NEC hat eine neue Version seiner SpectraView Profiler Software vorgestellt, die in Kombination mit NECs High-End-Displays der SpectraView-Serie eine Hardware-Kalibrierung der Monitore erlaubt.

Die neue Software unterstützt eine zusätzliche Hardware-Kalibrierung über das DDC/CI-Protokoll oder ein USB-Kabel und bietet von nun an vollen Support von 3D LUTs, die bei aktuellen Top-Displays häufig Anwendung finden. 

Die neue Software-Version kann hier heruntergeladen werden.

 

Original Pressemeldung: 

 

NEC Display Solutions bringt mit dem Produkt SpectraView® Profiler 5 die neueste Version ihrer hochentwickelten Farbkalibrierungssoftware auf den Markt.
Die Software wurde speziell für Nutzer von Referenzdisplays konzipiert, die eine ausgesprochen akkurate Display-Kalibrierung und -Profilierung für farbkritische Anwendungen benötigen. SpectraView® Profiler 5 liefert eine Reihe neuer Funktionen sowie eine komplett erneuerte Benutzeroberfläche, die spezielle Bedienfelder für einzelne Anwendungen aus dem Farbmanagement bietet.
Aufbauend auf der bereits existierenden leistungsstarken Profiler-Lösung erlaubt die neueste Version jetzt eine zusätzliche Hardwarekalibrierung über das DDC/CI-Protokoll oder ein USB-Kabel und bietet volle Unterstützung der 3D LUT Funktionalität. Außerdem unterstützt Profiler 5 die aktuellsten basICColor DISCUS und X-Rite i1Display Pro Colorimeter.
SpectraView® Profiler 5 ist mit allen NEC SpectraView® Displays kompatibel – sowohl mit dem SpectraView® 231 als auch mit den Modellen SpectraView® Reference 241, 271 und 301.
„NEC Display Solutions ist stolz darauf, eine Reihe von erstklassigen farbkritischen Displays für die Druckvorstufe, Softproof-Anwendungen, die professionelle Fotografie sowie alle Anwender, die einen exakten Colour-Workflow benötigen, anbieten zu können. Für diese Nutzer sind die SpectraView® Bildschirme der Benchmark“, so Christopher Parker, Product Line Manager Professional Displays bei NEC Display Solutions Europe. „Die neue SpectraView® Profiler 5 Software sorgt für eine perfekt kalibrierte Bildqualität, die über die gesamte Lebensdauer des Displays erhalten bleibt.“

NEC Display Solutions bringt mit dem Produkt SpectraView® Profiler 5 die neueste Version ihrer hochentwickelten Farbkalibrierungssoftware auf den Markt.

Die Software wurde speziell für Nutzer von Referenzdisplays konzipiert, die eine ausgesprochen akkurate Display-Kalibrierung und -Profilierung für farbkritische Anwendungen benötigen. SpectraView® Profiler 5 liefert eine Reihe neuer Funktionen sowie eine komplett erneuerte Benutzeroberfläche, die spezielle Bedienfelder für einzelne Anwendungen aus dem Farbmanagement bietet.

Aufbauend auf der bereits existierenden leistungsstarken Profiler-Lösung erlaubt die neueste Version jetzt eine zusätzliche Hardwarekalibrierung über das DDC/CI-Protokoll oder ein USB-Kabel und bietet volle Unterstützung der 3D LUT Funktionalität. Außerdem unterstützt Profiler 5 die aktuellsten basICColor DISCUS und X-Rite i1Display Pro Colorimeter.

SpectraView® Profiler 5 ist mit allen NEC SpectraView® Displays kompatibel – sowohl mit dem SpectraView® 231 als auch mit den Modellen SpectraView® Reference 241, 271 und 301.

„NEC Display Solutions ist stolz darauf, eine Reihe von erstklassigen farbkritischen Displays für die Druckvorstufe, Softproof-Anwendungen, die professionelle Fotografie sowie alle Anwender, die einen exakten Colour-Workflow benötigen, anbieten zu können. Für diese Nutzer sind die SpectraView® Bildschirme der Benchmark“, so Christopher Parker, Product Line Manager Professional Displays bei NEC Display Solutions Europe. „Die neue SpectraView® Profiler 5 Software sorgt für eine perfekt kalibrierte Bildqualität, die über die gesamte Lebensdauer des Displays erhalten bleibt.“

 

Über den Autor