Für Anwender die auch fernab ihres Rechner einmal Bilder scannen möchte, hat reflecta die neue Imagebox LCD9 ins Programm aufgenommen. Der kleine Scanner besitzt einen 2,7 Zoll großen LCD-Monitor, sodass Voransichten der Bilder möglich sind. Digitalisiert werden Dias mit 2400 dpi, für Papierfotos im 10×15 cm-Format stehen 560 dpi zur Verfügung. Bilder können auf SD-Karten gespeichert werden oder via USB eben doch direkt zum Rechner übertragen werden.

Damit auch die Bildqualität der Scans stimmt, wurde eine automatische Staub- und Kratzentfernung integriert.

Die reflecta Imagebox LCD9 ist ab sofort zu einem Preis von 219 Euro verfügbar.

 

Original Pressemeldung:

Der renommierte Fotografie- und Scanner-Spezialist reflecta GmbH erweitert seine erfolgreiche Scanner-Produktreihe „IMAGEBOX“. Neuster „Sprössling“ aus der IMAGEBOX-Serie ist die brandneue  IMAGEBOX LCD9, die ab Dezember im Fachhandel verfügbar ist.

Papierfotos sowie alte Dias und Negative warten noch immer in vielen Archiven, Büros oder privaten Haushalten auf ihre Digitalisierung. Mit der neuen IMAGEBOX LCD9 ist dies spielend einfach. Dabei erweist sich der Scanner als echter „Allrounder“, denn sowohl Dias, Negative wie auch Papierfotos in einer Größe bis max. 10 x 15 cm können problemlos und schnell digitalisiert werden. Und dies in bei Dias und Negativen in höchster optischer Auflösung von 2400 dpi bzw. 9 Megapixeln für Dias/Negative sowie 560 dpi für Fotos. Die Scan-Zeit, egal für welche Vorlage, liegt bei ca. einer Sekunde pro Bild.

Darüber hinaus verfügt die IMAGEBOX LCD9 über ein 2,7“ großes LCD-Display, wodurch sich die Scann-Ergebnisse sofort überprüfen lassen. Somit ist der IMAGEBOX LCD9 nahezu immer und überall einsatzbereit. Zudem verfügt die reflecta IMAGEBOX LCD9 über einen Kartenslot für SD/SDHC Karten, weshalb eben auch die Ausgabe nicht über den PC erfolgen muss. Wünscht man die Kombination mit dem Rechner zum Auslesen der Speicherkarte, dann erfolgt der Anschluss an den Computer über den USB 2.0-Anschluss Auch ein TV-Out-Anschluss ist gegeben. Die Farbtiefe beträgt 30 Bit, der Dichteumfang 3.0 Dmax. Die reflecta IMAGEBOX LCD9 verfügt über eine LED-Lampe und einen CMOS-Bildsensor

Besonders hilfreich ist die integrierte „MAGIC TOUCH“ Technologie, die eine automatische Staub- und Kratzerentfernung vornimmt. Diese nach wie vor sehr innovative MAGIC TOUCH Technologie basiert auf einer Infrarot-Technik, die die Dias und Negative (keine Papierfotos) vor dem digitalisieren auf Staub und Kratzer untersucht und ggf. vorab beseitigt.  

Mit der reflecta IMAGEBOX LCD9 ist es aber nicht nur möglich, Dias und Negative zu digitalisieren, sondern auch Papierfotos einzuscannen. Dabei können die Anwender alle Fotos bis zum Format 10 x 15 cm spielend einfach verarbeiten. Im Lieferumfang enthalten ist ein Diahalter für vier gerahmte Dias, ein Filmstreifenhalter für Negativ-/Positivfilmstreifen mit bis zu sechs Bildern.

Die neue reflecta IMAGEBOX LCD9 ist ab sofort im Fachhandel für einen UVP von 219,- inkl. Mwst erhältlich.

Über den Autor