung des Rauschens notwendig. Dafür konzentrierte sich Panasonic auf drei Punkte: 1. Reduzierung des Sensorrauschens, 2. Minimierung des Restrauschens im
Sensor-Ausgangssignal, und 3. nochmalige Rauschunterdrückung in der Signalverarbeitungs-Schaltung sowie durch möglichst kurze Signal- und Stromwege. Diese kommen auch der Verarbeitungsgeschwindigkeit zugute. Daher kann der Standard- Empfindlichkeitsbereich von ISO 200 bis 12.800 vom GH3-Nutzer bei Bedarf auf ISO 125 oder ISO 25.600 erweitert werden. Der Tiefpass-Filter vor dem Sensor wurde ebenfalls überarbeitet, um die Entstehung von Moiré zu minimieren und trotzdem die Bildauflösung
des Sensors bestmöglich auszunutzen. Im Bildprozessor der GH3 greift eine hochwirksame Rauschunterdrückung mit einer Kombination von 3DNR- und Multi-Prozess-NR-Technologien. Sie gewährleisten eine optimal abgestufte Rauschunterdrückung in allen Helligkeitsbereichen. So werden helle wie dunkle Motivdetails auch bei hohen ISO-Werten detailreich und mit minimalem Rauschen abgebildet.

2. Professionelle Videos mit variablen Formaten, Bitraten und Bildfrequenzen

Mit den neuen Video-Aufzeichnungsmöglichkeiten sprengt Panasonic die Grenzen des bislang bei Consumer-Digitalkameras Üblichen. Benutzer können zwischen den Formaten AVCHD, AVCHD Progressive, MP4 oder MOV sowie Bildfrequenzen von 50p, 25p oder 24p wählen. Die DMC-GH3 kann Videos sogar mit den hohen Bitraten 72 Mbit/s (ALL-I) oder 50 Mbit/s (IPB) ausgeben, ohne bei langen Bildaufzeichnungen für Hitzeprobleme zu sorgen.* Um zu verhindern, dass interne Komponenten sich erhitzen und die Bildqualität beeinträchtigen, ist eine gute Wärmeableitung wichtig. Daher hat Panasonic die Anordnung der elektronischen Komponenten überarbeitet und neu gestaltet, so dass in der GH3 keine Hitzeprobleme auftreten.

Bei kontinuierlicher Aufzeichnung von Videos im AVCHD-progressive-, AVCHD- oder MOVFormat erzeugt die Lumix GH3 automatisch mehrere Dateien, die sich nahtlos
aneinanderreihen.

Die GH3 kann SMPTE-kompatiblen Timecode entweder im Rec-Run- oder additiven Modus aufzeichnen, der die spätere Synchronisation unterschiedlichen Video- und Tonmaterials erleichtert. Die Timecode-Aufzeichnung kann jederzeit gestartet werden. Für hochwertige Tonaufnahmen nutzt die Lumix DMC-GH3 Dolby Digital® im AVCHDprogressive-und AVCHD-Videos. Für nicht komprimierte Videos wird der Ton im Linear-PCM(LPCM)-Modus in MOV-Dateien aufgezeichnet. Auch im Video-Modus bietet die DMC-GH3 kreative Gestaltungsfreiheit. Die Belichtung kann nicht nur mit Motivprogrammen, sondern auch mit Programmautomatik, Blenden- und Zeitautomatik sowie manueller Zeit und Blendenwahl erfolgen. Zeitlupe (40% / 48% / 80%) und Zeitraffer (160%, 200% / 300%) stehen ebenfalls in Full HD zur Verfügung.

Fokussieren ist mit kontinuierlichem AF, AF-Tracking und Gesichtsindentifizierungs-AF möglich. Dank Touch-AF-Funktion sind während der Videoaufnahme auch professionell wirkende Schärfeverlagerungen möglich, indem mit dem Finger auf dem Monitor das scharf zu stellende Detail angetippt wird. Perfekt geeignet für Video-Aufzeichnungen sind die besonders geräuscharmen Lumix G-Objektive.

