Anfang des Jahres sah es kurz so aus, als würden wir einen verfrühten Frühling bekommen – zumindest hier in Unterfranken. Doch spätestens der Frost der letzen Tage hat den Winter nun endgültig zurückgebracht. Für solche kalten Tage hat Kaiser Fototechnik nun neue Handschuhe im Programm, die dafür sorgen sollen, dass die Finger stets warm bleiben und so das Gefühl für die Bedienung nicht verloren geht. Dass es darüber hinaus nicht sonderlich angenehm ist, die Kamera mit einem Handschuh zu bedienen, haben die meisten von uns sicherlich schon einmal mitbekommen. Um diesem Problem entgegenzuwirken, können die Finger und Daumenkappe des Fäustlings zurückgeklappt werden – dann liegen die Fingerspitzen frei.

Die Kaiser Fotofunktionshandschuhe sind zu einem Preis von knapp 30 Euro im Handel verfügbar.

 

Original Pressemeldung:

An die Hand des Fotografen werden heute immer höhere Anforderungen gestellt, bedient sie doch nicht mehr nur den Auslöser, sondern muss auch Rädchen drehen und Knöpfchen drücken. Das kann bei winterlichen Temperaturen schon mal zu Problemen führen, wenn die nackten Finger zu gefühllos und die behandschuhten Finger zu unförmig für eine fehlerfreie Bedienung sind. Für solche Fälle gibt es von Kaiser Foto-Funktions-Handschuhe, die sowohl Fäustling- als auch Halbfingerhandschuh sind und damit einerseits gut wärmen, andererseits aber auch die Bedienung der Kamera zulassen. Dazu werden die Finger- und Daumenabdeckungen einfach weggeklappt und mit einem Klettverschluss am Handrücken fixiert. Der vordere Teil der Finger und des Daumens sind jetzt frei.

Als Material kommt ein atmungsaktives, hautsympathisches Fleece-Material zum Einsatz. Auf der Handinnenfläche ist zusätzlich eine rutschhemmende Beschichtung aufgebracht.

Da warme Finger auch bei der Bedienung von Handy, MP3-Player und sonstiger mobiler Elektronik ganz nützlich sind, empfehlen sich die Handschuhe nicht nur für Fototouren.

Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 29,95

Über den Autor