DxO hat bereits Mitte der Woche die neue Version von Optics Pro vorgestellt. Das Update auf Version 6.1.2 stellt insgesamt 70 Kombinationen aus Kameras und Objektiven zur Verfügung. DxO Optics Pro kostet in der Standard-Version 149 Euro, die Elite Version schlägt mit 299 Euro zu Buche.

 

 

 

Original Pressemeldung:


24. März 2010 – DxO Labs teilt heute mit, dass seine Bibliothek von optischen DxO-Modulen für das Flagschiff DxO Optics Pro um 70 neue Kombinationen von Objektiven für die folgenden Kameras erweitert wird:

  • Canon 350D, 500D, 40D, 50D, 7D , 5D Mark II, 1Ds Mark III;
  • Nikon D3000, D300S, D40, D5000, D60, D70, D70s, D90;
  • Sony Alpha DSLR-A230, A330, A380, A500, A550, A700;
  • Fuji S5;
  • Olympus E-520;
  •  Pentax K-7.

Mit diesem Release stehen insgesamt mehr als 1900 optische DxO-Module zur Verfügung.
Verfügbarkeit und Preis

DxO Optics Pro v6.1.2 für Windows ist in der Standard- und Elite-Edition im Webshop von DxO Labs sowie bei ausgewählten Partnern und Fachgeschäften sofort erhältlich:

  • DxO Optics Pro Standard-Edition: € 149 inklusive Mehrwertsteuer
  • DxO Optics Pro Elite-Edition: € 299 inklusive Mehrwertsteuer

DxO Optics Pro 6 für Mac ist für Mai 2010 geplant und wird Kunden, die Version 5 seit dem 1. Juni 2009 gekauft haben, als kostenloses Upgrade angeboten.

Über den Autor