3. Hochauflösende OLED-Displays für Sucher und Monitor 

Die Lumix GH3 ist mit hochauflösenden High-Speed-OLED (Organic Light-Emitting Diode)-Displays im Live-View-Sucher und dem rückseitigen Monitor ausgestattet. Das 16:9-Breitbild im Sucher zeigt 100 % des Bildfeldes mit einer Auflösung von 1.744.000 Bildpunkten bei einer komfortablen Suchervergrößerung von ca. 1,34x (=0,67x KB) und
21mm Austrittspupille. Dabei reagiert das Bild auf Änderungen durch Bewegung deutlich schneller als noch der Sucher der GH2. Ein Augensensor sorgt für die automatische
Umschaltung zwischen Sucher- und Monitorbild. Dieser kann abgeschaltet oder in der Empfindlichkeit variiert werden. Der rückseitige 7,5-cm (3, 0″)-OLED-Monitor im Seitenverhältnis 3:2 mit 614.400-Bildpunkten ist um 180° seitlich schwenk- und um 270° nach oben oder unten drehbar.

4. Erweiterte Ausbaumöglichkeiten dank vieler Anschlüsse und neuen Zubehörs

Die Lumix GH3 kommt mit einer Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, nach denen viele ambitionierte Nutzer gefragt haben. So ist die GH3 mit einer 3,5mm-Mikrofonbuchse für qualitativ hochwertige Tonaufzeichnung über ein externes Mikrofon ausgestattet. Dank einer 3,5mm-Kopfhörerbuchse kann die Tonaufzeichnung während der Videoaufnahme in Echtzeit überwacht werden. Für die Nutzung externer Blitzanlagen steht nun zusätzlich ein Blitzsynchronanschluss zurVerfügung.#

Die DMC-GH3 kann ihr Bildsignal nicht nur in Echtzeit über Kamerasucher oder -monitor anzeigen, sondern über ein optionales mini HDMI-Kabel auch auf einem externen Kontrollmonitor, wie es Video-Profis bevorzugen. Dabei kann zwischen dem Bild mit oder ohne eingeblendeten Kontrollanzeigen gewählt werden. Außerdem kann die DMC-GH3 über die optionale Fernbedienung DMW-RSL1 kontrolliert werden und ihr Signal über den AV-Ausgang ausgeben. Zusätzlich zu den Lumix G Micro-FourThirds-Objektiven können an der Lumix GH3 mit dem optionalen Bajonett-Adapter DMW-MA1 auch Four-Thirds-System-Objektive eingesetzt werden, Leica-M- oder R-Objektive über die Adapter DMW-MA2M oder MA3R. Objektive anderer Hersteller sind durch weitere am Markt erhältliche Adapter ebenfalls nutzbar.

Neuer Akkugriff DMW-BGGH3
Der ergonomisch gestaltete Akkugriff DMW-BGGH3 erweitert die Ausdauer der GH3 auf über 1.000 Fotos*. Er sorgt für eine komfortable Kamerabedienung besonders im
Hochformat dank seines zusätzlichen Auslösers und drei zusätzlicher Tasten für Belichtung, ISO und Weißabgleich. Auch die vorderen und hinteren Drehräder der Kamera
finden sich am Akkugriff wieder. Und wie die DMC-GH3 ist auch der Akkugriff staub- und spritzwassergeschützt.

5. Kabellose Kommunikation über Wi-Fi

Die Lumix GH3 ist mit einem eingebauten Wi-Fi-Modul für die drahtlose Datenübertragung (IEEE 802.11 b/g/n) ausgestattet. So kann ein Smartphone oder ein Tablet-PC als
Fernbedienung und Kontroll-Monitor verwendet werden. Auf dem Smartphone/Tablet wird das Live-View-Bild der Kamera angezeigt, und es können per Wi-Fi verschiedene Einstellungen wie Schärfe, Belichtungskorrektur, ISO, WB oder Fotostil vorgenommen und auch ausgelöst werden. Auch können die von der Smartphone/Tablet-GPS-Funktion erfassten Geodaten des Aufnahmestandortes mit den Bildern in der Kamera gespeichert werden, wenn auf dem Mobilgerät die „Lumix Link“-App für Android- oder iOSSmartphones installiert ist.

In der Kamera gespeicherte Bilder – auch als RAW-Dateien – lassen sich direkt zu einem Smartphone oder Tablet übertragen. Ebenso ist das Hochladen von Bildern zum „Lumix Club Cloud Sync. Service“ über Wi-Fi möglich. Praktisch für die Archivierung und Sicherung von Bildern ist der Panasonic-exklusive „Lumix Club Cloud Sync. Service“. In diesem Cloud- Service erhält jeder registrierte Lumix-GH3-Benutzer einen persönlichen Ordner, in den er jederzeit Fotos in voller Auflösung und Full-HD-Videos hochladen und diese in Netzwerken wie Facebook™, Flickr™, Picasa™, Twitter™ oder YouTube™ veröffentlichen kann. Auch eine Synchronisation mit anderen Geräten ist möglich. Die Wi-Fi-Funktion ermöglicht auch  die Wiedergabe von Bildern auf die DLNA-kompatiblen VIERA HDTV-Geräten.

