Auf der IFA hat das deutsche Start-Up-Unternehmen e-noa mit dem Interpad ein interessantes Tablet auf Android-Basis präsentiert. Durch die gute Auflösung von 1024×600 Pixel, 16GB Speicherplatz sowie der Erweiterbarkeit durch Micro-SD-Speicherkarten eignet es sich neben den „üblichen“ Tabletfunktionen auch für die Speicherung und Präsentation von Bildern. Des weiteren soll eine Wiedergabe in HD (1080p) auf externen Geräten über HDMi möglich sein. Als UVP gibt e-noa 399 Euro an. Eine Version mit UMTS und GPS ist ebenfalls geplant.

Original-Pressemitteilung:

(PresseBox) Köln, 18.08.2010, Die e-noa GmbH stellt das Interpad, ein Tablet PC aus deutschen Landen, zum ersten Mal bei der IFA 2010 in Berlin vor.

Auf der Basis des Betriebssystem Android 2.2 plant die junge Kölner Firma e-noa ein 10″ Android Tablet auf dem deutschen Markt zu bringen. Das Erscheinungsdatum ist für Herbst dieses Jahres angesetzt. Der voraussichtliche Preis für die erste Version (Interpad Home) wird € 399,- betragen.

Angetrieben wird das Interpad von einem NVIDIA Tegra Mobilprozessor. Die weltweit erste Dual-Core-CPU ermöglicht ein 2fach schnelleres Internetsurfen, Spiele werden durch den NVIDIA GeForce Grafikprosser im ULP-Design (Ultra Low Power) um das 5-Fache beschleunigt und der weltweit erste 1080p-HD-Videoprozessor stellt eine flüssige Videowiedergabe sicher, welche über eine HDMI Schnittstelle auf externe TV Geräten übertragen werden kann.

Ein 1 GB großer Arbeitsspeicher und ein 16 GB großer interner Speicher sind mittels Micro-SD-Karte bis zu 32 GB erweiterbar. Folgende Schnittstellen sind in dem Interpad wiederzufinden: Mini-USB-Port, HDMI Micro-SD und eine Kopfhörerbuchse. Ein 3.900mAh-Akku kann das Interpad bis zu zwölf Stunden lang mit Strom versorgen. Für den Datenaustausch stehen WLAN und Bluetooth 2.1 zur Verfügung. Zudem Verfügt das Interpad über ein 10″ großes WSVGA(1024 x 600) kapazitives Multi-Touch-Display und G-Sensor. Das Super Slim Design mit den Abmessungen von 253 x 164 x 12,5 [mm] kommt auf ein Gewicht von 700g.

Mit dem „Interpadstreet“, dem 3G Model werden neben den Funktionalitäten wie UMTS/3G auch eine Kamera und GPS Navigation möglich sein. Zu einer Lizensierung zum Android Market werden somit die technischen Anforderungen erfüllt. Für das WiFi- Model wurde ein eigener Marketplace mit Apps und Co aufgebaut.

Die erste offizielle Präsentation findet vom 03.09. bis 08.09.2010 auf der IFA in Berlin statt. Sie sind herzlich zur dieser Ausstellung eingeladen. Weitere Informationen finden Sie auch unter unserer Internetadresse www.Interpad.de

Über den Autor