Noch vor einigen Jahren konnte man Nokia als uneingeschränkten Herrscher über das Handy-Reich bezeichnen. Seit der Einführung des ersten iPhones hat sich das jedoch zumindest teilweise gewandelt, denn Apple hat hinsichtlich der Innovationen eindeutig die Nase vorn. Nun bläst Nokia mit dem neuen N8 zum Gegenangriff um verloren gegangenes Innovationspotential zurück zu erobern – unter anderem mit dem neuen Betriebssystem Symbian^3. Für uns wesentlich interessanter ist jedoch die Multimedia-Ausstattung.

Das Highlight ist dabei ohne jeden zweifel die verbaute 12-MPix-Kamera sowie das Objektiv aus dem Hause Carl Zeiss. Damit Aufnahmen auch im dunklen gelingen, integriert Nokia einen Xenon-Blitz und für scharfe Aufnahmen einen Autofokus. Im offiziellen Nokia-Blog gibt es bereits erste Aufnahmen zusehen, die mit dem N8 entstanden sind und einen sehr ordentlichen Eindruck machen. Die Chancen stehen gar nicht schlecht, das Nokia im Herbst seine Vorreiter-Rolle zumindest im Handy-Foto-Segment zurück erobern kann, denn das kommende iPhone wird laut zahlreicher Gerüchte nur eine 5-MPix-Cam zu bieten haben. (Telefonieren ist mit beiden Geräten nach wie vor möglich.)

Über den Autor