6. Staub- und Spitzwasserschutz

Dank ihres Druckgussgehäuses aus Magnesiumlegierung und ihrer staub- und spritzwassergeschützten Konstruktion ist die neue Lumix GH3 auch für härtere Einsätze
geeignet. Besondere Aufmerksamkeit erforderte dabei der integrierte Popup-Blitz. Um Abschattung des Blitzlichtes durch das Kamera-Objektiv zu verhindern, hat der Popup-Blitz einen Schiebemechanismus, der den Blitz in seine erhöhte Arbeitsposition bringt. Hier hat Panasonic besonders umfassende Vorkehrungen getroffen, um das Eindringen von Staub und Wasser zu verhindern. Ideale Ergänzung zur GH3 sind die ebenfalls spritzwasser- und staubgeschützten Wechselobjektive Lumix G X VARIO 2,8/12-35mm Asph./Power O.I.S. und 2,8/35-100mm Power O.I.S. Auch der externe Akkugriff DMW-BGGH3 ist entsprechend geschützt.

7. Reaktionsschnell für den entscheidenden Moment

Alle Kameras des Lumix G Micro-Systems arbeiten mit Kontrast-Autofokus auf dem Sensor. Diese Art der Fokuskontrolle bietet prinzipbedingt selbst bei großen Blendenöffnungen höhere Präzision als Phasendetektionssysteme. Der blitzschnelle Autofokus der DMC-GH3 erfasst auch schnell bewegte Objekte. Nicht nur in der Genauigkeit, sondern auch in der AF-Geschwindigkeit übertrifft das Lumix-Kontrast-AF-System sogar High-End-DSLRs mit Phasendifferenz-AF. GH3 und Objektiv kommunizieren digital 240mal pro Sekunde, damit kein entscheidender Moment verpasst wird. Dabei hilft auch die schnelle Bestimmung des AF-Ziels mit einem Fingertipp auf den Touchscreen.

8. Komfortable Bedienung für stressfreies Fotografieren

Panasonic entwickelte die DMC-GH3 vor allem im Hinblick auf eine Kamerahaltung mit dem  Auge am Suchereinblick. Dadurch gelang eine ausgewogene Konstruktion mit
ergonomischem Griff und griffgerechter Platzierung der Bedienungstasten. Wichtige Einstellungen wie die für Belichtungszeit, Belichtungskorrektur, ISO und Weißabgleich
können schnell über die Drehräder vorn und hinten sowie am Jog-Dial an der Rückseite der Kamera vorgenommen werden.

Der GH3-Benutzer kann sieben Funktionstasten (5 Knöpfe und 2 Touch-Elemente) mit oft genutzten oder bevorzugten Funktionen belegen. Das Bedienfeld der GH3 wurde völlig neu gestaltet und erlaubt eine noch intuitivere Bedienung. Mit dem zur GH3 erstmals erhältlichen Akkugriff lassen sich Hochformataufnahmen dank des zusätzlichen Auslösers und Extra-Tasten genauso komfortabel wie im Querformat machen. Mit den Fotostilen können Benutzer bei Bedarf manuell aus sechs Farbcharakteristiken wählen. Darüber hinaus ist es möglich, Kontrast, Schärfe, Sättigung oder Rauschunterdrückung per Menü in 11 Stufen anzupassen und die Einstellung zu speichern. Über die Individualfunktionen können bestimmte Einstellungskombinationen gesichert und bei Bedarf schnell wieder aktiviert werden.

Verfügbarkeit und Preise (UVP)

Die Lumix DMC-GH3 wird in Deutschland ab November 2012 in Schwarz in folgenden Kombinationen erhältlich sein:

  • GH3 Gehäuse 1.199,- Euro UVP
  • GH3 mit Lumix G X Vario 2,8/12-35mm 2.199,- Euro UVP
  • GH3 mit Lumix G Vario 4-5,8/14-140mm 1.799,- Euro UVP

 

Über den Autor