Corel hat den neuen Kreativ-Wettbewerb „That’s A Wrap“ ins Leben gerufen. Gesucht wird nach den kreativsten Beiträgen in den Klassen Fahrzeugteilbeklebung, Wandbeklebung und Denkmalbeklebung. Um teilnehmen zu können, muss die CorelDraw Graphics Suite X5 genutzt werden.

Die Arbeiten können bis zum 20.November auf der Webseite  www.thats-awrap.com eingereicht werden. 

 

Original Pressemeldung:

Corel startet Kreativwettbewerb „That’s A Wrap!“

Teilnehmer werden dazu aufgerufen, ihre gestalterischen Fähigkeiten im Bereich der Folienbeklebung unter Beweis zu stellen

Unterschleißheim, 13. Oktober 2010 – Corel gibt den Startschuss zum Kreativwettbewerb „That’s A Wrap!“ bekannt. Dabei fordert das kanadische Softwareunternehmen Anwender der CorelDRAW® Graphics Suite X5 dazu auf, ein Foliendesign in einer der drei folgenden Kategorien zu entwerfen.

1.     Fahrzeugteilbeklebung: Im Rahmen dieser Kategorie werden Teilnehmer
aufgerufen, unter den über 2.000 in der CorelDRAW Graphics Suite X5 enthaltenen Fahrzeugvorlagen eine Vorlage auszuwählen, die zu ihrem Auto passt und ein Design für die Teilfolierung ihres Fahrzeugs zu entwerfen.*

2.     Wandbeklebung:Mithilfe der kreativen Vektorillustrationswerkzeuge der
Suite sollen Teilnehmer eine Folienverklebung für eine Wand in ihrer Wohnung, oder ihrem Büro entwerfen.

3.     Denkmalbeklebung: Aufgabe in dieser Kategorie ist eine
Folienverklebung für ein Denkmal oder Gebäude zu entwerfen. So können Teilnehmer beispielsweise den Big Ben in London von oben bis unten mit Efeu bedecken oder Autos über die Brooklyn Bridge jagen lassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für die Teilnahme an dem Wettbewerb muss die CorelDRAW Graphics Suite X5 verwendet werden. Falls die Teilnehmer diese nicht bereits besitzen, kann die Testversion genutzt werden, die als Download auf www.corel.de <http://www.corel.de/>  verfügbar ist. Die Testversion ist zudem auf der Heft-CD in der ab 21. Oktober erhältlichen Ausgabe (Nummer 181) der Zeitschrift Computer Arts enthalten.

In jeder Kategorie wird ein erster, zweiter und dritter Preis vergeben.
In der Kategorie „Fahrzeugteilbeklebung“ erhält der Gewinner des ersten Preises die gedruckte Folie des erstellten Designs. In der Kategorie „Wandbeklebung“ erhält der Gewinner einen professionell ausgegebenen Wandaufkleber mit seinem Design. Der Gewinner der Kategorie „Denkmalbeklebung“ bekommt einen Geschenkgutschein im Wert von über 500 Euro von Lastminute.com, um etwa in die Stadt zu reisen, in der sich das entsprechende Denkmal befindet.

Die Gewinner des zweiten Preises erhalten in allen drei Kategorien ein einjähriges Abonnement der englischsprachigen Ausgabe von Computer Arts sowie ein Corel-Softwaregeschenkpaket mit CorelDRAW Premium Suite X5, Corel®
PaintShop Photo® Pro X3 Ultimate und     Corel® VideoStudio® Pro X3 im Wert
von über 1.000 Euro. Auch die Gewinner des dritten Preises erhalten in alle drei Kategorien ein Geschenkpaket mit Softwareprodukten von Corel.

Im Rahmen des Wettbewerbs kooperiert Corel mit der von der Mediengruppe Future herausgegebenen Zeitschrift Computer Arts sowie mit dem Hersteller von Großformatdruckern Roland DG. Um die Fantasie der Teilnehmer anzuregen und ihnen eine Starthilfe zu geben, veröffentlich Computer Arts in seiner Oktoberausgabe ein Tutorial zur Gestaltung von Wandbeklebungen mit der CorelDRAW Graphics Suite X5. Darüber hinaus werden in der Dezemberausgabe die Gewinner des Preisausschreibens bekannt gegeben.

Roland DG wird die Siegerentwürfe der Kategorien „Fahrzeugteilbeklebung“ und „Wandbeklebung“ auf einem seiner Großformatdrucker drucken, so dass die Gewinner einen professionellen, hochwertigen Druck ihres Designs erhalten.

Interessierte können sich ab sofort für den Wettbewerb auf der Webseite http://www.thats-awrap.com/ registrieren und und ihre Arbeit bis zum 30.
November 2010 einreichen. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen, die ihren Wohnsitz im Vereinigten Königreich, in Italien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien oder Russland haben.

*Hinweis: Die 2.000 Fahrzeugvorlagen sind nur in der Vollversion verfügbar.
Falls Sie die auf www.corel.de <http://www.corel.de/>  als Download verfügbare beziehungsweise ab dem 21. Oktober in Ausgabe 181 der Zeitschrift Computer Arts enthaltene 30-tägige Testversion benutzen, verwenden Sie bitte die Vorlagen, die auf der Webseite des Wettbewerbs bereitgestellt werden.

Über den Autor