Die Gerüchte bewahrheiten sich, Canon hat die EOS 6D als preisattraktives Vollformat-Modell zum Start der photokina 2012 vorgestellt – damit wird zeitnah die Antwort auf Nikons D600 (zur News) geliefert, die die gleiche Zielgruppe fokussiert. 

Der von Canon verbaute Sensor fällt mit 20 MPix etwas niedriger aufgelöst aus, dafür bietet Canon aber den umfangreicheren ISO-Bereich. Standardmäßig bietet die EOS 6D maximal ISO 25.600 allerdings kann dieser Wert bis ISO 102.400 erweitert werden.

Canon setzt bei der EOS 6D auf einen neuen 11-Punkt-Autofokus, der bislang die beste Low-Light-Leistung aller von Canon eingesetzten Autofokus-Systeme bieten soll. Laut Canon soll die Scharfstellung bis zu einem Lichtwert von -3 LW korrekt arbeiten. 

Der von Canon eingesetzte Digic-5+-Bildprozessor soll für eine hervorragende Rechenleistung sorgen und ermöglicht zahlreiche Kreativprogramme inklusive einer HDR-Automatik. Der neue Silent-Modus soll es in diskreten Situationen ermöglichen recht unauffällig zu arbeiten. 

Als erste Canon-EOS-Kamera bietet die EOS 6D ein integriertes WLAN. Über diesen Weg ermöglicht Canon ein drahtloses Teilen von Aufnahmen, beispielsweise über Facebook oder Flickr aber auch eine Steuerung der Kamera über ein Sarmtphone. Natürlich ist es aber auch möglich, Aufnahmen direkt auf einem PC zu speichern. Damit nicht genug der technischen Spielereien, denn auch an ein GPS-Modul für Geotagging hat Canon gedacht. 

Mit einem Gewicht von 770 Gramm (das Gehäuse allein wiegt rund 690 Gramm) ist die EOS 6D die leichteste und auch kompakteste Vollformat-DSLR in den Reihen von Canon. Darüber hinaus ist sie mit einem Preis von 1999 Euro für den Body das kostengünstigste Modell.

Wann Canon die EOS 6D allerdings auf den Markt bringen wird, steht aktuell noch nicht fest. 

canon_eos6d_2

Original Pressemeldung: 

Canon präsentiert heute die EOS 6D, das neueste EOS DSLR Mitglied für ambitionierte Foto-Fans. Mit einem ähnlichen Format und Gewicht wie die EOS 60D ist die EOS 6D die derzeit kleinste und leichteste Canon Vollformat-DSLR und damit ideal für Reise-, Porträt- und Landschaftsaufnahmen. Die neue EOS ist ein idealer Einstieg in die Canon Vollformat-DSLR-Reihe und perfekt für Fotografen, die sich eine größerer Steuerung der Schärfentiefe wünschen oder ihre Aufnahmen mit dem umfangreichen Portfolio der EF-Weitwinkelobjektive des EOS Systems noch beeindruckender gestalten möchten. Die EOS 6D vereint ein leistungsstarkes Vollformat-System und exzellente Low-Light-Leistung in einem kompakten, robusten und leichten Gehäuse. Als erste EOS mit integriertem WLAN und GPS empfiehlt sie sich als ideale Begleiterin unterwegs für herausragende Bilder. Das Gehäuse der EOS 6D ist zum Preis von 1999* Euro im Handel erhältlich. Die Verfügbarkeit steht noch nicht fest.

 canon_eos6d_3

Unglaubliche Aufnahmen unter vielfältigen Bedingungen
Die EOS 6D profitiert von zahlreichen Innovationen in den letzten 25 Jahren im EOS System. Mit ihrem neu konzipierten 20,2 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor ermöglicht sie wunderschöne hochauflösende Bilder, die bestens für Großformat-Prints oder hochwertige detailreiche Bildausschnittvergrößerungen geeignet sind, ohne Kompromisse in der Qualität machen zu müssen. Der schon enorme Standard-ISO-Bereich von ISO 100 – 25.600 ist auf bis zu ISO 50 – 102.400 erweiterbar und sorgt so für klare, natürliche Aufnahmen auch bei sehr dunklen Lichtverhältnissen.

Das neue 11-Punkt-AF-System bietet die bisher stärkste Low-Light-leistung unter allen bisherigen Canon AF-Systemen. Die Scharfstellung arbeitet bis zu -3 LW, einem Lichtwert, der dem Mondlicht entspricht. Er ermöglicht auch in extrem herausfordernden Lichtbedingungen eine punktgenaue Fokussierung auf das Motiv. Das ist Aufnahmefreiheit pur: Ob Landschaften oder Porträts bei Nacht – die Bilder halten die Atmosphäre realistisch fest, sind brillant und äußerst rauscharm.

