Der aus Amerika stammende Taschenhersteller jill-e möchte sich mit Taschen einen Namen machen, die besonders die weiblichen Foto-Fans unter uns ansprechen sollen – und sind ausnahmsweise nicht nur auf Kompakt-Modelle zugeschnitten. Schließlich sollen gerade Frauen immer häufiger zu DSLR-Modellen greifen. Die Taschen sind aus Leder gefertigt und sollen auch in der Freizeit eine gute Figur machen.

Die Taschen gibt es in verschiedenen Größen, von der Kompaktkamera bis in zur gesamten DSLR-Ausrüstung soll alles abgedeckt werden. Entsprechend groß ist aber auch die Preisspanne der angebotenen Modelle – zwischen 35 und 700 Euro können investiert werden.

 

Original Pressemeldung:

Taschen mit Neidfaktor

Fototaschen gibt es wie Sand am Meer. Jedoch überwiegt bei den meisten Taschen die Funktionalität und nicht das Design. Kein Wunder, denn die Taschen wurden in erster Linie für fotografierende Männer konzipiert. Frauen kamen in den Überlegungen der Taschenhersteller kaum vor. Dabei belegen Verkaufszahlen, dass sich immer mehr Frauen für den Kauf einer Spiegelreflexkamera entscheiden. Die Zeiten, in denen Frauen „nur“ Kompaktkameras benutzen, sind schon lange vorbei. Diese Tatsache macht sich der amerikanische Taschenhersteller jill-e zu Nutze und präsentiert jetzt Fototaschen, die speziell auf die Bedürfnisse der weiblichen Klientel zugeschnitten sind.
Die jill-e Taschen sind extrem schick und treffen mit ihren modischen Applikationen den derzeitigen Trend auf den Punkt. Die eleganten Taschen sind aus hochwertigem Leder gefertigt, bieten eine außergewöhnliche Haptik und sind vielseitig einsetzbar. Ob Freizeit, Business, Stadtbummel oder Opernbesuch – jill-e Taschen passen zu jeder Gelegenheit.

Und wer es gerne etwas sportlicher, mag findet in den Modellen aus widerstandsfähigem Segeltuch bestimmt den passenden Begleiter. jill-e Taschen gibt es in unterschiedlichen Farbvarianten: vom klassischen Schwarz oder elegantem Rot über zeitloses Crème bis hin zum modischen Mocca. Mit Sicherheit findet die Stil bewusste Dame hier die passende Ausführung, die perfekt zu ihrem Typ oder zu ihrer Garderobe passt. Für junge und jung gebliebene Verbraucherinnen hat jill-e die
Serie „Beans“ mit trendigen Farben und verspielten Accessoires im Programm. Aber die Taschen des amerikanischen Herstellers überzeugen nicht nur durch ihr Äußeres,
sondern halten auch innen das, was von einer guten Fototasche erwartet wird. Eine gepolsterte Inneneinteilung mit verstellbaren und ebenfalls gepolsterten Trennwänden
schützt die Ausrüstung vor Beschädigung, und das Wasser abweisende Material der Tasche hält auch einem kräftigen Regenschauer stand. Abgerundet wird die Ausstattung durch zahlreiche Innen- und Außentaschen für Zubehör oder Dinge des persönlichen Bedarfs, die „Frau“ so braucht. Die Taschen werden mit Sicherheit neidische Blicke auf sich ziehen, aber bestimmt nicht von Langfingern. Denn die Taschen sehen nicht aus wie Fototaschen und lassen somit auch keine Rückschlüsse auf den wertvollen Inhalt zu.

jill-e Taschen werden in Deutschland exklusiv von der S+M Rehberg GmbH, Hamburg, vertrieben und sind ab sofort im Fachhandel und den entsprechenden Abteilungen von Kaufhäusern und Technikmärkten erhältlich. Sie sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich – von der Kompaktkamera bis zur kompletten Spiegelreflex-Ausrüstung. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen je nach Modell zwischen 35,– Euro und 700,– Euro.

Über den Autor