Ist das die neue Canon EOS 5D Mark III? Zugegeben, es ist einfach, per Bildbearbeitung aus einer
römischen II eine römische III zu machen – dazu braucht man noch nicht einmal Photoshop. Aber auf den
Bildern, die momentan im Internet kursieren, sind noch andere (kleine) Änderungen zu sehen: ein neues
Typenschild zum Beispiel, und eine andere Andordung der Anschlüsse auf der linken Gehäuseseite, mit
einer nach unten gerutschten Blitzbuchse.
Sollte dies die Nachfolgerin der Canon EOS 5D Mark II sein, so könnten in dem Gehäuse ein 22 MPix
Sensor stecken (wir erinnern uns: 18 MPix reichen für A3 mit 300 dpi Druckauflösung = Doppelseite in
vielen Zeitschrift), es könnte ein 61-Punkt-AF-System enthalten sein, der Monitor könnte das
Seitenverhältnis 3:2 haben und es könnten Slots für je eine CF- und SD-Karte vorhanden sein. Viele
„könnte“, denn wir wissen nicht, ob die Gerüchte über die Canon EOS 5D Mark III stimmen.

Ist das die neue Canon EOS 5D Mark III? Zugegeben, es ist einfach, per Bildbearbeitung aus einer römischen II eine römische III zu machen – dazu braucht man noch nicht einmal Photoshop. Aber auf den Bildern, die momentan im Internet kursieren, sind noch andere (kleine) Änderungen zu sehen: ein neues Typenschild zum Beispiel, und eine andere Andordung der Anschlüsse auf der linken Gehäuseseite, mit einer nach unten gerutschten Blitzbuchse. 

 

Sollte dies die Nachfolgerin der Canon EOS 5D Mark II sein, so könnten in dem Gehäuse ein 22 MPix Sensor stecken (wir erinnern uns: 18 MPix reichen für A3 mit 300 dpi Druckauflösung = Doppelseite in vielen Zeitschrift), es könnte ein 61-Punkt-AF-System enthalten sein, der Monitor könnte das Seitenverhältnis 3:2 haben und es könnten Slots für je eine CF- und SD-Karte vorhanden sein. Viele „könnte“, denn wir wissen nicht, ob die Gerüchte über die Canon EOS 5D Mark III stimmen.

 

Über den Autor