Olympus machte den Fans auf der photokina 2010 den Mund wässrig, indem man eine elegante Kompaktkamera im Topsegment ankündigte. Im Spielerparadies Las Vegas wurde diese Kamera nun „in echt“ präsentiert. Wie es aussieht, bekommen die schlanken Top-Kompakten von Casio, Panasonic oder Ricoh einen ernst zu nehmenden Gegner – nicht zuletzt wegen des hochlichtstarken Zuiko Digital-Objektivs, das in der Praxis einen sehr guten Eindruck macht.

Original-Pressemeldung:

Hamburg, 6. Januar 2011 – Digitale Kompaktfotografie neu definiert: Die Olympus XZ-1 setzt, wie schon die spiegellose PEN, neue Standards: Sie ist die erste digitale Kompaktkamera mit einem integrierten ZUIKO-Objektiv. Bisher wurden die für ihre exzellente optische Qualität berühmten High-End-Optiken aus der weltbekannten Tatsuno-Factory nur für SLR- und Systemkameras verwendet. Neben dem extrem lichtstarken 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv ist die XZ-1 mit einem extra-großen CCD (1/1,63 Zoll) und dem leistungsstarken Bildprozessor TruePic V ausgestattet. Selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen überzeugt sie mit einer Bildqualität, die der einer SLR in nichts nachsteht. Das macht die 10-Megapixel-Kamera XZ-1 zu einer ersten Wahl für ambitionierte Amateure und Profi-Fotografen, die eine Zweitkamera suchen. Kompatibel mit Zubehör aus dem PEN-System, wie z. B. dem elektronischen Sucher, Blitz oder Stereo¬mikrofon, ist sie vielseitig einsetzbar. Neu sind die Einstellmöglich¬keiten über den Objektiv-Steuerring sowie das 3 Zoll große OLED auf der Rückseite. Auch die äußeren Werte stimmen: ein kompaktes Gehäuse, edel designt in mattem Schwarz oder weiß lackiert. Die neue Kamera mit dem X-Faktor wird ab Januar 2011 für 479 € erhältlich sein.

X-Faktor Bildqualität

In der XZ-1 stecken ein 1/1,63 Zoll großer High Sensitivity CCD-Sensor, der leistungsstarke Bildprozessor TruePic V und mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Objektivkonstruktion. Kein Wunder also, dass sich die Bildergebnisse der neuen Kompaktkamera mit denen einer SLR messen können. Das super-lichtstarke 4-fach-Weitwinkelzoom 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL ermöglicht beeindruckende Makroaufnahmen mit nur 1 cm Abstand ebenso wie Bilder von Landschaften oder People-Fotos. Die Schärfentiefe kann wie bei einer Profi-Kamera angepasst werden – nur sehr viel einfacher.

X-Faktor Performance

Im Vergleich zu dem in Kompaktkameras üblicherweise verwendeten 14-Megapixel-Sensor ist der lichtempfindliche Bereich jedes Pixels auf dem XZ-1 Sensor doppelt so groß. Zusammen mit dem lichtstarken Objektiv, der Dual Image Stabilisation, ISO 6400 und dem AF-Hilfslicht gelingen sogar bei ungünstigen Lichtverhältnissen rauscharme Aufnahmen, ohne dass Blitzlicht die Atmosphäre zerstört. Eine der kürzesten Verschlusszeiten im Kompaktsegment (1/2.000 Sekunde) vermeidet Überbelichtungen, Unschärfen und ist zudem ideal für Sportaufnahmen oder in Situationen, in denen Bewegungen „wie eingefroren“ wirken sollen.

X-Faktor Kreativität

Nie war es einfacher, mit einer Kompaktkamera kreative Bilder oder HD-Videos zu machen. Den ambitionierten Anwendern bietet die XZ-1 über ein Einstellrad schnellen Zugriff auf wichtige Kameraeinstellungen. RAW, kabellose Blitzsteuerung von externen Geräten sowie volle manuelle Kontrolle (P/A/S/M) sind ebenfalls möglich. Damit wirklich alles perfekt im Bild ist, gibt es neben dem schnellen AF-Tracking verschiedene Formate (Multi Aspect) und für die unterschiedlichen Stimmungen 6 Art Filter, die sich auch im Video-Modus anwenden lassen.


X-Faktor Bedienung

Neu bei Olympus: Die wichtigsten Aufnahmeparameter lassen sich in den jeweiligen Programmen bequem über den Objektiv-Steuerring einstellen. Dies sorgt für mehr Flexibilität und kürzere Vorbereitungszeiten. Ebenfalls an Bord ist der aus der PEN bekannte Live Guide, der auf dem 3 Zoll großen OLED nützliche Foto-Tipps bereithält und Profieinstellungen auf Knopfdruck möglich macht.

X-Factor Design

Die für den Retro-Style der kaum größeren spiegellosen PEN gefeierten Olympus Designer haben ein neues Meisterstück geschaffen: Egal, ob in mattem Schwarz oder Weiß lackiert – die kompakte und leichte XZ-1 passt in jede Tasche und ist immer dabei, wenn gestochen scharfe Bilder gebraucht werden.

Die Olympus XZ-1 wird im Januar 2011 für 479 € (UVP) verfügbar sein.

