In originales Blitzequipment der Hersteller zu investieren kann schnell eine teure Sache werden – kostengünstige Alternativen sind also durchaus eine Überlegung wert. Nachdem Nissin sein Top-Modell Di886, das mit einer Leitzahl von 60 und einem Farbdisplay aufwarten kann, bislang nur mit Canon- und Nikon-Anschluss zur Verfügung stellte, wird das Sortiment nun um eine Sony-Version erweitert.

 

Original Pressemeldung:

Das Speedlite Di866 ist das Topmodell von Nissin mit Rekord-Leitzahl 60, Zweitreflektor, Farbdisplay und zahlreichen weiteren außergewöhnlichen Eigenschaften.

Der große Zoomreflektor ist um 90° nach oben und links sowie um 180° nach rechts schwenkbar. Bei nach vorn gerichtetem Reflektor wird sein Leuchtwinkel der jeweiligen Objektivbrennweite kleinbild-äquivalent zwischen 24 mm und 105 mm automatisch angepasst, bei vorgeklappter Streuscheibe sogar für Äquivalentbrennweiten bis 17 mm. Der Zoomreflektor ist manuell steuerbar und ein integrierter Zweitreflektor für frontalen Aufhellblitz (LZ 12, Leuchtwinkel für KB-äquivalent 35 mm Brennweite) zu schaltbar.

Einfach bedienbar trotz professioneller Funktionen und Vielfalt.
– Das erstmals in einem Blitzgerät eingesetzte Farbdisplay zeigt automatisch nur die relevanten Parameter an.
– Stroboskopblitz und kabellose Steuerung mehrerer Blitzgeräte.
– Als steuernder Hauptblitz („Master“) an der Kamera oder als Servoblitz („Remote“) einsetzbar.
– „MyTTL“ bezeichnete Kalibiermöglichkeit der TTL-Blitzsteuerung.
– Lagesensor erkennt Hochformat, das Display wird automatisch aufgerichtet.
– Burst-Modus HS (High Speed) ermöglicht Blitzaufnahmen mit Verschlusszeiten kürzer als 1/250 s mit Schlitzverschlusskameras.
– Zukunftssicher durch Firmware-Updates über USB-Anschluss.

Über den Autor