Sigma hat auf der PMA nicht nur seine DP-Serie erneuert und erneut die SD15 ausgestellt, sondern auch sein Objektiv-Portfolio kräftig erweitert. Insgesamt gibt es fünf neue Modelle. So kommt das 2,8/70-200 mm EX DG OS HSM beispielsweise künftig mit Sigmas bekanntem Bildstabilisator. Besonders weitwinklig zeigt sich das neue, für APS-C-Kameras optimierte 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM. So wird ein gigantischer Blickwinkel von 121,2° abgedeckt.

Das andere Extrem wird vom neuen, ebenfalls für das APS-C-Format entwickelte 4,5-6,3/50-500 mm EX DG OS HSM abgedeckt. Dass Sigmas Bildstabilisierung hier zum Einsatz kommt, versteht sich natürlich von selbst. Ebenfalls mit der OS-Technik ausgestattet ist künftig das lichtstarke Standard-Zoom 2,8/17-50 mm DC OS HSM. Auch Freunde von lichtstarken Festbrennweiten werden vom neuen Programm angesprochen. Das Simga 1,4/85 mm EX DG HSM soll die Qualitäten der bekannten 50-mm-Festbrennweite in den Portraitbereich transportieren.

 

Original Pressemeldungen:


Sigma 2,8/70-200 mm EX DG OS HSM:

Das beliebte lichtstarke Teleobjektiv ist jetzt auch mit der von SIGMA entwickelten Optical Stabilizer (OS) Funktion ausgestattet, die bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten ermöglicht, als sonst aus freier Hand möglich wären. Der OS empfiehlt sich auch dann, wenn die Kamera selbst mit einer (dann ausgeschalteten) Bildstabilisierung ausgestattet sein sollte, da er bereits das Sucherbild stabilisiert und damit den Bildaufbau und die Fokussierung erleichtert. Zwei FLD („F“ niedrige Dispersion) Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist und drei SLD (speziell niedrige Dispersion) sorgen für die hohe Abbildungsqualität bei allen Brennweiten- und Entfernungseinstellungen. Die Super Multi Layer (SML) Vergütung verhindert Geisterbilder und Reflexe und liefert Bilder mit ausgewogener Farbbalance über den gesamten Brennweitenbereich. Der HSM Antrieb gestattet den schnellen und geräuscharmen AF, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Die Frontlinse dreht sich beim Fokussieren nicht mit, was den Einsatz der mitgelieferten tulpenförmige Gegenlichtblende gestattet, die Streulichteinfall wirkungsvoll abhält. Für den Gebrauch an digitalen Kameras mit APS-C Sensor liegt dem Objektiv zusätzlich zur Gegenlichtblende noch ein spezieller Adapter bei, der die Gegenlichtblende baulich verlängert und somit einen noch wirksameren Streulichtschutz gestattet. Dank der 9 Blendenlamellen entsteht eine nahezu runde Blendenöffnung, die außerhalb der Schärfeebene für ein sehr angenehmes Bokeh sorgt.

 

Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM:

SIGMA stellt das erste Ultraweitwinkel Zoomobjektiv mit einer Anfangsbrennweite von 8mm für digitale Kameras mit APS-C Sensor vor. Der Bildwinkel von 121.2° (abhängig von der verwendeten Kamera) ermöglicht Bilder mit übersteigerter Perspektive, die es dem Fotografen erlaubt, das Objekt besonders zu betonen. Vier FLD („F“ niedrige Dispersion) Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, beseitigen die Farbfehler. Eine Hybridasphäre und 2 blankgepresste Glaslinsen sorgen für exzellente Korrekturwerte bei der Verzeichnung und Astigmatismus. Die Innenfokussierung sorgt für detailreiche scharfe Bilder über den gesamten Zoombereich. Die Super Multi Layer (SML) Vergütung verhindert Geisterbilder durch Reflektionen an der Sensoroberfläche und liefert Bilder mit ausgewogener Farbbalance. Der HSM Antrieb gestattet den schnellen und geräuscharmen AF, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Durch den geringen Mindestabstand von nur 24cm in allen Brennweiteneinstellungen erfüllt das Objektiv die Voraussetzungen für ausdrucksstarke Bilder. Trotz des enormen Bildwinkels steckt die Optik in einem sehr kompakten Gehäuse mit geringem Gewicht. Die Einsatzgebiete dieses Ultraweitwinkels erstrecken sich über die Landschafts- und Architekturfotografie bis hin zu Innenaufnahmen in engen räumlichen Verhältnissen.

