Die Jury der Sony World Photography Awards hat mit dreizehn aus 112.000 Einreichungen die besten Fotografen des Offenen und Jugend-Wettbewerbes ausgewählt. Aus über 170 Ländern hatten sich Fotografen um die begehrten Titel beworben. In der Offenen Kategorie hat es ein Kandidat aus Deutschland bis an die Spitze geschafft: Tobias Bräuning überzeugte die Jury in der Kategorie „Im Bruchteil von Sekunden“ des Offenen Wettbewerbes. Sein Bild wird nun gemeinsam mit denen der anderen Gewinner im Rahmen der World Photo, London in der britischen Metropole ausgestellt.

Die Sony World Photography Awards feiern die besten Werke, die die Fotografie weltweit zu bieten hat. Am Offenen Wettbewerb kann jeder teilnehmen, der sich für Fotografie interessiert. Einstiegshürden gibt es keine. Beurteilt werden von der Jury  lediglich die Einzelbilder der Teilnehmer. Insgesamt gibt es zehn unterschiedliche Themengebiete, bei denen ambitionierte Fotografen gegeneinander antreten.

Das sind die Gewinner der einzelnen Kategorien im Offenen Wettbewerb:

  • Architektur: Filippo Di Rosa (Italien)
  • Kunst & Kultur: Sanket K (Indien)
  • Bearbeitete Fotos: Victor Vargas Villafuerte (Mexiko)
  • Schwieriges Licht: Natalia Belentsova (Russische Föderation)
  • Natur & wilde Tiere: Giovanni Frescura (Italien)
  • Panorama: Denise Worden (USA)
  • Menschen: Ana Gregorič (Slowenien)
  • Lächeln: Piotr Stasiuk (Polen)
  • Im Bruchteil von Sekunden: Tobias Bräuning (Deutschland)
  • Reisen: Krzysztof Browko (Polen)

Unter den zehn Ausgezeichneten aus allen Teilen der Welt ist in diesem Jahr mit Tobias Bräuning ein Deutscher. Der 29jährige lebt in Reutlingen und fotografiert seit rund zehn Jahren.

Nicht nur im Offenen Wettbewerb stehen heute die Gewinner fest. Auch die Namen der Bestplatzierten im zum ersten Mal stattfindenden Jugend-Wettbewerb sind veröffentlicht. Die besten Nachwuchsfotografen unter 20 Jahren sind:

  • Kultur: Kolyaskin Sergey (Russische Föderation)
  • Umwelt: Bernard Pieterse (Südafrika)
  • Porträts: Karina Sembe (Ukraine)

Offen ist noch, wer im Offenen und Jugend-Wettbewerb jeweils der Gesamtgewinner wird. Unter den zehn beziehungsweise drei Ausgezeichneten nominiert die Jury den besten Fotografen des jeweiligen Wettbewerbes. Die Gesamtgewinner des Offenen und des Jugend-Wettbewerbes werden bei der feierlichen Gala der Sony World Photography Awards bekannt gegeben, die am 26. April im Hilton Hotel an der Londoner Park Lane stattfindet. Die Verleihung wird von dem renommierten Foto-Consultant W.M. Hunt, dem Vorsitzenden der Jury 2012, moderiert.

Die Awards finden gemeinsam mit der World Photo, London statt, die sich über einen Monat erstreckt und Foto-Events für jedermann bietet. Am Wochenende vom 27. bis 30. April wird das Festival im Somerset House mit ausgewählten Veranstaltungen eröffnet. Die Ausstellungen mit den Fotografien der Gewinner werden von Michael Benson und dem Candlestar Team kuratiert und sind bis 20. Mai 2012 zu sehen.

Nähere Informationen gibt es  hier.

Über den Autor