Olympus updatet seine PEN-Reihe am heutigen Tag direkt mit drei neuen Modellen. Das Flaggschiff der PEN-Serie wird künftig die neue PEN E-P3 darstellen, die mit Fast AF über den schnellsten Autofokus bei Systemkameras verfügen soll. Ermöglicht wird dieser Geschwindigkeitszuwachs durch den neuen TruePic VI Bildprozessor, der speziell auf den Einsatz in spiegellosen Systemkameras hin optimiert wurde. Mit von der Partie ist ab nun auch die AF-Tracking-Technik, die eine der Stärken des neuen Autofokus darstellen soll.

Der Monitor der PEN E-P3 besitzt eine Diagonale von 3 Zoll und basiert auf der OLED-Technik, die sich in der Vergangenheit in erster Linie bei Samsung-Kameras mit einer hervorragenden Darstellungsqualität hervortun konnte. Gerade in hellen Umgebungen soll die PEN E-P3 so eine erstklassige Darstellung auf dem Monitor liefern. Damit nicht genug, wurde der Monitor als berührungssensitive Touchscreen-Version ausgeführt.

Der genutzte Sensor besitzt eine Auflösung von 12,3 MPix, und soll hinsichtlich seines Rauschverhaltens optimiert worden sein. Als maximaler ISO-Wert wird entsprechend ISO 12.800 geboten. Nachdem bereits Panasonics G3 gezeigt hat, was in den kleinen Micro 4/3-Sensoren steckt, darf man gespannt sein, wie sich die PEN E-P3 „verkaufen“ wird.

Videos im FullHD-Format dürfen natürlich genauso wenig fehlen, wie Olympus Art-Filter, von denen insgesamt zehn Varianten zur Verfügung stehen: Dramatischer Ton, Körniger Film, Lochkamera, Pop Art, Weichzeichner, Blasse & helle Farben, Leichte Tönung, Zartes Sepia, Modellbau oder Crossentwicklung.

Die Olympus E-P3 soll ab August in den Farben Schwarz, Weiß und Silber im Fachhandel verfügbar sein.

 

{gallery}gallery/oly_ep3{/gallery}

 

Original Pressemeldung:

Mit der Einführung der PEN auf Basis des Micro Four Thirds Standards begann 2009 ein neues Kapitel in der Geschichte der Systemkameras. Zwei Jahre später präsentiert Olympus nun die nächste Generation mit dem Flaggschiff PEN E-P3. Sie kommt in einem Metallgehäuse von zeitlosem Design, mit OLED-Touchscreen, einem eingebauten Blitz sowie dem weltweit schnellsten Autofokus für Systemkameras*. Der FAST AF (Frequency Acceleration Sensor Technology) verdankt seine erstaunliche Fokusgeschwindigkeit dem neuen Bildprozessor TruePic VI, der speziell für spiegellose Kameras entwickelt wurde. Zusammen mit dem schnelleren und empfindlicheren 12,3-Megapixel-Sensor sorgt TruePic VI auch für eine hervorragende Bildqualität, sogar bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Mit dieser Leistungsfähigkeit und Ausstattung eine echte Alternative zu den sperrigen SLR-Kameras! Erfahrene Anwender werden sich über die zwei Einstellräder für Blende und Belichtungszeit auf der Rückseite der Kamera, den integrierten Bildstabilisator sowie den Blitz freuen. Das PEN E-P3 Kit ist ab August 2011 für 949,00 EUR bzw. 1.199,00 CHF verfügbar.

Ein Design-Klassiker
Die PEN E-P3 ist ein echter Design-Klassiker, inspiriert vom Look and Feel der Kameras aus den 60ern, in Verbindung mit neusten technologischen Errungenschaften. Die Olympus Entwickler hatten die Vision einer zeitlosen Kamera und genau das ist die neue PEN.

Superschneller AF
Mit ihrem kompakten Design, der erstklassigen Bildqualität und der bedienerfreundlichen Ausstattung hat die vielfach ausgezeichnete PEN-Serie bereits zahlreiche Amateure sowie Profis, die auf der Suche nach einer Zweitkamera waren, begeistern können. Die jüngste PEN-Generation, allen voran die E-P3, wird sicher noch mehr Fans finden. Highlight der neuen Modelle ist der weltweit schnellste Autofokus für Systemkameras*. Der FAST AF, der durch den ebenfalls neuen Bildprozessor TruePic VI gesteuert wird, ist perfekt für sich schnell bewegende Motive geeignet. 35 separate Fokus-Punkte, die nahezu über den gesamten Sensor verteilt sind, erfassen selbst kleinste Objekte, egal, wo sie sich auf dem Motiv befinden. Bei wenig Licht schaltet sich ein AF-Hilfslicht hinzu. Die neue AF-Tracking-Technologie verfolgt sich kontinuierlich bewegende Objekte und hält sie im Schärfebereich – sogar wenn sie zwischendurch nicht im Bildfeld sind. Und wenn es mal richtig schnell gehen muss, hilft der Full-Time-AF weiter: Er behält das Bild immer im Fokus, sodass das Motiv scharf gestellt bleibt und jederzeit sofort ausgelöst werden kann.

