Leica erweitert sein Objektiv-Portfolio um das neue Porttraitobjektiv Apo-Macro-Summarit-S 2,5/120, das eine Brennweite von 96 mm [@KB] vorweisen kann. Dieses stellt das erste Tele-Makro-Objektiv von Leica mit hoher Lichtstärke dar. Das neue High-End-Objektiv besteht aus neun Linsen in sieben Gruppen.

Wie von Leica nicht anders von erwarten ist das gute Stück alles andere als günstig: 5280 Euro müssen investiert werden.

Weiterhin wurde das System um einen neuen Multifunktionshandgriff erweitert, der zahlreiche Bedienelemente besitzt und einen Hochformatauslöser vorweisen kann. Wer zudem häufig einen neuen Akku benötigt oder eben jenen erwähnte Funktionsgriff mit gleich zwei Akkus ausrüsten möchte, für den wird zudem ein Doppelladegerät in das Produktprogramm aufgenommen.

 

Original Pressemdlung:

Die Leica Camera AG, Solms, erweitert das Angebot für die Profikamera LEICA S2. Neben optionalem Zubehör wie dem Multifunktionshandgriff, dem Profiladegerät und einer Handschlaufe ist jetzt auch ein Objektiv für Portraits, Beauty-, Produkt- und Nahaufnahmen erhältlich: Das LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2,5/120 mm. Ein neues Kamera Firmware Update, das die optimale Funktion des Objektivs an der S2 sicherstellt, steht Anwendern ab
sofort auf der Leica Homepage im Kundenbereich zur Verfügung.

Nach dem Weitwinkelobjektiv LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/35 mm ASPH., dem Normalobjektiv LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/70 mm ASPH. und dem Teleobjektiv LEICA APO-TELE-ELMAR-S 1:3,5/180 mm ist das LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2,5/120 mm nun das erste Tele-Makro-Objektiv mit hoher Lichtstärke und herausragender Abbildungsleistung im Leica SSystem. Umgerechnet auf das Kleinbildsystem (Verlängerungsfaktor 0,8) verfügt es über einen Bildwinkel entsprechend einer Brennweite von 96 Millimetern.

Mit einer Anfangsöffnung von 1:2,5 bietet es eine deutlich höhere Lichtstärke als andere Optiken im
Mittelformatsegment und sorgt für eine hervorragende Abbildungsleistung und eine brillante, reine Farbwiedergabe bei allen Blendenöffnungen über den gesamten Einstellbereich. Auch für die Available Light Fotografie und den gezielten Einsatz von selektiver Schärfe ist es optimal geeignet und kommt damit besonders der gestaltenden Fotografie zugute. Bei der Entwicklung aller Leica S-Objektive steht die konsequente Ausrichtung auf höchste Bildqualität im Vordergrund. Daher werden beispielsweise spezielle Glassorten verwendet. Zudem garantiert die von extrem engen Toleranzen geprägte Fertigung die überlegene optische Leistung aller S-Objektive. Vignettierung und Bildfehler wie Verzeichnung oder chromatische Aberrationen sind bei den Objektiven auf ein kaum mehr wahrnehmbares Maß reduziert. So auch beim LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2,5/120 mm. Durch seine aufwändige Bauweise mit neun Linsen in sieben Gruppen, darunter drei Linsen aus Gläsern mit anomaler Teildispersion – zwei von ihnen sind erstklassige Fluoridlinsen zur Korrektion
von Farbfehlern –, sorgt es für höchste optische Leistung. Bereits bei voller Öffnung zeigt das LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2,5/120 mm seine herausragenden Leistungsmerkmale: maximale Kontrastwiedergabe selbst bei feinsten Strukturen und eine ausgezeichnete Detailwiedergabe im gesamten Bildfeld.

Wie alle Produkte aus dem Leica S-System zeichnet sich auch das LEICA APO-MACROSUMMARIT-S 1:2,5/120 mm durch ein robustes, langlebiges Design aus. Das Objektiv verfügt über eine stabile Fassung und wurde aufwändig gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet. Damit ist es auch unter schwierigen Bedingungen zuverlässig einsetzbar. Gleiches gilt für den neuen Leica Multifunktionshandgriff S im staub- und spritzwassergeschützten Magnesiumgehäuse, der in der Anwendung viele Vorteile bringt. So sorgt er beispielsweise bei Hochformataufnahmen und bei der Nutzung von Teleobjektiven für eine ausgewogene Ergonomie der Kamera und erleichtert deren Handhabung. Ausgestattet mit zusätzlichen Bedienelementen wie einem Auslöser, einer AF/AE Speichertaste und einem Einstellrad unterstützt der Handgriff die einfache Bedienung und bietet bei “On Location” Fotografie doppelte Kapazität durch ein Batteriefach für den zweiten S-Akku. Optional ist zudem eine Leica Handschlaufe S aus Neopren mit innovativem Schnell-Klettverschluss-System erhältlich, die perfekten Halt und Sicherheit ermöglicht.

Ebenfalls neu im Programm ist das Leica Profiladegerät S. Mit dem Doppelladegerät können zwei Akkus gleichzeitig geladen werden. Eine Anzeige im beleuchteten Display informiert den Anwender über den Ladestatus. Ein integrierter Überhitzungsschutz sorgt für die notwendige Sicherheit.

Das LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2.5/120 mm ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 5280 Euro, der Leica Multifunktionshandgriff S für 990 Euro, das Leica Profiladegerät S für 350 Euro und die Leica Handschlafe S für 100 Euro erhältlich.

Über den Autor