Die FUJIFILM X-Pro1 bekommt im Juni einen M-Objektivadapter,  über den die X-Pro1 die Objektive, die über ein M-Bajonett verfügen oder nach denselben Spezifikationen gebaut wurden, nutzen kann. So wie die X-Pro1 ist auch der M-Objektivadapter von FUJIFILM nach höchsten Qualitätsmaßstäben entwickelt worden, damit anspruchsvolle Fotografen exzellente Bildergebnisse erzielen können.

Der FUJIFILM X-Pro1-M-Adapter besteht aus drei Teilen: Ein Bajonett aus Aluminium für das Kameragehäuse, ein Bajonett aus Edelstahl für das Objektiv und ein Tubus aus Aluminium. Diese Konstruktion ermöglicht einen Abstand von lediglich 27,8 Millimetern vom Objektiv-Bajonett zum Sensor. Dies wiederum ist ein entscheidender Punkt für eine exzellente Bildqualität. Werden über den M-Objektivadapter entsprechende Objektive verwendet, können die Vorteile des Multi-Hybrid-Optischen-Suchers der X-Pro1 weiterhin genutzt werden. Der elektronische Sucher und das LCD bieten beide eine 100prozentige Bildfeldabdeckung, während der optische Sucher abhängig von der Brennweite eingesetzt werden kann. Eine Kompatibilitätsliste von Objektiven mit M-Bajonett, die genutzt werden können, wird mit der Markteinführung verfügbar sein.
Der FUJIFILM X-Pro 1– M-Objektivadapter wird ab Mitte Juni 2012 zu einer UVP von 179,- Euro  erhältlich sein.

Über den Autor