Neu von Hoya gibt es die beiden Filter Pro1 Digital NDX32 und NDX64, die die einfallende Lichtmenge um das bis zu 6-fache reduzieren sollen. So sollen dank längerer Belichtungszeiten auch in sehr hellen Umgebungen normale Aufnahme-Ergebnisse möglich sein.

Die Filter besitzen Glas mit einer Stärke von gerade einmal 1 mm während es die Fassung auf 3 mm bringt. So soll eine Gewichtsersparnis von 40 Prozent gegenüber herkömmlichen Filtern möglich sein. 

Das Modell NDX32 reduziert die einfallende Lichtmenge um das 5-fache, während es die Version NDX64 auf der 6-fache bringt. 

Die Filter gibt es in zahlreichen Gewindemaßen zwischen 52 und 82 mm. Entsprechend variieren auch die Preise, die zwischen 73,90 und 202,90 Euro liegen.

 

Original Pressemeldung: 

 

Die neuen HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX 64 Filter reduzieren die einfallende
Lichtmenge um das bis zu 6-fache und ermöglichen so durch längere Belichtungszeiten
in besonders hellen Umgebungen kristallklare Fotos und Videos. Die außergewöhnlich
hohe Lichtdurchlässigkeit und perfekte Farbbalance machen sie nicht
nur zum unverzichtbaren Arbeitsmittel für anspruchsvolle Fotografen und Filmer,
sie führen auch konsequent die jahrzehntelange Tradition hoch-innovativer Filtertechnologien
aus dem Hause HOYA fort.
Die innovative HOYA-Mehrschichtvergütung, die perfekt auf Digitalkameras mit CCD oder CMOS
Sensoren abgestimmt ist, vermindert wirkungsvoll störende Reflexionen und schützt vor ruinierten
Fotos und Filmen durch Überbelichtungen. Dank einer neuen Herstellungstechnologie konnte HOYA
diese Filter äußerst schlank und leicht entwickeln, denn das gehärtete Glas ist lediglich 1 mm dünn.
Verbaut in eine superschlanke Fassung von nur 3 mm Stärke, sind sie mit einem Frontgewinde
ausgestattet. Vignettierungen, die besonders bei Superweitwinkelobjektiven auftreten, werden durch
die filigrane Bauweise wirkungsvoll verhindert und bringen eine Gewichtsersparnis von ca. 40%
gegenüber herkömmlichen Filtern. Die aus zwölf Schichten aufgebaute Super-MC-Vergütung der
Glasoberflächen führt zu einer Transmission (Lichtdurchlässigkeit) von rekordverdächtigen 99,7%!
Die beiden neuen HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX64 reihen sich ein in die Riege qualitativ
hochwertigster Filter der HOYA Pro1 Serie. Sie können sowohl vor das Objektiv einer Fotokamera als
auch vor die Linse einer Videokamera bzw. Filmkamera geschraubt werden, um eine gleichmäßige
Abdunklung im Bild zu erzielen. Bei extremer Helligkeit, wie sie beispielsweise bei Sonnenschein
in schneebedeckten Bergen oder tagsüber am Strand auftritt, kann der Einsatz der HOYA PRO1
Digital NDX32 & NDX64 Filter den Unterschied ausmachen zwischen qualitativ hochwertigen und
unbrauchbaren Aufnahmen. Sie stellen eine wesentliche Hilfe für Fotografen und Filmer dar und können
ihnen zu Ergebnissen verhelfen, die anders überhaupt nicht möglich wären. Denn die neuen Hoya Filter
reduzieren die einfallende Lichtmenge um das 5-fache beim NDX32 sowie um das 6-fache beim NDX64.
Und dies, ohne die Farbbalance negativ zu beeinflussen. Sie sind homogen neutralgrau eingefärbt,
sodass die Farbwiedergabe nicht verfälscht wird.
Fotografen und Filmern profitieren gleichermaßen vom Einsatz der neuen HOYA PRO1 Digital
NDX32 & NDX64 Filter. Sie kommen immer dann ins Spiel, wenn die Verminderung der durch das
Objektiv einfallenden Lichtmenge erforderlich wird, wenn das Aufnahmelicht zu hell ist und die
Abblendmöglichkeit des Objektivs nicht ausreicht, um Überbelichtung zu vermeiden. Ihr Einsatz
bietet sich ebenfalls an, wenn gewünschte Blendenwerte oder Belichtungszeiten aufgrund zu heller
Umgebungsumstände nicht eingehalten werden können. Das kann der Fall sein, wenn sich das
zu fotografierende oder zu filmende Objekt durch die Wahl einer offenen Blende vor unscharfem
Hintergrund abheben oder auch durch Langzeitbelichtung ein Wisch- oder Fließeffekt erzielt werden soll.
Bei sonnigem Wetter kommt es jedoch häufig vor, dass selbst bei niedrigstem ISO-Wert die kürzeste
Verschlusszeit nicht ausreicht, um mit offener Blende zu agieren. Hier leisten die neuen HOYA PRO1
Digital NDX32 & NDX64 Filter hervorragende Dienste.
Besonders in Verbindung mit Film- und Videokameras verbessern die beiden HOYA NDX Filter die Ergebnisse
signifikant. Da Filmkameras Bild für Bild mit konstanter Belichtungszeit arbeiten, reicht bei hellen
Motiven oft die Abblendmöglichkeit der Objektive nicht aus, um ausgewogen belichtete Aufnahmen zu
erzielen. Hier zeigen die HOYA Filter ihr ganzes Können und verhindern zuverlässig die ansonsten unweigerlich
einstehende Überbelichtungen. Die modernen lichtstarken Optiken arbeiten mit sehr geringer
Schärfentiefe und bieten dem Nutzer traumhafte gestalterische Möglichkeiten. Jedoch macht die Sonne
beim Filmen größere Probleme als beim Fotografieren. In solchen anspruchsvollen Situationen können
die neuen HOYA Filter ihre Stärken voll zur Geltung bringen.
Gute Filter erkennt man vor allem an ihrer Vergütung, denn moderne Digitalkameras benötigen mehrschichtvergütete
Filter. HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX64 Filter sind mehrfachvergütet und verhindern
so Geisterbilder, die bei minderwertigeren Filtern durch Reflexionen entstehen. Diese Reflexionen
entstehen primär bei starken Kontrasten im zu fotografierenden oder zu filmenden Motiv. HOYA Filter
reduzieren diese Reflexionen, da weniger Licht von der Filteroberfläche zurückgeworfen wird. Digitalkameras
mit CCD oder CMOS Sensoren sind extrem reflexionsempfindlich, was zur Folge haben kann,
dass dieses Streulicht Fotos und Filme unbrauchbar macht! Unvergütete Filter verstärken diese Gefahr
um ein Vielfaches, deshalb ist deren Einsatz nicht zu empfehlen, wenn es auf zuverlässige und ausgewogene
Resultate ankommt. Die hochwertige Vergütung von HOYA Filtern ist das Ergebnis ständiger wissenschaftlicher
Grundlagenforschung, technologischen „Know-hows“, moderner Fabrikationsanlagen,
exakter Fertigung und strengster Qualitätskontrollen. Ein spezieller Vergütungsprozess verbessert die
Lichtdurchlässigkeit der Filter entscheidend. Mittels Ultraschall wird auch die kleinste Unreinheit von den
Filteroberflächen entfernt. Danach erfolgt die Prüfung des Lichtdurchlassvermögens mittels Spektrofotometer.
Und schließlich, nach dem Bestehen aller Qualitätskontrollen, werden die Filter zusammengefügt
und gefasst, dann sorgfältig verpackt an die Kundschaft in aller Welt versandt.

