Manfrotto bietet mit in der neuen 290-Serie erstmalig ein Stativ unter der magischen 100-Euro-Grenze an.

Im zweistelligen Euro-Bereich wird (zumindest wenn es um die UVPs geht) aber erstmal nur ein Stativ angesiedelt sein, das 99,90 Euro teure MT293A3, das eine maximale Arbeitshöhe von 149 cm zu bieten hat und mit 4 kg belastet werden kann. 20 Euro teurer fällt das MT294A3 aus, das dafür eine maximale Höhe von 169 cm besitzt und zudem mit 5 kg belastet werden kann.

 

Weiterhin werden die beiden neuen Stative auch direkt als Stativ-Kits mit passendem Kopf – wahlweise als Foto- oder als Video-Ausführung. Damit nicht genug, gibt es auch noch zwei neue Einbeinstative – der Anwender hat also die volle Auswahl.

Gefertigt werden die Stative aus Aluminium. Die Verriegelungsstärke der Beinverschlüsse kann individuell angepasst werden, darüber hinaus besteht die Wahl zwischen zwei Beinanstellwinkeln.

{gallery}gallery/manfrotto_290{/gallery}

Original Pressemeldung:

Jeder ambitionierte Hobbyfotograf entdeckt früher oder später den Nutzen eines guten Stativs, das ihm hilft, die steigenden Ansprüche an seine Bilder zu erfüllen. Hier bietet Manfrotto mit der neuen 290 Serie erstmals eine Stativ-Serie im Preisbereich um 100 € und macht damit die Option Markenstativ auch für Hobbyfotografen verfügbar. Die Serie liefert alle grundlegenden Features und erfüllt dabei die wesentlichen Qualitätsmerkmale von Manfrotto-Stativen. Sie ist somit für Hobbyfotografen sowohl in preislicher als auch qualitativer Hinsicht der ideale Einstieg in den Bereich Stative für Foto- und Videoanwendungen.

Mit der neuen Serie erweitert Manfrotto sein Sortiment, bietet den Verbrauchern ein breites Spektrum an Preispunkten und wird so den Bedürfnissen vom Einsteiger bis zum Profi gerecht. Die Dreibeinstative der 290 Serie sind von € 99,90 bis € 119,90 erhältlich, die Kits von € 139,90 bis € 169,90. Die Stativkits sind zudem 10% günstiger als die Kombination der Einzelteile.

Die neue 290 Serie umfasst zwei Dreibeinstative, zwei Einbeinstative und sechs Stativkits. Alle Kits sind in Foto-und Videoausstattung verfügbar, wodurch Manfrotto auch der steigenden Zahl von Videofilmern gerecht wird. Die Stative sind aus Aluminium gefertigt und zeichnen sich
durch ihre intelligente und stabile Konstruktion aus. Die Stativköpfe sind austauschbar und geben dem Hobbyfotografen die Möglichkeit, den Stativkopf im Laufe der Zeit zu wechseln. Für größtmögliche Standfestigkeit kann der Fotograf die Verriegelungsstärke der Beinschnellverschlüsse individuell einstellen und zwischen zwei Beinanstellwinkeln wählen. Weiterhin besitzen alle Stative eine Mittelsäule mit D-Profil für eine hohe
Verdrehsicherung und maximale Präzision. Die einzelnen Stative der Serie haben darüber hinaus individuelle Vorteile für den Hobbyfotografen. Die 294 Modelle überzeugen durch eine hohe Maximalbelastbarkeit von 5 kg und ihre ideale Höhe von bis zu 169 cm (Modell MT294A3). Zwei hochwertige Stativkits mit 3-Wege-Kopf 804RC2 oder Kugelkopf 496RC2 stellen den idealen Einstieg in die Fotografie dar. Die 290 Serie wird ergänzt durch die Modelle der 293 Reihe, die etwas leichter sind als die der 294 Reihe. Auch diese Stative sind im Kit mit 3-Wege-Kopf oder Kugelkopf erhältlich und eignen sich sowohl für Fotografie als auch für Video-Anwendungen. Als ideale Kompaktlösung hat Manfrotto die 293 Modelle auch mit vier Beinsegmenten im Sortiment. Mit einem Gewicht von ca. 1,8 kg und einem Packmaß von rund 52 cm sind sie die idealen Stative für Reisende und für alle diejenigen, die besonderen Wert auf ein geringes Packmaß legen. Abgerundet wird die 290 Serie durch zwei Einbeinstative, die im Preisbereich um ca. 50 € liegen und sich durch ihre optimale Auszugshöhe von 151 cm auszeichnen. Die beiden Modelle sind sowohl preislich als auch hinsichtlich ihrer Funktionen der passende Einstieg für den Fotoprofi von morgen.

Insgesamt fokussiert sich die 290 Serie mit ihren wesentlichen Merkmalen eines Manfrotto Qualitätsstativs auf die Grundbedürfnisse eines Einsteigers und grenzt sich damit klar gegen die 190 Serie ab, ohne dabei jedoch Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Über den Autor