Für Profis und ambitionierte Anwender hat Epson den neuen Stylus Photo R3000 ins Programm aufgenommen. Dank der Nutzung von Ultrachrome K3-Tinten inklusive der Farbe Vivid Magenta und drei Schwarztönen soll eine fein abgestufte detailgetreue Darstellung möglich sein. Die verbesserte Graubalance, soll sich insbesondere bei Schwarz-Weiß-Portraits deutlich bemerkbar machen. Zur einfachen Navigation durch die Menüs hat Epson zudem ein 2,5 Zoll großes Farbdisplay integriert.

Auch der Preis richtet sich eher an die ambitionierte Anwenderschaft, denn 799 Euro dürften für die meisten Hobby-User schlichtweg zu viel des guten sein.

 

Original Pressemeldung:

Mit dem Epson Stylus Photo R3000 stellt Epson seinen neuesten DIN A3+-Fotodrucker für Profis und ambitionierte Fotografen vor. Der R3000 liefert Druckergebnisse in professioneller Qualität, bietet zahlreiche benutzerfreundliche Funktionen und eignet sich dank 25,9 ml fassenden Tintenpatronen auch für größere Druckvolumen. Durch seine geringen Abmessungen nimmt das Gerät nicht viel Platz ein. Der Epson Stylus Photo R3000 ist ab Mitte März für 799 Euro (UVP inkl. MwSt.) verfügbar.

Mit der Entwicklung des R3000 rundet Epson sein Portfolio an professionellen Fotodruckern im A3+ Format nach oben ab und legt dabei Wert auf Benutzerfreundlichkeit: Der vordere Einzug für Fine Art Medien erleichtert das Einlegen von Papier, reduziert somit die Gefahr das Papier zu beschädigen und spart Platz. Über das 2,5 Zoll große LCD-Farbdisplay navigieren Anwender leicht durch das Menü, um beispielsweise die Tintenfüllstände zu überprüfen. Standardmäßig mit großen Tintenpatronen ausgestattet (25,9 ml) eignet sich der R3000 auch für größere Druckvolumen bei geringen Verbrauchskosten.

Die UltraChrome K3-Tinten mit Vivid Magenta sorgen für durchgängig realitätsgetreue Druckergebnisse. Drei verschiedene Schwarztöne liefern eine feine Graustufenwiedergabe und damit hochwertige Schwarzweißdrucke mit natürlicher Anmutung und ohne Farbstich. Insbesondere bei professionellen Porträts zeichnet sich die verbesserte Graubalance aus. Je nach Medium wählt der Drucker automatisch zwischen zwei verschiedenen Schwarztinten, Photo- und Mattschwarz, wobei beide Tinten installiert sind und nicht manuell gewechselt werden müssen.

Schahin Elahinija, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH: „In die Entwicklung des R3000 sind ganz konkrete Anforderungen unserer Kunden eingeflossen. Das Ergebnis ist ein professioneller Fotodrucker, der für unterschiedliche Bedürfnisse eingesetzt werden kann: Ob beim Druck hochwertiger Schwarzweißbilder oder bei der Verwendung unterschiedlicher Papiere – der R3000 liefert hervorragende Ergebnisse. Neben Medien von einer Dicke bis zu 1,3 mm verarbeitet der Drucker auch Rollenpapier.“

Der Epson Stylus Photo R3000 liefert dem Anwender die Möglichkeit, seine Druckergebnisse dem eigenen Geschmack entsprechend zu optimieren, beispielsweise indem Schwarzweiß-Töne warm, neutral oder kühl dargestellt werden – eine Möglichkeit, die externe Labordienstleister nicht ohne weiteres anbieten. Im Druckertreiber werden diese Einstellungen gespeichert und können beim nächsten Gebrauch erneut verwendet werden.

Über den Autor