Wacom hat sein neues Intuos4 Wireless präsentiert, das dank der Bluetooth-Technik bis zu 10 Meter vom PC entfernt genutzt werden kann. Aufgeladen werden kann das Grafiktablett wie gewohnt via USB. Davon einmal abgesehen, gleicht die Wireless-Version dem bereits bekannten, verkabelten Tablet. So kommt zum einen eine neue digitale Stifttechnologie zum Einsatz, die insgesamt 2048 Druckstufen erkennt, was eine verbesserte Kontrolle zur Folge haben soll – insgesamt wurde die Auflösung gegenüber der Vorgänger-Generation verdoppelt.

Die feinste Druckstufe, die das Intuos4 erkennen kann, liegt bei einer Belastung von gerade einmal 1g. Damit nicht genug hat Wacom auch am Design seiner Intuos-Reihe gearbeitet. Es gibt programmierbare Tastenkürzel und Umschalttasten, die nun OLED-Displays besitzen. So kann jeweils die gerade aktuelle Funktion angezeigt werden. Dieses durchaus interessante Feature muss allerdings nachgerüstet werden.

Das Wacom Intuos 4 Wireless ist ab März zu einem Preis von knapp 400 Euro verfügbar. 

 

Original Pressemeldung:

Mehr künstlerische Freiheit mit dem Intuos4 Wireless von Wacom
Das kabellose Stifttablett ist ideal für Kreativ-Profis, die oft unterwegs arbeiten
Mit dem Intuos4 Wireless stellt Wacom ein Produkt vor, das viele bereits mit Spannung erwarten: ein professionelles Stifttablett, das mit der kabellosen Bluetooth-Technologie arbeitet. Das Intuos4 Wireless richtet sich an Kreative, die digitale Inhalte bearbeiten – wie etwa Fotografen, Illustratoren, Designer und Fine Artists – und dabei sowohl die Vorteile kabelloser Technologie als auch die präzise Arbeitsweise und komfortable Bedienung der professionellen Stifttabletts von Wacom zu schätzen wissen. Das Intuos4 Wireless bietet die Freiheit, sich im Raum zu bewegen und zu arbeiten, ohne per Kabel mit dem Computer verbunden zu sein. Daher ist das Intuos4 Wireless das ideale Werkzeug für Kreativ-Sessions mit mehreren Teilnehmern. Zudem passt es dank seiner mittleren Größe in die meisten gängigen Laptoptaschen, wodurch es zur perfekten Eingabelösung für mobile Kreative wird.
Durch die Kombination des erfolgreichen Intuos4 Stifttablett-Konzepts mit der kabellosen Bluetooth-Technologie bietet Wacom den Nutzern höchste Flexibilität und Freiheit sowie den größtmöglichen Bedienkomfort zum Zeichnen, Bearbeiten, Malen, Retuschieren oder auch allgemein für die Arbeit mit dem Computer. Das Intuos4 Wireless liefert somit das intuitive und natürliche Bedienerlebnis, für das die Produktmarke Intuos4 steht.
Intuos4 und Bluetooth
Die kabellose Bluetooth-Technologie ist ein globaler Standard für die Kommunikation zwischen Geräten, der in Millionen von Computern und mobilen Endgeräten zum Einsatz kommt. Sie ermöglicht stabile Verbindungen über Entfernungen von bis zu zehn Metern. In Kombination mit Bluetooth-fähigen Desktop- oder Laptop-Computern bietet das Intuos4 Wireless zu Hause, im Büro oder auch bei virtuellen Meetings ein Höchstmaß an Mobilität und Freiheit. Aufladen lässt sich das Stifttablett komfortabel per USB-Anschluss direkt über den Computer.
Innovatives Design für verbesserten Workflow und erhöhte Produktivität
Ob unterwegs, zu Hause oder am Arbeitsplatz – sein schlankes und ergonomisches Design macht das Intuos4 Wireless zum idealen Kreativ-Tool für komfortables Arbeiten mit digitalen Medien. Es ist in einer Größe (medium) erhältlich und zeichnet sich durch ein asymmetrisches Design aus, welches gleichermaßen für Links- wie Rechtshänder geeignet ist. Der Touch Ring und die frei programmierbaren ExpressKeys sind an einer Seite des Tabletts angebracht und können somit von der nicht stiftführenden (nicht-dominanten) Hand des Nutzers bequem bedient werden. Die ExpressKeys ermöglichen es dem Nutzer, die meistbenutzten Befehle in Reichweite der Finger zu platzieren, und tragen auf diese Weise maßgeblich zu einem verbesserten Workflow und einer höheren Produktivität bei. Die beleuchteten OLED-Displays informieren den Nutzer jederzeit über die aktuelle Funktionsbelegung der ExpressKeys. Da die Belegungen anwendungsspezifisch sind, ändert sich die Anzeige, sobald der Nutzer zu einer anderen Anwendung wechselt. Um vom rechts- zum linkshändischen Gebrauch zu wechseln, dreht der Nutzer das gesamte Tablett einfach um 180 Grad und richtet mithilfe der Wacom Treibersoftware die beleuchteten Icons entsprechend aus.