Perfekte Kontrolle
Das neue PEN-Flaggschiff ist mit einem 3 Zoll großen Touchscreen auf OLED-Basis ausgestattet. Das ist nicht nur praktisch in der Anwendung, sondern bietet auch eine hervorragende Abbildungsleistung, unabhängig von den Lichtverhältnissen. Im Vergleich zu herkömmlichen LCDs überzeugt ein OLED durch mehr Kontrast, ein tieferes Schwarz und ein breiteres Farbspektrum. Es ist außerdem heller und bietet einen größeren Blickwinkel – bei geringerem Stromverbrauch. Einfach das Display der PEN E-P3 leicht mit dem Finger berühren, um durch das Menü zu scrollen oder ein Foto zu vergrößern. Außerdem lassen sich so der Auslöser, AF-Punkte und der Live Guide steuern. Letzterer ermöglicht sogar wenig erfahrenen Anwendern, wichtige Parameter wie Blende und Schärfentiefe richtig einzustellen. Für ambitionierte Fotografen steht dieser Assistent auch in den Modi P, S, M und A zur Verfügung. Im Gegensatz zu Konkurrenzmodellen ist der Live Guide bei der PEN für Fotos und Videos verfügbar.

Für alle, die ihre Kamera schnell justieren wollen, befinden sich auf der Rückseite der E-P3 zwei Einstellräder für Blende und Belichtungszeit. Außerdem stehen drei Tasten zur Verfügung, die sich mit Funktionen belegen lassen, die oft verwendet werden.

Echt kreativ
Spaß machen die zehn Art Filter: Dramatischer Ton, Körniger Film, Lochkamera, Pop Art, Weichzeichner, Blasse & helle Farben, Leichte Tönung, Zartes Sepia, Modellbau oder Crossentwicklung, mit denen auf Knopfdruck ganz besondere Fotos oder Videos entstehen. Viele von ihnen lassen sich wahlweise mit weiteren Art Filter Effekten wie Starlight oder einem weißen Rand kombinieren. Und alles ganz ohne zusätzliche Bildbearbeitung oder Software!

Die PEN nimmt Videos in 1080i Full-HD mit Stereosound und 60 Bildern pro Sekunde auf. Das AVCHD-Format eignet sich mit der kleineren Dateigröße perfekt für die Wiedergabe auf dem TV-Gerät. Wer seine Videos bearbeiten möchte, kann auch im Format Motion JPEG (720p, HD) aufzeichnen. Die Daten sind zwar größer, aber einfacher auf dem PC zu editieren.

Richtig leistungsstark
Das Herz der PEN, der neue Bildprozesspr TruePic VI, ist extrem leistungsstark. Wie die Prozessoren in Computern besteht er aus zwei Einheiten, wovon eine ausschließlich der Bildwiedergabe gewidmet ist. Das Ergebnis überzeugt durch hervorragende Qualität, Farben und Details mit einer Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 12800. TruePic VI verbessert deutlich die Verarbeitungszeit der Bilddaten und sorgt für eine Reduzierung des Bildrauschens.

Echt kompatibel
Wie jede PEN ist auch die E-P3 eine Systemkamera. An das Bajonett lassen sich, neben dem M.ZUIKO DIGITAL Sortiment, mehr als 500 Objektive (via Adapter), darunter die legendären ZUIKO DIGITAL Optiken, anschließen. Highlight der PEN-Objektivserie sind die zwei neuen lichtstarken Festbrennweiten: Das Weitwinkel M.ZUIKO DIGITAL ED 12 mm 1:2.0 (24 mm**) ist ideal für Landschaftsaufnahmen – selbst bei wenig Licht. Für tolle Porträts mit geringer Schärfentiefe ist das M.ZUIKO DIGITAL 45 mm 1:1.8 (90 mm**) die richtige Wahl. Als echter Allrounder für jeden Tag empfiehlt sich außerdem das neu gestaltete M.ZUIKO DIGITAL 14-42 mm 1:3.5-5.6 II R (28-84 mm**). Alle drei Objektive arbeiten extrem leise und eignen sich damit auch perfekt für Videoaufnahmen. Mit ihrem kompakten und leichten Design passen sie perfekt zur E-P3. Weil die PEN über einen Bildstabilisator im Kameragehäuse verfügt, sind unabhängig vom verwendeten Objektiv verwacklungsfreie Aufnahmen sichergestellt. Weiteres Zubehör kann über den Accessory Port 2 angeschlossen werden, darunter z. B. der neue externe Blitz FL-300R mit kabelloser Blitzkontrolle, der elektronische Sucher VF-2, das Macro Arm Light MAL-1 oder die Bluetooth®-kompatible PENPAL Communication Unit. Sie konvertiert Fotos automatisch, um sie drahtlos zu anderen kompatiblen Geräten senden und in Social Networks teilen zu können.

Die PEN E-P3 ist ab August 2011 für 949,00 EUR bzw. 1.199,00 CHF (Kitpreis) in Schwarz, Weiß oder Silber erhältlich.

Über den Autor