 

Sigma 2,8/17-50 mm DC OS HSM:

Dieses lichtstarke Standard Zoomobjektiv wurde für digitale Kameras mit APS-C Sensor entwickelt und verfügt über die SIGMA OS Technologie, die bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten ermöglicht, als sonst aus freier Hand möglich wären. Dank der hohen Lichtstärke und der Standardbrennweite ist das Objektiv für zahlreiche Einsatzgebiete, wie zum Beispiel der Reise- und Landschaftsfotografie bestens geeignet. Wenn das Kamerasystem bereits mit einer Bildstabilisierung ausgestattet ist, kann an dessen Stelle der Hybrid Optical Stabilizer des Objektivs verwendet werden, wodurch auch das Sucherbild stabilisiert wird, was eine bessere Kontrolle der Schärfe und des Bildaufbaus zulässt. Zwei FLD („F“ niedrige Dispersion) Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, sowie zusätzlich zwei blankgepresste Glaslinsen und eine Hybridasphäre beseitigen wirkungsvoll alle Farbfehler. Die Super Multi Layer (SML) Vergütung verhindert Geisterbilder durch Reflektionen an der Sensoroberfläche und liefert Bilder mit ausgewogener Farbbalance. Das Objektiv verfügt über eine hervorragende Lichtausbeute und liefert scharfe, kontrastreiche Bilder bei allen Brennweiten selbst bei offener Blende. Dank der 7 Lamellen, die eine nahezu runde Blendenöffnung erlauben, entsteht außerhalb der Schärfeebene ein sehr angenehmes Bokeh. Der HSM Antrieb gestattet den schnellen und geräuscharmen AF, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Durch die Innenfokussierung dreht sich die Frontlinse nicht mit, was den Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlichtblende und den bequemen Gebrauch eines Polfilters ermöglicht.


Simga 1,4/85 mm EX DG HSM:

Dieses mittlere Teleobjektiv mit der fantastischen Lichtstärke von F1.4 gestattet Aufnahmen mit einer sehr natürlichen Perspektive und eignet sich damit hervorragend für die Portraitfotografie und Aufnahmen bei geringem Licht. Ein SLD (speziell niedrige Dispersion) und ein blankgepresstes Glaselement sorgen für die exzellente Korrektur der Abbildungsfehler und versprechen ausgezeichnete optische Leistung. Dank der Hinterlinsenfokussierung bleibt diese Bildqualität über den gesamten Entfernungsbereich gleichermaßen hoch. Die SML (Super Multi Layer) Vergütung reduziert zuverlässig Reflexe und Geisterbilder selbst unter Gegenlichtbedingungen und liefert Bilder mit ausgewogener Farbbalance. Das Objektiv ist mit einem HSM (Hyper Sonic Motor) für einen schnellen und geräuscharmen AF ausgestattet, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann, was für hohen Bedienkomfort und sorgt und schnelles Reagieren erlaubt. Dank der 9 Blendenlamellen entsteht eine nahezu runde Blendenöffnung, die außerhalb der Schärfeebene für ein sehr angenehmes Bokeh sorgt. Aufgrund der Hinterlinsenfokussierung dreht sich die Frontlinse während des Scharfstellens nicht, was den Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlichtblende und den bequemen Gebrauch eines Polfilters ermöglicht. Für den Gebrauch an digitalen Kameras mit APS-C Sensor liegt dem Objektiv zusätzlich zur Gegenlichtblende noch ein spezieller Adapter bei, der die Gegenlichtblende baulich verlängert und somit einen noch wirksameren Streulichtschutz gestattet.

 

Sigma 4,5-6,3/50-500 mm EX DG OS HSM:

Der enorme Brennweitenbereich dieses 10-fach Ultra Teleobjektivs erschließt unzählige Motive, speziell in der Naturfotografie. Das Objektiv ist mit der von SIGMA entwickelten Optical Stabilizer (OS) Funktion ausgestattet, die bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten ermöglicht, als sie Ihnen sonst aus freier Hand möglich wären. Der OS empfiehlt sich auch dann, wenn die Kamera selbst mit einer (dann ausgeschalteten) Bildstabilisierung ausgestattet sein sollte, da er bereits das Sucherbild stabilisiert und damit den Bildaufbau und die Fokussierung erleichtert. Vier SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselemente sorgen für die hohe Abbildungsqualität. Die Super Multi Layer (SML) Vergütung verhindert Geisterbilder und Reflexe und liefert Bilder mit ausgewogener Farbbalance über den gesamten Brennweitenbereich. Mit einem Maßstab von 1:3.1 bei 200mm Brennweite eignet sich das Tele gut für Nahaufnahmen. Der HSM Antrieb gestattet den schnellen und geräuscharmen AF, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. In Verbindung mit den SIGMA EX Konvertern ergibt sich ein 70-700mm F6.3–8.0 bzw. ein 100-1000mm F9.0-12.6 MF Zoom. Die mitgelieferte tulpenförmige Gegenlichtblende verhindert Streulichteinfall wirkungsvoll. Der im Lieferumfang enthaltene Adapterring reduziert das 95mm Filtergewinde auf 86mm, was beim Einsatz an DSLR Kameras mit APS-C Sensor die Verwendung von 86mm Filtern ermöglicht.

Über den Autor