Der Profifotograf und Zubehör-Anbieter Gary Fong bietet seinen Gamma-Difuser jetzt auch für Sonys Aufsteckblitze Sony HVL-F43AM und HVL-F58AM an.

Der Gamma Difuser soll Aufsteckblitzen zu einem softeren Licht verhelfen, sodass es keinen harten Schattenwurf gibt. So werden die Vorteile von direktem und indirekten Blitzen kombiniert.

Der Gary Fong Difuser für die Sony Blitze Sony HVL-F43AM und HVL-F58AM kostet 29,99 Euro und ist ab Ende des Monats verfügbar. 

 

Original Pressemeldung:

Gary Fong, kreativer Kopf hinter der gleichnamigen Marke und Hersteller innovativen Fotozubehörs, erweitert sein Repertoire an Blitzvorsätzen um den „Gamma Diffuser“ für die beiden Sony-Blitzgeräte HVL-F43AM und HVL-F58AM. Der Diffuser verhilft Fotografen jeglicher Couleur zu besseren Ergebnissen beim Fotografieren und unterstützt sie einfach aber extrem wirkungsvoll dabei, das bestmögliche Resultat beim Einsatz von Blitzlicht zu erzielen. Durch die Erweiterung des weltweit erfolgreichen Gary Fong Produkt-Line-up’s mit dem neuen Gamma Diffusor, kommen Benutzer der beiden Sony-Blitze in den Genuss vieler neuer kreativer Möglichkeiten beim Einsatz von Blitzlicht. Insbesondere Porträtfotografen profitieren von einer Funktionalität und Ergebnissen, die mit teuren Lichtanlagen vergleichbar sind.

Fotografie ist das Spiel mit Licht und Schatten – das weiß jeder, der sich mit diesem spannenden Thema eingehend beschäftigt. Deshalb benutzen die meisten Fotografen auch einen Aufsteckblitz, der allerdings viel Spielraum für Verbesserungen bietet. Denn übliche Blitzaufnahmen erkennt man meistens an ihrer unnatürlichen Lichtstimmung. Die Herausforderung daran ist die Tatsache, dass bei Aufsteckblitzgeräten das Licht aus Sicht des zu fotografierenden Objekts genau von vorne kommt und so modellierende, weiche Schatten fehlen. Direktes Blitzlicht ist in der Regel sehr grell und erzeugt entsprechend harte Schatten. Bei Porträts ergibt sich meistens unter dem Kinn und der Nase ein tiefschwarzer und scharf abgegrenzter störender Schlagschatten. Diese beiden Effekte sorgen dafür, dass das Bildergebnis zweidimensional, hart und unnatürlich ausfällt.

Um das Licht und die Schatten zielgerichtet zu optimieren, sollten sich Besitzer dieser Sony Blitzgeräte, deren Besonderheit die um 180 Grad nach links und rechts beweglichen Blitzköpfe sind (von Sony „Quick Shift Bounce“ genannt), den neuen Gamma Diffusor näher anschauen. Dieser aus der Ideenschmiede von Gary Fong stammende Kunststoff-Diffusor zum Aufstecken dämpft hartes Blitzlicht und optimiert so wirksam und pfiffig die Lichtverteilung. Er kombiniert dabei zwei Effekte in Perfektion: das indirekte und das direkte Blitzen. Beim indirekten Blitzen an die Decke oder an die Wand (Bouncing genannt), wird das Licht diffus in Richtung des Objekts reflektiert. Das gleichzeitige direkte Blitzen erfolgt durch den milchglasähnlichen Kunststoffvorsatz (den eigentlichen Diffusor), der das Licht zerstreut, es damit weicher macht und extreme Licht-Schatten-Kontraste sowie störende Reflexe einfach aber wirkungsvoll reduziert. Die genoppte, milchglasartige Austrittsfläche erhöht die Effizienz des Diffusors im Vergleich zu herkömmlichen Diffusoren noch einmal deutlich, denn sie streut das Licht erheblich besser als eine ebene Fläche. Oberflächenstrukturen und besonders Hauttöne werden auf diese Weise vorteilhaft ausgeleuchtet und erscheinen in einem natürlichen und schmeichelhaften Licht.

Die kompakte Größe des neuen Gamma Diffusors gibt dem Fotografen ein Höchstmaß an Mobilität an die Hand, denn er kann den Diffusor in so gut wie jeder Fototasche Platz sparend verstauen und immer und überall dabei haben. Diese Unabhängigkeit von sperriger Lichttechnik macht ihn zum perfekten Begleiter jedes Fotografen, der sich in den Bereichen Porträt- und Eventfotografie, sowie der Interieur- und Produktfotografie bewegt. Aufgrund der einfachen Anwendung ist der neue Gamma Diffusor ein Tool für Fotografen jeglicher Couleur. Ob Amateur oder Profi, jeder der eines der beiden kompatiblen Blitzgeräte von Sony sein eigen nennt kann mit diesem Diffuser seine Fotos signifikant verbessern. Anders als bei technischem Lichtequipment bedarf es dafür keines umfangreichen Fachwissens hinsichtlich der richtigen Lichtsetzung, um erstklassige Resultate zu erzielen. Und der Gamma Diffusor spart jede Menge Zeit, denn umfangreiche Nachbearbeitungen am Computer können so auf ein Mindestmaß reduziert oder ganz vermieden werden.

Das praktische Handling des neuen Gamma Diffusor gestaltet sich genau wie seine Benutzung kinderleicht. Er wird einfach mittels des von Gary Fong patentierten „Archival Grip Bands“ am Kopf des Blitzgerätes montiert und mit dem beiliegenden Klettverschluss-Band gesichert. Ein Verrutschen des Diffusors ist bei normalem Umgang so gut wie ausgeschlossen. Der Fotograf kann die Funktionalität der beiden Sony-Blitzmodelle voll ausnutzen und deren Blitzkopf samt Diffuser sowohl horizontal als auch vertikal schwenken und ausrichten, ohne den Diffusor abzunehmen. Nicht nur der Lichtwinkel bleibt dabei in jeder Position konstant, der Diffusor hat auch keinerlei negativen Einfluss auf die TTL-Steuerung der Blitze, die die optimale Blitzleistung berechnet.

Fazit: Die Fotoindustrie entwickelt sich immer weiter, genauso muss sich auch das Blitz-Zubehör immer weiter entwickeln. Tools wie der Gamma Diffusor geben den Fotografen eine große Portion Einfachheit und Effizienz an die Hand und die Freiheit, ihre Fotos jederzeit genau nach ihren Vorstellungen umzusetzen, egal ob auf Reisen, bei Veranstaltungen oder im heimischen Studio.

 

Über den Autor