Spätestens seitdem Facebook seinen „Like“-Button im ganzen Internet verteilt ist klar: Auch wenn man bei keiner Social-Media-Plattform angemeldet ist kommt man kaum noch um die jüngste Form der globalen Vernetzung herum. Dem zollt nun Kodak Tribut und möchte mit seinem „Just Press Share“-Prinzip die einfache Vernetzung weiter vorantreiben.

So kann man bei allen neuen Modellen der M-Serie Bilder auf der Kamera direkt mit der Share-Taste markieren. Wird die Kamera das nächste Mal mit dem PC verbunden, werden die Bilder zum bevorzugten Webdienst hochgeladen.

Auch in der umgekehrten Richtung funktioniert das Prinzip: der Kodak Pulse Bilderrahmen, der über eine WLAN-Funktion verfügt, kann beispielsweise direkt Facebook-Galerien anzeigen.

 

Original Pressemeldung:

Kodak hilft wie kein anderes Unternehmen den Kunden, ihre Erlebnisse und Erinnerungen mit anderen zu teilen. Die neuen Kodak Produkte fügen sich in das erweiterte Share-Konzept ein, so dass der Nutzer Freunde und Familie per Knopfdruck an seinen besonderen Momenten teilhaben lassen kann – „Just Press Share“. Mit diesem einfachen Prinzip geht Kodak einen Schritt weiter und trifft genau die Bedürfnisse der Konsumenten: Die Ergebnisse einer aktuellen Studie belegen, dass vor allem Frauen verstärkt das Web 2.0 nutzen, um ihre Erinnerungen durch das Teilen von Fotos lebendig zu halten und an einfachen Share-Lösungen interessiert sind.

Besondere Momente teilen – so beliebt wie nie zuvor
„Fotos und Videos bewahren unsere Erinnerungen und bereichern unsere Kommunikation. Das beweisen zum Beispiel die Online Plattformen des World Wide Web, die ohne Fotos und Videos ihrer Nutzer kaum derart erfolgreich wären“, sagt Michael Willenborg, Kodak Senior Business Manager, Digital Capture & Devices, DACH. Mit der aktuellen quantitativen Studie zum Thema „Foto Upload von der Digitalkamera ins Web 2.0“ untersuchte Kodak den Stellenwert, den das Teilen von Fotos über beliebte Plattformen wie Facebook heute einnimmt. Die Ergebnisse belegen, dass das Hochladen von Bildern und Videos einen wichtigen Weg darstellen, um Freunde und Familie am eigenen Leben teilhaben zu lassen. „Es geht darum, sich anderen mitzuteilen und ihre Anerkennung und Aufmerksamkeit zu erzielen“, so Michael Willenborg. Es zeigt sich die Tendenz, dass besonders Frauen soziale Plattformen dazu nutzen, um Fotos zu teilen. Die Methode spielt allerdings eine bedeutsame Rolle. Obwohl das Hochladen von Bildern generell als unkompliziert erachtet wird, wäre mehr als die Hälfte der Befragten dazu bereit, durchschnittlich 40 Euro mehr für eine Digitalkamera auszugeben, die das Weitergeben von Bildern und Videos erleichtert.

Kodak Digitalkameras – die Share-Taste spart Zeit und Arbeit
Kodak hat die Share-Funktion bei den neuen Digitalkameras erweitert, um das Weitergeben von Fotos und Videos gerade über Facebook, YouTube, Flickr oder die Kodak Gallery für die Nutzer noch leichter zu gestalten. Konsumenten können das gewünschte Foto auf den neuen Modellen der M-Serie und der Slice Touchscreen-Kamera direkt mit der Share-Taste markieren. Der Upload der ausgesuchten Bilder startet automatisch, sobald die Digitalkamera mit dem PC verbunden wird. Damit spart sich der Nutzer bis zu zehn Arbeitsschritte im Vergleich zum herkömmlichen Hochlade-Prozedere von Fotos und Videos. Als weitere Besonderheit lassen sich Bilder auch für die E-Mail-Weitergabe an den neuen Kodak Pulse Digitalen Bilderrahmen auswählen, der dank einer eigenen E-Mail-Adresse Bilder direkt empfängt.

Kodak Pulse Digitaler Bilderrahmen – Am Puls des Geschehens
„Die aktuelle Marktentwicklung zeigt ganz deutlich, dass der Bedarf an neuen Technologien ständig wächst, die das Weitergeben von Fotos und Videos einfacher denn je gestalten“, fährt Michael Willenborg fort. „Der Wifi-fähige Kodak Pulse Digitale Bilderrahmen trifft genau den Geschmack der Verbraucher. Sie schicken ihre Bilder direkt per E-Mail vom Computer oder Mobiltelefon auf den Rahmen.“ So können andere in Echtzeit an den eigenen Erlebnissen teilhaben. Außerdem lässt sich der Kodak Pulse  mit Online Fotoalben auf Facebook und der Kodak Gallery verbinden, so dass neu hochgeladene Bilder automatisch an den Pulse Rahmen geschickt werden.

Kodak PlaySport Digitale Videokamera – Actionvideos ohne Umwege auf YouTube
Die neue Generation der Kodak Digitalen HD-Videokameras heißt „PlaySport“ und ermöglicht das Aufnehmen von Full-HD-Videos (1080p) – auch bis zu drei Meter unter Wasser. Wie ihre Vorgänger zeichnet sich die robuste Videokamera durch eine integrierte Software und einen USB-Anschluss aus. Damit lassen sich Videos unkompliziert bearbeiten und ganz einfach per Mouseklick auf YouTube stellen. So fügt sich auch die PlaySport optimal in das Kodak Share-Konzept ein.

Über den Autor