Diascanner scheinen sich als beliebtes Zubehör-Gadget zu etablieren – zumindest erreich uns immer wieder entsprechende Meldungen. Neu ist nun der reflecta x4plus-Scan, der eine optische Auflösung von 9 MPix (2400 x 2400 Pixel) vorweisen kann und dank eines 2,4 Zoll großen LCD-Monitors auch autark ohne Rechner genutzt werden kann. Dank eines eingebauten Lithium-Ionen-Akkus ist man nicht einmal auf eine Steckdose angewiesen – der Strom soll für 2,5 Stunden ausreichen. Bilder werden dann auf einer SDHC-Karte gespeichert.

Kompatibel ist reflectas neuer Scanner mit Dias, Negativen und nun auch Pocket-Filmen (110 mm). 

Der reflecta x4plus-Scan ist für knappe 140 Euro im Handel verfügbar.

 

Original Pressemeldung:

Schneller und einfacher ist das hoch auflösende Scannen von einzelnen Dias, Negativen und nun auch „Pocket“ Filmen (110 mm) wohl kaum noch zu bewerkstelligen: Ab sofort bietet der baden-württembergische Spezialist für Dia-Technologie mit dem brandneuen reflecta x4plus-Scan ein weiteres Mitglied innerhalb seiner erfolgreichen xScan-Familie an. Im Gegensatz zu seinem bewerten Vorgänger reflecta x4-Scan besitzt die neue „plus“-Variante eine Auflösung von 9 Megapixel (2400 dpi), sowie die Möglichkeit auch Pocketfilme (110 mm) zu scannen. Der neue, vollkommen autark arbeitende reflecta x4plus-Scan verfügt über einen integrierten Lithium-Ionen Akku sowie ein 2,4 Zoll großes LCD-Display (6 cm Bilddiagonale), auf dem die gescannten Bilder ebenfalls sofort betrachtet bzw. kontrolliert werden können. Die Akku-Betriebsdauer des vollgeladenen Gerätes beträgt ca. 2,5 Stunden oder ca. 2000 Scans. Damit ist der reflecta x4plus-Scan universell und vor allem völlig unabhängig von einem PC und vom Stromnetz einsetzbar – ein Computer wird für die Scans nicht benötigt. Im stationären Betrieb nutzt der reflecta x4plus-Scan den mitgelieferten Netzadapter.

Mit Hilfe des integrierten SD/SDHC-Kartenslots können die Bilder auch direkt auf eine SD/SDHC Karte gespeichert und anschließend problemlos z.B. mit einem digitalen Bilderrahmen betrachtet werden. Über den USB 2.0 Anschluss ist der reflecta x4plus-Scan problemlos an alle PCs und Notebooks zur Datenübertragung der Bilder direkt anschließbar. Ein entsprechendes USB-Kabel gehört ebenfalls zum Lieferumfang.
Hochauflösend gescannt werden sowohl einzelne Dias (5x5cm, bis zu einer Stärke von 3,2mm, max drei Stück in einem Halter) wie auch einzelne Negative oder ganze Negativ-Filmstreifen (35mm, bis zu 6 Bildern an einem Stück) und erstmalig nun auch „Pocket“ Filmstreifen (110 mm, mit bis zu 8 Bildern). Entsprechende Dia- und Filmhalter werden mitgeliefert. Auch hinsichtlich der Geschwindigkeit erweist sich der reflecta x4plus-Scan als leistungsfähiger „Allround-Scanner“. Durch den erneuten Einsatz eines CMOS Bildsensors verfügt der neue reflecta x4plus-Scan über eine optische Auflösung von max. 2400×2400 dpi/9 Megapixel und benötigt für einen Farbscan mit 30 Bit Farbtiefe in der Auflösung 1800 dpi nur zwei Sekunden. Dabei beträgt der Scan-Bereich max. 24,3 x 36,5 mm.
Das Gewicht des neuen reflecta x4plus-Scan beträgt ca. 500 Gramm, die knappen Maße des kompakten Gerätes betragen nur 105 x 104 x 164 mm (L x B x H). Mitgeliefert wird zudem das Bildbearbeitungsprogramm ArcSoft MediaImpression.

Der Lieferumfang des reflecta x4plus-Scan beinhaltet das nachfolgende Zubehör: x4plus-Scan, USB-Kabel, TV-Out-Kabel, Netzadapter, Lithium-Ionen Akku, Halter für 3 gerahmte Dias bis 3,2 mm Stärke, Halter für Filmstreifen mit bis zu 6 Bildern, Filmhalter für 110mm (Pocket) Filmstreifen mit bis zu 8 Bildern, Bildbearbeitungssoftware „ArcSoft MediaImpression“ sowie eine Bedienungsanleitung.

Der neue reflecta x4plus-Scan ist ab sofort für einen empfohlenen Endkundenpreis von 139,- Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.

Über den Autor