Durch eine Kooperation von Adobe und Sigma können Anwender von Sigma-Objektiven Vorteile in Kombiantion mit dem am Montag vorgestellten Photoshop CS5 genießen. In der neuesten Photoshop-Version sind die Abberationswerte hinterlegt, sodass automatisch eine präzise Anpassung des Bildes stattfinden soll, wenn der „Objektiv Korrektur“-Filter ausgewählt wird – Korrekturen werden bzgl. der Verzeichnung, der chromatischen Abberation und Vignettierung vorgenommen.


 

Original Pressemeldung:

Durch die Zusammenarbeit zwischen der Sigma Corporation und Adobe Systems Incorporated (Head Quarter: Shinagawa-ku, Tokyo) werden die Sigma Objektive mit der Funktion „Ausgleich linsenbedingter Verfremdungen“ der professionellen digitalen Bildbearbeitungsstandardsoftware „Adobe® Photoshop® CS5“ und „Adobe® Photoshop® Extended CS5“ (im Folgenden als Adobe Photoshop CS5 bezeichnet) (Version für Windows ® und Macintosh ®-Version) kompatibel sein.
Adobe Photoshop CS5 beinhaltet die Aberrations-Werte der aktuellen Sigma Objektiv Produktpalette*. Wenn der verbesserte „Objektiv Korrektur“ Filter ausgewählt ist, findet automatisch eine präzise Anpassung des Bildes statt, die auf die verwendete Kamera und das Objektiv abgestimmt ist. Die Kompensationswerte für geometrische Verzeichnung, chromatische Aberration und Vignettierung können nach der Bearbeitung angepasst oder zurückgesetzt werden. Adobe Photoshop CS5 bietet Fotografen, die Sigma-Objektive besitzen, eine optimale Korrektur der häufigsten Aberrationen.

Über den Autor