Ricoh hat das erste Firmware-Update für sein High-End-Kompaktmodell GR Digital IV veröffentlicht. Ricoh möchte somit auf die Wünsche der Kunden eingehen.

Auch wir haben uns die GR Digital IV in einem Online-Test ausführlich angesehen, der unter diesem Link zu finden ist. 

 

Hier die Änderungen, die die neue interne Software mitbringt: 

 

1. Hinzufügen von Copyright-Hinweisen
Wenn der Nutzer Copyright-Hinweise hinzufügen möchte, werden diese
Informationen bei der Bildaufnahme in den Exif-Daten des Bildes
gespeichert. Es können bis zu 46 alphanumerische Zeichen
aufgezeichnet und die Informationen in den Datei-Informationen auf
dem Display überprüft werden.
2. Schnellere automatische Belichtungsgeschwindigkeit
Die Geschwindigkeit der automatischen Belichtungssteuerung wurde
verbessert. Das vereinfacht das Auswählen der passenden
Belichtungseinstellungen.
3. Speichern der Fokus-Einstellung zum Zeitpunkt des Auslösens über
den ADJ.-Schalter und die Fn-Taste
Die beim Auslösen eingestellte Fokus-Entfernung kann nun über den
ADJ.-Schalter oder die Fn-Taste gespeichert werden. Die Einstellung
kann geändert werden, ohne dass zum Menübildschirm gewechselt werden
muss.
4. Anzeige von Fotoinformationen bei Intervallkompositions-Aufnahmen
Mithilfe dieser Funktion kann bei Fotos, die im
Intervallkompositions-Modus aufgenommen wurden, die Aufnahmezeit
sowie die Anzahl der Kompositionsbilder auf dem Display angezeigt
werden.
5. Anpassung des dynamischen Schwarzabgleichs für den
Intervallkompositions-Aufnahmemodus
Die Aufnahme-Einstellungen für die im Intervallkompositions-Modus
aufgenommenen Fotos wird um die Option „Dynamischer Schwarzabgleich“
ergänzt. Die Option ist standardmäßig aktiviert, kann aber auch
abgeschaltet werden. Bei Nutzung der Funktion wird das Bildrauschen
bei hohen Empfindlichkeiten reduziert.
  • Hinzufügen von Copyright-HinweisenWenn der Nutzer Copyright-Hinweise hinzufügen möchte, werden dieseInformationen bei der Bildaufnahme in den Exif-Daten des Bildesgespeichert. Es können bis zu 46 alphanumerische Zeichenaufgezeichnet und die Informationen in den Datei-Informationen aufdem Display überprüft werden.
  • Schnellere automatische BelichtungsgeschwindigkeitDie Geschwindigkeit der automatischen Belichtungssteuerung wurdeverbessert. Das vereinfacht das Auswählen der passendenBelichtungseinstellungen.
  • Speichern der Fokus-Einstellung zum Zeitpunkt des Auslösens überden ADJ.-Schalter und die Fn-TasteDie beim Auslösen eingestellte Fokus-Entfernung kann nun über denADJ.-Schalter oder die Fn-Taste gespeichert werden. Die Einstellungkann geändert werden, ohne dass zum Menübildschirm gewechselt werdenmuss.
  • Anzeige von Fotoinformationen bei Intervallkompositions-AufnahmenMithilfe dieser Funktion kann bei Fotos, die imIntervallkompositions-Modus aufgenommen wurden, die Aufnahmezeitsowie die Anzahl der Kompositionsbilder auf dem Display angezeigtwerden.
  • Anpassung des dynamischen Schwarzabgleichs für denIntervallkompositions-AufnahmemodusDie Aufnahme-Einstellungen für die im Intervallkompositions-Modusaufgenommenen Fotos wird um die Option „Dynamischer Schwarzabgleich“ergänzt. Die Option ist standardmäßig aktiviert, kann aber auchabgeschaltet werden. Bei Nutzung der Funktion wird das Bildrauschenbei hohen Empfindlichkeiten reduziert. 

Die neue Firmware kann auf der Webseite von Ricoh heruntergeladen werden.

 

 

Über den Autor