Pentax hat mit seiner M90 eine neue Kompakt-Kamera in sein Sortiment aufgenommen, die sich mit einer unkomplizierten Bedienung vornehmlich an Einsteiger richtet – die Qualität dabei aber nicht aus den Augen verlieren soll. Die Kompakte kann mit einem 12-MPix-Sensor aufwarten und deckt einen Brennweitenbereich von 28 – 140 mm [@KB] ab. Damit Personen einfach fotografiert werden können, wurde eine Gesichts- und Lächelerkennung integriert.

Die in Rot und Schwarz verfügbare Kamera ist gerade einmal 22,9 mm flach und bringt 133 Gramm auf die Waage. Ab Mai wird die Optio M90 zu einem Preis von 149 Euro verfügbar sein.

 

Original Pressemeldung:

PENTAX Optio M90: Unkomplizierte Kompaktkamera für Einsteiger und Ambitionierte

Die neue Pentax Optio M90 konzentriert sich auf das Wesentliche: einfach gute Bilder machen. Sie beweist, dass hohe Qualitätsansprüche und eine unkomplizierte Bedienung kein Widerspruch sein müssen. Der fünffach optische Zoom mit 28 mm Weitwinkel bis 140 mm Tele (KB-Format), 15 Motivprogramme für die situativ optimale Belichtung, ein hochauflösender 2,7“ LCD Monitor und der 12 MP CCD bieten maximale Sicherheit bei der Bewältigung jeder fotografischen Herausforderung. Die automatische Gesichts- und Lächelerkennung, eine elektronische Shake Reduction sowie eine Videofunktion (VGA-Auflösung mit 30 Bildern/Sekunde) komplettieren die Ausstattung.

Praktisch im privaten und beruflichen Einsatz ist die Möglichkeit, das Datum in das Bild einzublenden sowie passend zur Aufnahme eine Sprachnotiz auszunehmen. Mit den Maßen 98,9 x 58,5 x 22,9 mm (B x H x T) bei 133 Gramm (einsatzbereit) strahlt das robuste, gummierte Gehäuse in schwarz oder rot Zuverlässigkeit und Chic zugleich aus. Für die Stromversorgung sorgt ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku. Die neue Pentax Optio M90 wird ab Mai 2010 zum Preis von 149,- Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.

Über den Autor