Schon seit Tagen kursieren im Internet die Sony-Neuheiten, die heute offiziell vorgestellt wurden. Und schaut man die Daten und Bilder an, so fragt man sich: „Wo haben die Jungs das wohl her, so präzise wie die Voraussagen sind???“ Wie auch immer: Ob vorab veröffentlicht oder heute ganz offiziell: Die Daten der neuen SLT-Modelle A77 und A65 werden die Herzen vieler Sony-Fans (und Minolta-Fans, denn wir wollen nicht vergessen, wo die Wurzeln der Alphas liegen) höher schlagen lassen.

 

 

Die SLT-A77 als langersehnter Nachfolger der Alpha 700 und die kleinere Schwester SLT-A65 werden ab November bzw. letztere ab Oktober zu haben sein, wie auch das neue Weitwinkelzoom 2,8/16-50 mm und der Funktionshandgriff VG-C77AM für die SLT-A77.

Original-Pressemeldung

Die Schnellsten ihrer Klasse: Sony kündigt die SLT-Kameras A65V und A77V an

Kurz vor der IFA 2011 präsentiert Sony gleich zwei neue Kameras mit Translucent Mirror Technologie. Die beiden Modelle mit 24,3 Megapixel Auflösung und rasend schneller Serienbildfunktion (A77V mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde) begeistern sowohl fortgeschrittene Amateure als auch ernsthafte Foto-Enthusiasten. Die überarbeitete Ergonomie, das perfektionierte Griffdesign und die neuen Bedienelemente der SLT-A77V und der SLT-A65V sorgen für ein intuitives Handling, insbesondere bei der Verwendung des elektronischen XGA OLED-Suchers. Die populäre DSLR-A700 bekommt mit der A77V eine würdige Nachfolgerin, die auch anspruchsvolle Aufgaben mühelos meistert.

Berlin, 24. August 2011. Die A77V und die A65V zählen dank ihrer Ausstattung und der Vorteile des teildurchlässigen Spiegels zu den schnellsten Systemkameras ihrer Klasse. Die verbesserte Ergonomie beider Kameras, das komfortable Griff-Design und das neue taktile Tasten-Konzept sorgen dafür, dass der Fotograf das Auge auch während der Änderung seiner Einstellungen nicht vom hochauflösenden XGA OLED-Sucher abwenden muss. Eine Videofunktion und viele kreative Ausstattungsmerkmale komplettieren die beiden neuen Modelle und prädestinieren sie für Foto-Enthusiasten die eine besondere Vorliebe für Sport und Action-Fotografie haben.

Rennpferde ihrer Klasse: Ultraschnelle Serienbild-Performance

Die von Sony entwickelte und in beiden Modellen weiter optimierte Translucent Mirror Technologie erlaubt den weltweit schnellsten[1] Serienbildmodus von zwölf Bildern pro Sekunde mit kontinuierlichem Phasendetektions-AF. Damit ist die A77V das „Rennpferd“ ihrer Klasse, dicht gefolgt von der A65V mit beeindruckenden zehn Bildern pro Sekunde bei ebenfalls voller Auflösung.

Dank des neuen 19-Punkt AF-Systems der A77V mit 11 Kreuzsensoren (A65V mit 15-Punkt AF-System und drei Kreuzsensoren) lassen sich schnell bewegliche Objekte besser und präziser verfolgen als jemals zuvor. Der Prädiktions-AF verfolgt das einmal anvisierte Objekt kontinuierlich und lässt sich auch durch ins Bild ragende Objekte nicht ablenken.  

Die blitzschnelle Reaktion der Kamera wird durch den Einsatz eines neuen, elektronischen Verschlusses auf Profiniveau von sagenhaften 0,050 Sekunden reduziert.

Brilliant: Überragende Bildqualität und einzigartiger Sucher

Die hohe Auflösung von 24,3 Megapixeln (effektiv) ist dem Exmor™ APS-C HD CMOS Sensor zu verdanken. Im Zusammenwirken mit dem verbesserten BIONZ™ Bildprozessor, dem integrierten Bildstabilisator und einem Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 16.000 gelingen Sportaufnahmen genauso perfekt, wie Langzeitaufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder Full HD Videos mit extrem geringem Bildrauschen. Bei der A77V ist die Empfindlichkeit sogar auf ISO 50 erweiterbar und im Multi-Bild-Rauschminimierungs-Modus lassen sich Werte bis ISO 25.600 erzielen. Der neue Hochleistungsverschluss bietet außerdem Belichtungszeiten zwischen 1/8000 Sekunden und 30 Sekunden sowie einen Langzeitbelichtungs-Modus (BULB).

Beide Kameras sind mit dem weltweit ersten elektronischen XGA OLED-Sucher[2] ausgestattet. Mit seiner sagenhaften Auflösung von 2.359.296 Punkten bietet der hochpräzise, helle und kontrastreiche Sucher eine 100% Bildfeldabdeckung, welche auch professionellen Ansprüchen gerecht wird. Die detaillierten Bildinformationen lassen sich im Sucher in fünf verschiedenen Modi darstellen. Den Effekt von Einstellungsänderungen wie Belichtung oder Weißabgleich kann der Fotograf im TruFinder™ in Echtzeit begutachten. Die präzise Scharfstellung erfolgt äußerst zuverlässig mit Hilfe einer Zoomfunktion.

