In dieser Woche beginnt die großen Neuheitenwelle zur photokina. Nachdem bereits gestern Rollei einige neue Kompaktmodelle vorgestellt hat, geht nun Panasonic in die Offensive. Die neue Lumix DMX-FT10 stellt das neue Tough-Modell des Herstellers dar. So ist die Kompaktkamera wasserdicht bis zu einer Tiefe von 3 Metern und kann aus einer Höhe von 1,5 Metern fallen gelassen werden. Auch niedrige Temperaturen bis -10 °C machen der Kamera nichts aus.

Der Sensor bringt es auf 14,1 MPix, das zum Einsatz kommende Objektiv deckt mit seinem optischen 4x-Zoom einen Bereich von 35-140 mm [@KB] ab. Der von Panasonic bekannte optische Bildstabilisator O.I.S. soll darüber hinaus für verwacklungsfreie Bilder sorgen. Natürlich dürfen auch die zahlreichen elektronischen Helferlein und Automatik-Modi wie Panasonics intelligente Automatik nicht fehlen. 

Der Monitor besitzt eine Diagonale von 2,7 Zoll und stellt 230.000 Bildpunkte dar. Damit dieser auch in hellen Umgebungen gut erkennbar ist, wird er nicht nur automatisch in elf Stufen geregelt, sondern kann auch eine Anti-Reflex-Beschichtung vorweisen. 

Die Panasonic Lumix DMC FT10 kommt im September in den Farben Blau, Rot und Schwarz in den Handel – der Preis beträgt 299 Euro.

 

 

Original Pressemeldung:

Die Lumix DMC-FT10 erweitert das Panasonic-Angebot an Kameras für den Einsatz unter erschwerten „Outdoor“-Bedingungen um ein preisgünstiges Modell.

Die FT10 ist hart im Nehmen: wasserdicht bis 3 m Tiefe, fallsicher bis 1,5 m Höhe und frostsicher bis -10°C. Die intelligente Automatik sorgt u. a. mit Motiv- und Gesichtserkennung, Kontrastausgleich und Bildstabilisator für Bedienungskomfort und gelungene Fotos.

Ergänzend zur Lumix FT2 stellt Panasonic mit der FT10 ein preisgünstiges Modell für den harten Einsatz unter widrigen Umgebungsbedingungen wie Wasser, Sand, Staub und Schnee vor. Der um 90° abgewinkelte Strahlengang des voll im Gehäuse versenkten und geschützten 4x-Zooms Lumix D Vario 3,5-5,9/35-140 mm erlaubt eine nur 21,6 mm flache Bauweise. Die FT10 ist wasserdicht bis 3m Tiefe, fallsicher bis 1,5m Höhe und frostsicher bis -10°C. Zusätzlich kann die Kamera durch die mitgelieferte Silikonhülle geschützt werden. Der Intelligente Automatik-Modus sorgt in der FT10 für problemlos gelungene Fotos. Er umfasst u.a. den Bildstabilisator O.I.S gegen Verwacklung, die intelligente ISO-Regelung gegen Bewegungsunschärfen, die Gesichtserkennung und die automatische
Motivprogramm-Wahl. Eine extra Taste oben auf der FT10 gewährt jederzeit die schnelle Aktivierung des Intelligenten Automatik-Modus.

HD-Videos kann die FT10 mit 1.280 x 720 Pixel im Motion-JPEG-Format aufnehmen. Die Bildkontrolle bei Foto und Video erfolgt über den LCD-Monitor mit 6,7 cm Diagonale. Eine Akkuladung reicht bei der FT10 für bis zu 300 Aufnahmen. Ihr Gesamtcharakter mit dem eleganten, kompakten Gehäuse einerseits und den harten Nehmerqualitäten andererseits machen die Lumix DMC-FT10 zur idealen Begleitung, die in allen Lebenslagen mit durch Dick und Dünn geht.

Die FT10 im Detail

1. Robustes Kameragehäuse mit voll integriertem Lumix D Vario 3,5-5,9/35-140mm-Zoom

Die nur 21,6 mm flache Bauweise der robusten, wasserdichten DMC-FT10 mit 14- Megapixel-CCD-Sensor wird möglich durch den 90° abwinkelten Strahlengang des voll integrierten 3,5-5,9/35-140mm-Zooms. Über die integrierte Bauweise hinaus schützt eine stoßgedämpfte Lagerung die aufwändige optische Konstruktion des Zooms mit elf Linsen in zehn Gruppen, darunter ein ED-Element und vier asphärische Linsen mit sieben asphärischen Oberflächen. Diese sichert eine gleichbleibend hohe optische Qualität trotz des umgelenkten Strahlengangs. Bei Beschränkung auf den zentralen 3-Megapixel-Bereich des 14-Megapixel-Sensors lässt sich das Zoom auf 8,4x (entsprechend 294 mm KB) erweitern. Trotz ihrer eleganten äußeren Erscheinung ist die FT10 wasserdicht bis 3 m Tiefe, fallsicher bis 1,5 m entsprechend Militär-Standard („MIL-STD 810F Method516,5-Shock“) und frostfest bis -10°C. Die Staubfestigkeit entspricht den Industriestandards „IPX8“ und „IPX6“. Dank Gummipuffern außen sowie glas- und kohlefaserverstärkter Bauteile im Inneren ist die FT10 auch gegen mechanische Beanspruchungen sicher geschützt.


