In Zeiten von immer ähnlicheren Kompaktkameras wird es für die Hersteller zusehends wichtiger, sich von der breiten Masse abzusetzen. Nachdem die erste Welle der WLAN-Kameras nun schon eine Zeit lang bei den Händlern steht, hat sich Samsung für seine neue SH 100 nun etwas besonderes einfallen lassen: Nutzer des Android-Smartphones Galaxy S können ihr Handy als „Echtzeit“-Sucher verwenden. Mal wieder eine pfiffige Idee.

Zudem besitzt die Kamera DLNA-Funktionen – so können Bilder direkt von der Kamera auf einen entsprechenden Fernseher gestreamt werden können.

Weniger Besonderheiten bieten die übrigen Spezifikationen. Der Sensor besitzt eine Auflösung von 14 MPix, das Objektiv deckt eine Brennweite von 26-130 mm [@KB] ab. 

Die Samsung SH 100 wird vermutlich im März auf den Markt kommen und preislich bei rund 200 Euro liegen.

Über den Autor