Wer sich gerne ein wenig für den Erhalt des Regenwaldes stark machen möchte, der sollte sich die neue Regenwald-Edition von modern times anschauen. Anfang Juli erscheint eine Postkartenserie die mit Motiven des bekannten Reportagemagazins GEO geschmückt ist.

Ein fester Betrag des Verkaufserlöses wird in ein Geo-Projekt zum Erhalt des Regenwaldes fließen.

 

Original Pressemeldung:

Regenwald-Schutz: Fotografische Wertarbeit für die Erhaltung von Werten / „modern times“ und GEO präsentieren eine Postkarten-Edition, die den Zauber des Regenwalds einfängt – und ihn erhält

Während man sich bei „modern times“ für gewöhnlich als „Bote guter Laune“ versteht, tritt der Bielefelder Postkarten-Großhändler demnächst auch als „Bote der guten Sache“ auf. Anfang Juli erscheint bei „modern times“ eine aufwändig gestaltete Kartenedition mit beeindruckenden Motiven des renommierten Reportagemagazins GEO. Diese setzt den Regenwald nicht nur beeindruckend in Szene, sondern trägt auch aktiv zur Erhaltung des kostbaren Naturraums bei. „GEO schützt den Regenwald e.V.“ heißt die Umweltinitiative, die vom Verkauf der Karten profitiert und seit ihrer Gründung im Jahr 1989 bereits über
60 integrative Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika initiiert und gefördert hat.

Zum Start umfasst die „Regenwaldedition“ zunächst 20 Motive. Es sind Bilder von überwältigender Intensität und magischer Schönheit, eingefangen von den besten Naturfotografen der Welt. Als einer der führenden Postkarten-Großhändler im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, zum Teil auch Spanien) sorgt „modern times“ dafür, dass die Karten überall im gut sortierten Buch- und Geschenkehandel erhältlich sind.

„GEO steht bekanntlich für mehr als ’nur‘ für fotografische Qualität“, erläutert „modern times“-Geschäftsführer Eckhard Kühn, dessen Unternehmen sämtliche GEO-Postkarten seit Anfang 2011 exklusiv vertreibt. „GEO steht für Wissen und Kompetenz, vor allem in Sachen Klimaschutz und Artenvielfalt“, so Kühn weiter. Dessen Geschäftsführer-Kollege Andreas Mamerow ergänzt: „Dass GEO dieses Wissen nicht nur an seine Leser weitergibt, sondern auch vor Ort
aktiv einbringt, hat uns imponiert.“

Schon kurz nach Beginn des erfolgreichen Vertriebs der GEO-Postkarten stand fest, dass „modern times“ seinen Teil zur guten Sache beitragen würde. Mit der eigens entwickelten „Regenwaldedition“ soll laut Mamerow „einerseits die Schönheit unseres Planeten eingefangen, andererseits ein kleiner Beitrag zu seiner Erhaltung geleistet werden.“ Das heißt: „Ein fester Betrag unserer Verkaufserlöse fließt in ein konkretes Projekt von ‚GEO schützt den Regenwald‘. Ziel ist es, den Natur- und damit auch den Lebensraum in der äthiopischen Region Kaffa durch fairen Wildkaffee-Handel zu erhalten.“

Gleichzeitig untermauert „modern times“ damit seine „grünen“ Ambitionen. „Unsere Druckerzeugnisse werden ausschließlich in Deutschland, klimaschonend auf ökologisch zertifiziertem Material  hergestellt“, verrät Kühn.

Über den Autor