Mit dem benutzerdefinierten Touch Ring lassen sich bis zu vier verschiedene Funktionen in jeder beliebigen Anwendung kontrollieren. Eine Taste in der Mitte des Rings schaltet zwischen Funktionen wie Zoomen, Scrollen, dem Anpassen der Pinselgröße sowie der Bewegung der „Leinwand“ um. Die aktuelle Position einer LED auf der Oberfläche des Touch Ring zeigt die jeweils genutzte Funktion an.

Nicht zuletzt durch diesen großen Funktionsumfang wird das Intuos4 Wireless zum perfekten Werkzeug für ein individuelles, ergonomisches Arbeiten – und zwar ohne störende Kabel.
Der Intuos4 Grip Pen
In dem Grip Pen, der im Lieferumfang des Intuos4 Wireless enthalten ist, kommt die proprietäre Wacom Tip Sensor-Technologie zum Einsatz. Die kleinste Druckstärke, die der Stift erkennt, geht gegen Null (ein Gramm). Dies ermöglicht die höchste Sensitivität, die je ein Intuos Stift geliefert hat: Auch leichteste Berührungen werden erkannt, so dass sich das gleiche Schreib- und Zeichengefühl, Ansprechverhalten und Ergebnis einstellt wie bei der Nutzung traditioneller Werkzeuge wie Pinsel, Stift und Marker.

Der Intuos4 Stift unterscheidet zudem 2.048 Druckstufen und verdoppelt somit die Auflösung der Drucksensitivität gegenüber der Vorgängerserie. Dadurch verbessert Intuos4 das Ansprechverhalten und erweitert die kreativen Steuerungsmöglichkeiten in Software-Anwendungen, die Drucksensitivität unterstützen. Der Intuos4 Grip Pen bietet einen druckempfindlichen Radierer sowie zwei frei programmierbare Seitenschalter, die Befehle wie Doppelklick oder rechter Mausklick ausführen können. Das Intuos4 Wireless wird mit einem praktischen ansteckbaren Stifthalter geliefert, in dem der Stift bei Nichtgebrauch sicher aufbewahrt werden kann.
Intuos4 Wireless Stifthalter
Ein ausbalancierter Desktop-Stifthalter dient nicht nur zur komfortablen und sicheren Ablage des Stifts, sondern bietet aufgeschraubt auch Platz für zusätzliche Stiftspitzen und das Werkzeug zum Entfernen der Stiftspitzen. Zum Lieferumfang des Intuos4 gehören Standard-, Filz-, Pinsel- und flexible Spitzen. Auf diese Weise kann das Zeichen- und Schreibverhalten verschiedener traditioneller Zeichengeräte simuliert werden.
Individuelles Softwarepaket
Beim Kauf eines Intuos4 Wireless kann sich der Nutzer für eine von drei hochwertigen Kreativ-Anwendungen von Adobe, Autodesk und Corel entscheiden. Der User trifft seine Wahl durch den Download einer Anwendung. Überdies profitieren Intuos4 Anwender von maßgeblichen Upgrades der leistungsfähigen, nutzerfreundlichen Treibersoftware: So sorgen etwa der Präzisionsmodus und die Radialmenüs für ein noch detailgenaueres und komfortableres Arbeiten.
Optionales Zubehör
Um die bestmögliche Stifttablett-Performance zu ermöglichen, hat Wacom eine Reihe optionaler Zubehörgeräte konzipiert. Dazu gehören unter anderem verschiedene Arten von Stiften. Der Intuos4 Art Pen etwa unterstützt die Rotationsfunktion in Adobe Photoshop, Illustrator und Corel Painter 11 und ermöglicht dadurch natürliche Pinsel-Effekte – ganz wie ein Kalligrafiestift. Die ebenfalls erhältliche Airbrush hat eine ähnliche Form und Fingerrad-Kontrolle wie eine traditionelle Airbrush und erlaubt in bestimmten Kreativ-Programmen das Erstellen und Definieren von Sprühmustern.
Preis und Verfügbarkeit
Das Intuos4 Wireless wird ab Ende März 2010 zu einem Preis von 399,90 Euro (inklusive MwSt.) erhältlich sein.

Über den Autor