2. Intelligente Automatik – Mit Sicherheit mehr Komfort
Der Intelligent-Auto-Modus erhöht den Bedienungskomfort und verhindert misslungene Fotos. Der Bildstabilisator O.I.S. schützt vor Verwacklungen, die intelligente ISO-Regelung vor  Bewegungsunschärfen durch Anpassung der Empfindlichkeit, um eine der Bewegungsgeschwindigkeit entsprechend kurze Belichtungszeit zu ermöglichen. Die Gesichtserkennung sorgt für scharfe, richtig belichtete Gesichter und korrigiert Gegenlicht und rote Augen bei Blitzaufnahmen automatisch. Die automatische Motivprogramm-Wahl sucht das passende aus sechs Programmen (Landschaft, Portrait, Nacht-Landschaft, Nacht-Portrait, Makro, Sonnenuntergang). Der Quick-AF hält das Motiv im Fokus, ohne dass der Auslöser gedrückt werden muss, und sorgt so für die Verkürzung der
Auslöseverzögerung.
Ein Druck auf die IA-Taste oben auf der DMC-FT10 reicht, um all diese Funktionen im Foto- Modus sofort zu aktivieren und problemlos gelungene Fotos zu garantieren.


3. Filmen in HD-Video für noch mehr Bilderspaß
Die FT10 zeichnet Videos mit einer Auflösung von maximal 1.280 x 720 Pixel mit 30 B/s im weit verbreiteten Motion-JPEG-Format auf. Die Videos können direkt in HD-Qualität zu YouTube hochgeladen werden.

• Die Videoaufzeichnung erfordert SD-Karten der Geschwindigkeitsklasse Klasse 6 oder höher.
• Die maximale kontinuierliche Video-Aufzeichnungsdauer beträgt 15 Minuten.
• SDHC/SDXC-Karten können nur von Geräten wiedergegeben werden, die den jeweiligen SD-Standardunterstützen.
• Wenn der PC eine SDXC-Karte nicht erkennt, formatieren Sie die Karte nicht, da dabei alle Daten gelöscht werden.

Weitere Informationen unter http://panasonic.net/avc/sdcard/information/SDXC.html


4. Leistungsstarker Highspeed-Bildprozessor Venus Engine IV
Der Venus Engine IV-Bildprozessor sorgt mit seiner ausgeklügelten, reaktionsschnellen Signalverarbeitung für überdurchschnittliche Bildqualität. Dank Multitasking beträgt die Auslöseverzögerung nur 0,006s, und auch der Highspeed-AF hilft dabei, dass kein spontanes Motiv über oder unter Wasser verloren geht. Venus Engine IV ermöglicht auch den Hochempfindlichkeits-Modus mit ISO-Werten von bis zu 6.400*, der Aufnahmen bei fast völliger Dunkelheit erlaubt. Dank des geringen Energieverbrauchs der Kamera-Elektronik reicht eine Akku-Ladung für bis zu 300 Aufnahmen, ein wichtiger Faktor gerade beim UW-Einsatz.

* Auflösung 3 Megapixel (4:3), 2,5 Megapixel (3:2), 2 Megapixel (16:9)


5. Gut erkennbarer 6,7 cm großer LCD-Monitor mi t Anti-Reflex-Beschichtung

Die Lumix FT10 ist mit einem 6,7 cm (2,7“)-LCD-Monitor mit 230.000 Bildpunkten und automatischer Helligkeitsregelung ausgestattet. Die Monitorhelligkeit wird je nach Umgebungshelligkeit in elf Stufen geregelt, um immer gute Erkennbarkeit und sichere Bildkontrolle vor und nach der Aufnahme zu gewährleisten. So wird die Helligkeit der LEDHintergrundbeleuchtung bei hellem Sonnenlicht um 40% erhöht, im Dunkeln sorgt Pixelbündelung für bessere Erkennbarkeit. Eine Anti-Reflex-Beschichtung unterdrückt zudem störende Spiegelungen. Ein „Über-Kopf“-Modus sorgt für bessere Monitor-
Erkennbarkeit, wenn die Kamera in die Höhe gehalten wird, um über Hindernisse hinweg zu fotografieren.

6. Weitere praktische Features für mehr Foto-Vergnügen
Zahlreiche Motivprogramme garantieren komfortables Fotografieren in einer Vielzahl von Situationen. So eignet sich der Beach&Surf-Modus mit optimiertem Weißabgleich ganz besonders für Aufnahmen am Strand und bis zu 3 m unter der Wasseroberfläche. Die DMC-FT10 ist kompatibel zu den neuesten SDXC-Speicherkarten mit besonders hohen Kapazitäten und Datenübertragungsraten.


Die Lumix DMC-FT10 wird ab Ende September 2010 in den Farben Blau, Rot und Schwarz für 299,00 Euro angeboten.

Über den Autor