Bei der Konstruktion der neuen Stative der Vitruvian-Serie (kurz VGR) suchte sich das Giotto-Team eine besondere Inspiration. Nach Leonardo da Vincis berühmter Zeichnung der menschlichen Proprtionen wurde ein neuer Klappmechanismus für die Stativbeine entwickelt – entsprechend können die Beine um 180 Grad eingeklappt werden. Der Vorteil dieser Konstruktion: da die Beine um den Stativkopf geklappt werden können, kann das Packmaß deutlich reduziert werden – auf 40 cm.

Das Carbon-Modell der VGR-Serie wird mit Kugelkopf 1,28 kg wiegen, die Aluminium-Version bringt es auf 1,5 kg. Die maximale Auszugshöhe beträgt bei beiden Modellen 157 cm, die maximale Belastbarkeit liegt bei 4 kg. 

Die VGR-Serie wird Mitte des Monats in den Handel kommen. Das VGR-Aluminium wird mit knapp 250 Euro zu Buche schlagen, wer in die leichtere Carbon-Version investieren will, der wird mit knapp 430 Euro zur Kasse gebeten. 

 

Original Pressemeldung:

Inspiriert von Leonardo da Vincis berühmter Zeichnung der menschlichen Proportionen (bzw. „der vitruvianische Mensch“) hat Giotto’s eine neue Stativserie entwickelt – das Vitruvian (kurz: VGR Serie). Die berühmte Zeichnung und deren Aussage inspirierten die Produktdesigner, einen neuen Klappmechanismus der Beine zu entwickeln. Aber das ist noch nicht alles: Die Technologie, ein Dreibein in ein Einbeinstativ zu verwandeln, ist das Herzstück der neuen Serie.
Die Beine des Vitruvian können um 180° geklappt werden. Die Mittelsäule und der Kugelkopf werden so von den Stativbeinen umschlossen und das Packmaß verkürzt sich auf 40 cm. Handlich und klein kann das Stativ zur nächsten Fototour oder auf die Fotoreise mitgenommen werden. Ein zusätzliches Einbeinstativ muss zudem nicht eingepackt werden, denn mit wenigen Hand-griffen verwandelt sich das Dreibeinstativ in ein Einbeinstativ. Dabei muss nur die Mittelsäule herausgenommen, ein Stativbein abgeschraubt und beide Teile miteinander verbunden werden. Die Arbeitshöhe des Einbeinstativs beträgt 162 cm.
Die zwei Stative der VGR-Serie sind nicht nur handlich, vielseitig verwendbar sondern auch extrem leicht. Das Karbon Modell inkl. Kugelkopf wiegt nur 1,28 kg und die Aluminium Variante bringt gerade 1,5 kg auf die Waage. Trotz des geringen Packmaß und Gewichts haben beide Stative eine Arbeitshöhe von 157 cm und eine Belastbarkeit von bis zu 4 Kilogramm.
Das Aufnehmen von unvergesslichen Bildern wird mit dem Vitruvian zum Kinderspiel. Mit einer kurzen achtel Drehung werden die Drehverschlüsse an den Beinen gelöst und das Stativ schnell aufgebaut. Der kompakte Kugelkopf ermöglicht, die Kamera flexibel, reibungslos und präzise in die gewünschte Position einzustellen.
Die Vitruvian Stative sind ab Mitte Juli 2010 im Handel erhältlich. Der UVP beläuft sich auf 249,00 Euro für das Aluminium Modell und auf 429,00 Euro für das Karbon Modell. Neben dem Dreibeinstativ mit integriertem Einbein und dem Kugelkopf erhält der Fotograf eine praktische, gepolsterte Transporttasche. Die Garantie liegt bei fünf Jahren.

Über den Autor