Die neuen HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX 64 Filter reduzieren die einfallendeLichtmenge um das bis zu 6-fache und ermöglichen so durch längere Belichtungszeitenin besonders hellen Umgebungen kristallklare Fotos und Videos. Die außergewöhnlichhohe Lichtdurchlässigkeit und perfekte Farbbalance machen sie nichtnur zum unverzichtbaren Arbeitsmittel für anspruchsvolle Fotografen und Filmer,sie führen auch konsequent die jahrzehntelange Tradition hoch-innovativer Filtertechnologienaus dem Hause HOYA fort.

Die innovative HOYA-Mehrschichtvergütung, die perfekt auf Digitalkameras mit CCD oder CMOSSensoren abgestimmt ist, vermindert wirkungsvoll störende Reflexionen und schützt vor ruiniertenFotos und Filmen durch Überbelichtungen. Dank einer neuen Herstellungstechnologie konnte HOYAdiese Filter äußerst schlank und leicht entwickeln, denn das gehärtete Glas ist lediglich 1 mm dünn.Verbaut in eine superschlanke Fassung von nur 3 mm Stärke, sind sie mit einem Frontgewindeausgestattet. Vignettierungen, die besonders bei Superweitwinkelobjektiven auftreten, werden durchdie filigrane Bauweise wirkungsvoll verhindert und bringen eine Gewichtsersparnis von ca. 40%gegenüber herkömmlichen Filtern. Die aus zwölf Schichten aufgebaute Super-MC-Vergütung der Glasoberflächen führt zu einer Transmission (Lichtdurchlässigkeit) von rekordverdächtigen 99,7%!

Die beiden neuen HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX64 reihen sich ein in die Riege qualitativhochwertigster Filter der HOYA Pro1 Serie.

