Für die Anhänger des „guten alten“ SLR-Prinzips bietet Sony zwei neue DSLR-Modelle an, die beide mit einem Schwingspiegel ausgestattet sind. Beide Modelle – die Alpha 580 und die Alpha 560 – setzen auf neu entwickelte Exmor-Sensoren. Beide weisen das APS-C-Format auf, aber der Sensor der A580 ist mit 16,2 Megapixeln besetzt, während der Chip der A560 14,2 MPix aufweist – was auch schon eine ganze Menge ist und große Ausdrucke möglich macht. Zur Ausstattung der neuen Modelle zählen HD-Movie, 3D Schwenkpanorama und Auto HDR.

Original-Pressemeldung:

Die Spiegelreflexkamera war und ist das Ziel der Träume eines jeden ambitionierten Hobbyfotografen. In Zukunft eröffnen die beiden neuen Alpha Modelle von Sony noch kreativere Gestaltungsmöglichkeiten von Fotos und Videos: Neben den klassischen Ausstattungsmerkmalen überzeugen sie mit einer Full HD Movie-Funktion, 3D Schwenkpanoramen, Auto HDR und vielen weiteren Funktionen, die für brillante und kreative Bildergebnisse sorgen.  


Sony Alpha 580

Neuer Bildsensor sorgt für maximale Aufnahmegeschwindigkeit
Der weiterentwickelte Exmor™ APS HD CMOS Sensor in APS-C Größe ermöglicht im Zusammenspiel mit dem bewährten BIONZ Bildprozessor eine rasend schnelle Serienbildaufnahme: Die A560 (14,2 Megapixel) und die A580 (16,2 Megapixel) nehmen bis zu sieben Fotos pro Sekunde auf – im LiveView Modus bis zu drei Bilder je Sekunde.  
Dank ihrer Highspeed-Qualitäten und dem neu entwickelten Autofokus-System beschleunigt sich auch die Scharfstellung. Diese wiederum verbessert den LiveView Modus durch den der Fotograf in Echtzeit die Auswirkungen der Kameraeinstellungen auf das Bildergebnis verfolgen kann. Das Autofokus-System orientiert sich an 15 Fokuspunkten und schärft während der Serienbildaufnahme das Bild kontinuierlich nach.   

Beeindruckende Full HD-Videos und internetfreundliche Clips  
Mit der A560 und A580 gelingen allen Hobbyfotografen ab sofort nicht nur brillante Fotos, sondern auch Videos mit eindrucksvollen Unschärfe-Effekten im Motiv-Hintergrund. Die neuen DSLR Kameras von Sony filmen Videos in Full HD bei einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 im AVCHD-Format (50 Halbbilder pro Sekunde). Wer Videos im MPEG4-Format bevorzugt, kann diese ebenfalls in HD mit einer Auflösung von 1440 x 1080 und 25 Vollbildern pro Sekunde aufzeichnen. Das MPEG4-Format eignet sich außerdem hervorragend, um kurze Clips im Internet zu veröffentlichen.  
Zum guten Bild gehört auch ein guter Ton: Dafür sorgt das integrierte Stereomikrofon oder auch ein zusätzliches optionales Mikrofon, dass sich über den vorhandenen externen Anschluss adaptieren lässt.

Sony Alpha 560

Sony Alpha 560

Automatische Bildfunktionen mit Aha-Effekt  
Eine neue Perspektive aufs Motiv gestattet auch die 3D Schwenkpanorama-Funktion. Drückt der Fotograf im 3D Modus den Aufnahmeknopf und schwenkt die Kamera horizontal oder vertikal über das Motiv, entstehen beeindruckende dreidimensionale Panoramen. Diese können auf jedem 3D fähigen BRAVIA TV-Gerät mit der dazu gehörigen Shutter-Brille betrachtet werden sowie auch auf anderen 3D kompatiblen Fernsehern.
Zusätzlich erlaubt die Auto HDR-Funktion trotz starker Kontrastunterschiede im Motiv perfekt belichtete Bilder. Ist der Modus aktiviert, nehmen die A560 und A580 drei Fotos mit unterschiedlicher Belichtung auf. Aus diesen drei Bildern errechnet die Kamera automatisch ein HDR-Foto (High Dynamic Range), das mit seinen ausgewogenen Kontrastbereichen und seinem Detailreichtum begeistert.
Bei einer weiteren automatischen Bildoptimierung kommt die schnelle Serienbildfunktion zum Tragen. Die Multi-Frame Rauschunterdrückung empfiehlt sich bei kritischen Lichtverhältnissen. Sowohl die A560 als auch die A580 nehmen sechs Serienbilder auf, aus denen anschließend die am besten gelungenen Teile herausgefiltert und zum finalen Foto zusammengefügt werden. Die Qualität des so entstandenen Bil-des lässt die schlechten Aufnahmebedingungen kaum noch erahnen. Unterstützend wirkt hier die hohe Lichtempfindlichkeit der beiden Kameras von bis zu ISO 25600.  

Höchster Komfort für noch mehr Fotospaß
Wie alle Modelle der α Serie von Sony legen auch die A560 und A580 Wert auf maximalen Komfort. Der integrierte optische Sucher und das LC-Display belegen diesen Anspruch besonders deutlich. Der Sucher lässt 95 Prozent des Motivausschnitts erkennen. Ein hundertprozentiges Blickfeld bietet der Xtra Fine LCD-Monitor. Auf seinem drei Zoll (7,6 Zentimeter) Display lassen sich dank einer Auflösung von 921.600 Punkten alle Fotos detailliert anzeigen. Zusätzlich kann der Monitor um jeweils 90 Grad ab- oder aufwärts geschwenkt werden.
Neu und praktisch ist auch die Einblendung einer elektronischen Wasserwaage, mit der sich alle Aufnahmen gerade ausrichten lassen. Zusätzlich lassen sich die optional einblendbaren horizontalen, vertikalen und diagonalen Führungslinien nutzen.  
Äußerst attraktiv und komfortabel ist zudem das riesige Angebot an kompatiblen Objektiven: Für die neuen Modelle sind aktuell mehr als 30 Sony oder Carl Zeiss Wechselobjektive (A-Mount) verfügbar.  
Mehr Komfort bietet auch die große Auswahl an Speicherkarten: Beide Modelle arbeiten mit Memory Sticks (PRO Duo, PRO-HG Duo) sowie SD Karten (SD, SDHC sowie SDXC). Die optimale Aufnahmesicherheit genießt der Fotograf mit den Memory Stick PRO-HG Duo HX-Karten, die eine Datenrate von 30 Megabyte pro Sekunde bieten.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit  
DSLR-A580 (Gehäuse): 799,00 Euro  
DSLR-A580L (inkl. DT 18-55 mm SAM): 899,00 Euro
DSLR-A580Y (inkl. DT 18-55 und DT 55-200 mm SAM): 1.099,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Oktober 2010
DSLR-A560 (Gehäuse): 649,00 Euro  
DSLR-A560L (inkl. DT 18-55 mm SAM): 749,00 Euro
DSLR-A560Y (inkl. DT 18-55 und DT 55-200 mm SAM): 949,00 Euro
Verfügbarkeit: 1. Quartal 2011

 

Über den Autor