Mit vollem Format Kreativität entdecken
Ein Vollformat-Sensor ermöglicht eine gezieltere Steuerung der Schärfentiefe, ideal also für Porträts, in denen der Fotograf sein Motiv vor einem attraktiv unscharf gezeichneten Hintergrund bildwirksam absetzen möchte. Mit der EOS 6D schöpfen Fotografen das volle Potenzial der EF Objektivserie mit Brennweiten zwischen acht und 800 Millimetern aus – die leistungsstarken EF Weitwinkelobjektive beispielsweise eignen sich hervorragend für wunderbare, detailreiche Aufnahmen ausgedehnter Landschaften. Die Leistungsstärke des DIGIC 5+ Prozessors ist Ausgangspunkt für viele Automatik- und kreative Aufnahmemodi, daneben ist die Kamera natürlich vollständig manuell steuerbar – damit bleiben kaum Wünsche offen.

Viele praktische Funktionen in der EOS 6D unterstützen Fotografen, speziell wenn es um hochwertige Landschaftsaufnahmen oder Porträts geht. Der HDR-Modus ermöglicht auch bei schwierigen Lichtbedingungen eine hervorragender Detailwiedergabe in hellen und dunklen Bildbereichen. Bei der Mehrfachbelichtung hingegen können bis zu neun unterschiedlich belichtete Aufnahmen in der Kamera zu einem einzigen eindrucksvollen Bild kombiniert werden. Der Silent-Modus ist die Möglichkeit auch in diskreten Situationen wie bei ungestellten Porträts oder auch bei Hochzeitsfotos zu fotografieren. Eine elektronische Wasserwaage im Sucher oder LC-Display ermöglicht bei der Bildkomposition eine präzise horizontale Ausrichtung des Motivs.

Teilen inbegriffen
Als erste EOS ist die EOS 6D mit integriertem WLAN ausgestattet und ermöglicht so das unmittelbare Teilen der Bilder direkt nach der Aufnahme. Bilder lassen sich kabellos an externe Speichersysteme senden, in Facebook und YouTube einstellen oder auf einem Canon WLAN-Drucker drucken. Ebenso können Videos und Bilder für die Wiedergabe in höchster Qualität im richtig großen Format auch auf einem DLNA-fähigen HD-TV angesehen werden. Über eine kabellose Verbindung kann die Kamera auch von einem kompatiblen Smartphone gesteuert werden. Dabei sind Aufnahmeeinstellungen und Scharfstellung vor der fernbedienten Auslösung anpassbar. Im Anschluss können die Bilder direkt auf dem Smartphone betrachtet werden. Die Bilder können auch ganz einfach kabellos an einen Computer, in eine Cloud oder an ein Smartphone gesendet werden. Die WLAN-Unterstützung ist abhängig vom System und der Region.

Über das in die EOS 6D integrierte GPS lassen sich den Aufnahmen Standortdaten hinzufügen. Ideal zur Dokumentation einer Reiseroute: Über die Loggerfunktion des GPS kann die Route nachvollzogen und über die mitgelieferte Map Utility Software angezeigt werden. Die GPS-Verwendung kann in einigen Ländern oder Regionen untersagt sein. Der GPS-Einsatz sollte sich nach den jeweiligen gesetzlichen Vorschriften und Regeln der Länder und Gebiete richten, in denen das GPS verwendet wird, inklusive der untersagten Verwendung von elektronischen Geräten.

Robuste Bauweise, intuitive Bedienung
Mit einer Größe von zirka 144,5 x 110,5 x 71,2 Millimetern und einem Gewicht von nur zirka 770 Gramm (Gemäß CIPA-Richtlinien (Gehäuse nur zirka 690 Gramm)) ist die EOS 6D die kompakteste Vollformat-DSLR, die Canon je konstruierte. Sie ist staub- und spritzwassergeschützt, Teile des robusten Gehäuses sind aus Magnesium gefertigt. Die intuitive Tastenanordnung sorgt für eine besonders einfache Kamerabedienung. Das hochauflösende 7,7 Zentimeter (3,0 Zoll) große Clear View LC-Display bietet eine präzise, detailreiche Bildwiedergabe mit natürlichen Farben. Es ist gegen Blendenreflexe optimiert und ermöglicht beste Sicht auch bei sehr hellem Sonnenlicht und extremen Bildwinkeln.

Ein neuer Batteriegriff BG-E13 ist für zusätzliche Akku-Leistung bei ausgedehnten Shootings ideal und unterstützt zudem die bequeme Kamera-Handhabung sowohl bei Aufnahmen im Quer- als auch Hochformat. Er verdoppelt beim Einsatz mit zwei LP-E6 Akkus die Aufnahmekapazität, kann jedoch auch ganz flexibel mit bequemen AA-Mignonzellen verwendet werden.

Verfügbar im Handel ab: noch offen
EOS 6D Gehäuse: 1999* Euro

 

Über den Autor