Von FLM gibt es jetzt Stative mit integrierten Nivellierkalotten, die die exakte horizontale Ausrichtung der Kamera deutlich vereinfachen. Durch den Einbau der Nivellierkalotte in die Stativschulter lässt sich jetzt nicht nur die Kameraplatte, sondern die gesamte Mittelsäule exakt vertikal ausrichten.

Die Mittelsäule kann damit genau im Lot bewegt werden und eine Höhenverstellung ist nicht gleichzeitig mit einer seitlichen Verschiebung verbunden. Somit bleibt die Funktionalität der Mittelsäule in jeder Nivellierposition voll erhalten. Die Centerpod-Baureihe CP30 L6 umfasst inzwischen sechs unterschiedliche Modelle, die sich hinsichtlich der Anzahl der Beinsegmente, dem Packmaß und der nutzbaren Höhe unterscheiden. Allen gemeinsam sind der größte Rohrdurchmesser von 30 mm, das Gewicht von 1,7 kg, die Tragkraft von 8 kg, die schnelle Beinfixierung über Schraubklemmen  und die extrem einfache und schnelle Umstellung der Stativfüße von Edelstahl-Spikes auf Parkett-schonende Gummifüße. Die Versionen mit drei Beinsegmenten bieten eine etwas höhere Stabilität, die Ausführung mit vier Segmenten ermöglichen dagegen ein kompakteres Packmaß. Alle Stativbeine sind im Falle einer Beschädigung des Carbonrohrs problemlos austauschbar.

Die sechs FLM-CP30-Centerpod-Stative liegen preislich zwischen 595,- und 679,- Euro.

Über den Autor