Top-Ausstattung:
Bildqualität
– 4-fach-Weitwinkelzoom: 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL (28-112 mm*)
– 1/1,63 Zoll großer HS CCD-Sensor mit 10 Megapixeln
– Dual Image Stabilisation
– TruePic V Bildprozessor
– HD-Videos mit Sound

Bedienung
– 3,0-Zoll-OLED (610.000 Pixel)
– Manuelle Kontrollmöglichkeiten
– Live Guide und i-Auto
– Objektiv-Steuerring und Einstellrad

Kreativ & flexibel
– 6 Art Filter: Pop Art, Weichzeichner, Körniger Film, Lochkamera, Diorama und Dramatic Tone
– Accessory Port für den Anschluss von Zubehör, wie z. B. Blitz, elektronischer Sucher und Mikrofon

Weitere Ausstattungsmerkmale
– ISO 6400
– HDMI-Schnittstelle
– Multi Aspect (16:9, 3:2, 4:3 oder 6:6)
– Automatische Belichtungsreihen für Weißabgleich und Belichtung
– SD-Speicherkartenfach (SDHC- und SDXC-kompatibel)**

* entsprechend 35-mm-Kamera
** SD ist eine Marke der SD Card Association

Anhang

1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv
1936 kam die erste Kamera mit ZUIKO Objektiv auf den Markt. Seitdem stehen diese Objektive für Präzision und Qualität, egal ob Profi- und Amateurmodell. Das lichtstarke 1:1.8-2.5 Objektiv kann die Leistung des Bildsensors der XZ-1 voll ausschöpfen – ideal für brillante Bilder mit kräftigen Farben und hohem Kontrast bis in die Bildränder.

AF-Tracking
Diese Einstellung verfolgt kontinuierlich bewegliche Objekte und hält sie im Schärfebereich – für optimal fokussierte und belichtete Bilder. Daten von fokussierten Objekten werden dabei sogar gespeichert und bleiben erhalten, auch wenn die Objekte zwischendurch aus dem Bildfeld sind. Wieder im Bild, sind sie automatisch scharf gestellt.

Art Filter
Ermöglichen die Anwendung spezieller künstlerischer Effekte bei Fotos und Videos direkt in der Kamera.
Diorama: verstärkt Schärfentiefe, Farbe und Kontrast und lässt die Objekte wie Miniaturen aussehen.
Dramatic Tone: erzeugt mit nur einer Aufnahme ein realistisch anmutendes HDR-Bild. Körniger Film: für körnige, kontrastreiche, monochrome Bilder.
Lochkamera: reduziert die Helligkeit in den Bildecken. Die Bilder sehen aus, wie mit einer Lochkamera aufgenommen.
Pop Art: verstärkt die Farben und macht sie lebendiger. Es entstehen Bilder im fröhlichen Pop-Art-Stil.
Weichzeichner: kreiert einen weichen Ton, der den Bildern eine ätherische, leichte Atmosphäre verleiht.

Dual Image Stabilisation
Eine spezielle Funktion, die doppelten Schutz gegen Unschärfe bietet, die durch Kameraverwacklungen oder sich schnell bewegende Motive entstehen kann. Verwacklungsunschärfen werden durch hohe ISO-Einstellungen und/oder durch den CCD-basierten mechanischen Bildstabilisator, bei dem ein Kreiselsensor Kamerabewegungen registriert und die Position des CCD entsprechend angepasst wird, verhindert.

HD-Video (720p High Definition)
High-Definition Video (HD-Video) liefert qualitativ hochwertige Filme mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde im Format Motion JPEG.

HS CCD-Sensor
Der High Sensitivity CCD-Sensor ist größer als normale Kompaktkamerasensoren. Im Vergleich zu den üblicherweise verwendeten 14-Megapixel-Sensoren sind auch die einzelnen Pixel größer. Er bietet eine hervorragende Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen, einschließlich Dämmerung sowie bei wenig Licht.

Intelligenter Auto Modus (i-Auto)
Der „intelligente“ AUTO Modus erkennt automatisch die häufigsten Fotosituationen und passt die Einstellungen entsprechend an.

Multi Aspect
Bei der XZ-1 stehen vier verschiedene Bildseitenverhältnisse zur Verfügung: 16:9, 3:2, 4:3 und ein quadratisches, das an das Mittelformat erinnert: 6:6. Das gewählte Seitenverhältnis wird direkt auf dem LCD dargestellt.

OLED
Das OLED emittiert das Licht direkt. Es bietet, im Vergleich zur LCD-Technologie, eine bessere Energie-Effizienz, tiefere Schwarzwerte, erhöhten Kontrast, realistischere Farben, größere Betrachtungswinkel und ist heller.

TruePic V Bildprozessor
Der neueste von Olympus entwickelte Bildprozessor. Er optimiert automatisch wichtige, die Bildqualität beeinflussende Parameter wie Farbwiedergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrauschen, verbesserte Kantenwiedergabe), aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit. Darüber hinaus unterstützt er Art Filter, Videoaufnahmen in HD-Qualität und Aufnahmen mit hohen Empfindlichkeiten bis ISO 6400.

Über den Autor