Auf Knopfdruck lässt sich ein praktischer, digitaler 1,4 oder 2fach Telekonverter aktivieren. Er ermöglicht es dem Fotografen, in der Nachbearbeitung ein Bild ohne Ausschnitts-Vergrößerung zu verwirklichen, das immer noch mit mindestens 12 Megapixeln aufgezeichnet wird. Besonders praktisch: Die Kamera muss von der Bildgestaltung bis zur Bildkontrolle nicht vom Auge genommen werden – der kreative Fluss bleibt erhalten.

Selbstverständlich können Fotos und Videos auch mit Hilfe des 7,5 Zentimeter (3,0 Zoll) großen Xtra Fine LCD-Monitors exakt beurteilt und komponiert werden. Auch die Abbildung kleinster Details ist mit einer Auflösung von 921.600 Punkten und dank TruBlack™-Technologie außerordentlich scharf und kontrastreich. Dabei lässt sich der Monitor der A77V dank des neuen Drei-Wege-Schwenkmechanismus in jede gewünschte Position drehen. Die A65V ist mit einem Zwei-Wege-Mechanismus ausgestattet.

Keine Kompromisse beim Filmen: Full HD Video-Aufnahmen

Die Full HD Videofunktion mit Quick-AF beider Modelle wurde im Vergleich zu den bereits eingeführten SLT-Kameras deutlich verbessert. Der Phasendetektions-AF der A77V und der A65V sorgt für eine präzise Scharfstellung des Motivs während der Videoaufnahme und das sogar bei Bewegung.

Eine weitere Neuheit ist die 50p (progressive) Videoaufzeichnung, welche die neuesten Verbesserungen des AVCHD-Formats (Version 2.0) nutzt. Die  25p Einstellung erlaubt ausdrucksstarke und kunstvolle Aufnahmen. Die kreativen Möglichkeiten wurden außerdem durch die typischen Belichtungsfunktionen P/A/S/M und die manuelle Scharfeinstellung erweitert.

Das integrierte GPS-Modul beider Modelle steht nicht nur für Fotos, sondern auch für Videos zur Verfügung und komplettiert die Ausstattung.

Perfektioniert für Foto-Enthusiasten: SLT-A77V von Sony

Als würdige Nachfolgerin der populären DSLR-Kamera A700, setzt die A77V mit ihrer herausragenden Performance und der robusten Auslegung des Kameragehäuses neue Maßstäbe.
Sie bietet zwei Einstellräder für eine schnelle und intuitive Bedienung sowie eine LCD-Anzeige zur Kontrolle der Einstellungen auf der Oberseite des Gehäuses. Der aus einer Magnesiumlegierung bestehende Body ist ein Garant für äußerste Robustheit bei gleichzeitig geringem Gewicht. Auch die Bedienelemente sind widerstandsfähig konzipiert – sie wurden speziell abgedichtet, um Staub und Feuchtigkeit zu trotzen. Unterstrichen wird die Robustheit der A77V durch den neuen Verschluss, der für 150.000 Auslösevorgänge ausgelegt ist und Verschlusszeiten bis zu 1/8000 Sekunden bietet. Die Blitzsynchronzeit erreicht dabei 1/250 Sekunden, was für kreatives Fotografieren ein unverzichtbares Feature ist.

Rundum glücklich: Neues SAL-1650 DT Objektiv und Zubehör

Ebenso robust ist das neue Zubehör: Das Weitwinkel-Objektiv SAL-1650F28 und der Funktionshandgriff VG-C77AM (A77V).

Die Objektivpalette des A-Mount Systems wird durch das universelle, lichtstarke DT 16-50 Millimeter 2.8 SSM ergänzt. Mit seinem vielseitigen Zoombereich ist es perfekt für den täglichen Einsatz geeignet – egal ob Landschaftsaufnahmen oder Porträts. Das Objektiv ist ebenfalls gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt und bietet einen dreifachen Zoombereich bei konstanter Blendenöffnung von F2,8. Die optische Qualität wird durch zwei asphärische Elemente sowie durch drei Linsenelemente aus hochwertigem ED-Glas gewährleistet. Ein integrierter SSM-Motor (Super Sonic Wave Motor) sorgt für einen, schnellen und leisen AF-Antrieb.

Als weiteres neues Zubehör ist der Funktionshandgriff VG-C77AM für die A77V erhältlich, er ist ebenfalls gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet. Er fasst zwei InfoLITHIUM Akkus (NP-FM500H) und steigert so die Anzahl der möglichen Aufnahmen auf circa 1060 bei Nutzung des LCD-Monitors oder auf 940 bei Nutzung des Suchers.[3]

Das kompakte System-Blitzgerät HVL-F43AM eignet sich für alle A-Mount Kameras von Sony und rundet die Ausstattung ab. Es bietet die Leitzahl 43, die Möglichkeit indirekt zu blitzen, eine drahtlose Blitzfernsteuerung und vieles mehr.

Komplettiert wird das Zubehör durch einen praktischen Kamera-Rucksack, eine weiche Tragetasche, LCD-Schutzabdeckungen und vieles mehr.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeiten

SLT-A77V Body: 1299,00 Euro
SLT-A77VK mit SAL1855: 1399,00 Euro
SLT-A77VQ mit SAL1650: 1899,00 Euro
Verfügbarkeit: ab November 2011 exklusiv im Foto-Fachhandel und Amazon  / ab Januar 2012 in allen Kanälen

SLT-A65V Body: 899,00 Euro
SLT-A65VK mit SAL1855: 999,00 Euro
SLT-A65VY mit SAL1855 und SAL55200-2: 1.199,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Oktober 2011

 

Über den Autor