Pentax möchte mit der Optio S1 nicht nur eine funktionelle, sondern auch eine ausgesprochen schicke Kompaktkamera anbieten. So wird es das Gehäuse neben dem obligatorischen Schwarz auch in Mintgrün oder Chrom verfügbar sein. Der genutzte Sensor bringt es auf die aktuell üblichen 14 MPix, das Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 28 – 140 mm [@KB] ab. Dank der High-ISO-Funktion kann die Optio S1 darüber hinaus mit einem maximalen ISO-Wert von 6400 aufwarten.

Natürlich dürfen auch Video-Aufnahmen nicht fehlen – die Optio S1 bietet Standard-HD (720p). Hier nutzt Pentax eine spezielle Software um Verwacklungen vorzubeugen.

Darüber hinaus wird eine optische Sensor-Shift-Bildstabilisierung geboten. Schlussendlich darf natürlich auch eine Gesichtserkennung nicht fehlen, die bis zu 16 Gesichter unterscheiden kann.

Die Pentax Optio S1 wird ab April zu einem Preis von 169 Euro verfügbar sein.

 

Original Pressemeldung:

Mit der neuen Optio S1 stellt Pentax mehr als nur eine neue Kameraserie vor. Die S1 repräsentiert als kleinste Kompaktkamera ihrer Klasse die überzeugende Symbiose aus edlem Chic und modernster Technik. In dem rund 20 mm schlanken Gehäuse in attraktiver Chromoptik verbirgt sich hochwertige Technologie in Vollausstattung.

Wie oft wirken Gehäuse eintönig oder langweilig? Die Optio S1 dagegen setzt ganz auf den überzeugenden Charme exklusiver Ausstrahlung. Ihr silber verchromtes Gehäuse wirkt ausgesprochen edel und wertig – wobei das schwarze Gehäuse voll auf maskulines Understatement setzt, während frisches Mintgrün vor allem weibliche Anwender anspricht.

Technik, die keine Wünsche offen lässt
Bei so viel gutem Aussehen kommt die Technik natürlich nicht zu kurz. Die S1 verfügt über einen 14 MP CCD und einen 5-fach optischen Zoom von 28 mm Weitwinkel bis 140 mm Tele (entspr. KB-Format). Für perfekte Fotos sorgen bis zu 22 verschiedene Aufnahmeprogramme, die vom Partymodus über Landschafts- oder Makroaufnahme für jede Gelegenheit die passende Einstellung und Belichtung liefern. Die Optio S1 erkennt zudem Gesichter, optimiert die Einstellungen und warnt nach der Aufnahme bei Bedarf auch vor geschlossenen Augen.

Damit Bilder auch bei wenig Licht gut gelingen, arbeitet sie mit einer mechanischen Shake Reduction, die auf Wunsch von der elektronischen High ISO Funktion bis immerhin ISO 6400 unterstützt wird. Für Videoaufnahmen im HD-Standard verwendet die Kamera eine exklusive Software, um Verwacklungen zu vermeiden. Videos werden im Format 16:9 bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Als Besonderheit gibt es bei der Optio S1 eine externe Starttaste für Videoaufnahmen. Eine besondere Stärke der Kamera sind die vielen Optionen zur Nachbearbeitung von Fotos und Videos. Neben Filmschnitt besteht die Möglichkeit, Bilder mit Rahmen zu versehen oder mithilfe von Filtern zu verändern. Der beliebte Miniatur- sowie ein HDR-Filter sind nur eine Auswahl der Optionen.

Bemerkenswert ist auch die Option, den LiIon Akku direkt in der Kamera zu laden. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Netz-/USB-Ladekit fällt das zum Teil lästige externe Ladegerät weg.

Mit der Optio S1 stellt Pentax eine Kamera mit einem luxuriösen Aussehen bei geringen Abmessungen vor. Mit nur 126 Gramm (inkl. Batterien) und ihrem gerade einmal rund 20 mm dünnen und kompakten Gehäuse (BxHxT: 90,5×54,5×20,5 mm) wirkt die Optio S1 ausgesprochen schlank und filigran. Mit ihrem hochwertig verchromten Gehäuse in silber, schwarz oder mintgrün ist sie für Sie und Ihn genau die richtige, elegante oder auch sommerfrische Begleiterin – auf Partys, feierlichen Anlässen sowie zu allen Fotogelegenheiten.

Auch das Preis-Leistungsverhältnis der neuen Pentax Optio S1 wird Design-Ästheten überzeugen: Sie wird ab April 2011 mit einer Preisempfehlung von nur 169 Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.

Über den Autor