Sie können sowohl vor das Objektiv einer Fotokamera alsauch vor die Linse einer Videokamera bzw. Filmkamera geschraubt werden, um eine gleichmäßigeAbdunklung im Bild zu erzielen. Bei extremer Helligkeit, wie sie beispielsweise bei Sonnenscheinin schneebedeckten Bergen oder tagsüber am Strand auftritt, kann der Einsatz der HOYA PRO1Digital NDX32 & NDX64 Filter den Unterschied ausmachen zwischen qualitativ hochwertigen undunbrauchbaren Aufnahmen. Sie stellen eine wesentliche Hilfe für Fotografen und Filmer dar und könnenihnen zu Ergebnissen verhelfen, die anders überhaupt nicht möglich wären. Denn die neuen Hoya Filterreduzieren die einfallende Lichtmenge um das 5-fache beim NDX32 sowie um das 6-fache beim NDX64.Und dies, ohne die Farbbalance negativ zu beeinflussen. Sie sind homogen neutralgrau eingefärbt,sodass die Farbwiedergabe nicht verfälscht wird.

Fotografen und Filmern profitieren gleichermaßen vom Einsatz der neuen HOYA PRO1 DigitalNDX32 & NDX64 Filter. Sie kommen immer dann ins Spiel, wenn die Verminderung der durch dasObjektiv einfallenden Lichtmenge erforderlich wird, wenn das Aufnahmelicht zu hell ist und dieAbblendmöglichkeit des Objektivs nicht ausreicht, um Überbelichtung zu vermeiden. Ihr Einsatzbietet sich ebenfalls an, wenn gewünschte Blendenwerte oder Belichtungszeiten aufgrund zu hellerUmgebungsumstände nicht eingehalten werden können. Das kann der Fall sein, wenn sich daszu fotografierende oder zu filmende Objekt durch die Wahl einer offenen Blende vor unscharfemHintergrund abheben oder auch durch Langzeitbelichtung ein Wisch- oder Fließeffekt erzielt werden soll.Bei sonnigem Wetter kommt es jedoch häufig vor, dass selbst bei niedrigstem ISO-Wert die kürzesteVerschlusszeit nicht ausreicht, um mit offener Blende zu agieren. Hier leisten die neuen HOYA PRO1Digital NDX32 & NDX64 Filter hervorragende Dienste.

Besonders in Verbindung mit Film- und Videokameras verbessern die beiden HOYA NDX Filter die Ergebnissesignifikant. Da Filmkameras Bild für Bild mit konstanter Belichtungszeit arbeiten, reicht bei hellenMotiven oft die Abblendmöglichkeit der Objektive nicht aus, um ausgewogen belichtete Aufnahmen zuerzielen. Hier zeigen die HOYA Filter ihr ganzes Können und verhindern zuverlässig die ansonsten unweigerlicheinstehende Überbelichtungen. Die modernen lichtstarken Optiken arbeiten mit sehr geringerSchärfentiefe und bieten dem Nutzer traumhafte gestalterische Möglichkeiten. Jedoch macht die Sonnebeim Filmen größere Probleme als beim Fotografieren. In solchen anspruchsvollen Situationen könnendie neuen HOYA Filter ihre Stärken voll zur Geltung bringen.Gute Filter erkennt man vor allem an ihrer Vergütung, denn moderne Digitalkameras benötigen mehrschichtvergüteteFilter.

HOYA PRO1 Digital NDX32 & NDX64 Filter sind mehrfachvergütet und verhindernso Geisterbilder, die bei minderwertigeren Filtern durch Reflexionen entstehen. Diese Reflexionenentstehen primär bei starken Kontrasten im zu fotografierenden oder zu filmenden Motiv. HOYA Filterreduzieren diese Reflexionen, da weniger Licht von der Filteroberfläche zurückgeworfen wird. Digitalkamerasmit CCD oder CMOS Sensoren sind extrem reflexionsempfindlich, was zur Folge haben kann,dass dieses Streulicht Fotos und Filme unbrauchbar macht! Unvergütete Filter verstärken diese Gefahrum ein Vielfaches, deshalb ist deren Einsatz nicht zu empfehlen, wenn es auf zuverlässige und ausgewogeneResultate ankommt. Die hochwertige Vergütung von HOYA Filtern ist das Ergebnis ständiger wissenschaftlicherGrundlagenforschung, technologischen „Know-hows“, moderner Fabrikationsanlagen,exakter Fertigung und strengster Qualitätskontrollen. Ein spezieller Vergütungsprozess verbessert dieLichtdurchlässigkeit der Filter entscheidend. Mittels Ultraschall wird auch die kleinste Unreinheit von denFilteroberflächen entfernt. Danach erfolgt die Prüfung des Lichtdurchlassvermögens mittels Spektrofotometer.Und schließlich, nach dem Bestehen aller Qualitätskontrollen, werden die Filter zusammengefügtund gefasst, dann sorgfältig verpackt an die Kundschaft in aller Welt versandt.

 

Über den Autor