Fujifilms Finepix Z700EXR kommt nicht nur mit einem ausgesprochen schicken Gehäuse daher, das gerade einmal 20,3 mm flach ist, sondern kann sich zudem auf Fujifilm Super-CCD-EXR-Sensor (wir berichteten) verlassen, der es maximal auf eine Auflösung von 12,2 MPix bringt. Trotz der flachen Bauweise und des innenliegenden Objektivs bringt es selbiges auf einen Brennweitenbereich von 35 – 175 mm [@KB], was einem optischen 5x-Zoom entspricht.

Ein weiteres Highlight befindet sich auf der Rückseite des Gehäuses. Der Monitor besitzt eine üppige Diagonale von 3,5 Zoll und bedeckt entsprechend die gesamte Rückseite. Dank seiner berührungssensitiven Oberfläche kann das Display zudem für die Bedienung genutzt werden. Dass Fujifilm auch bei dieser Kamera seine elektronischen Helferlein wie eine Gesichtserkennung integriert, versteht sich natürlich von selbst.

Die Fujifilm FinePix Z700EXR wird im März auf dem Markt erscheinen und rund 250 Euro kosten.

 

Original Pressemeldung:

Eine Designkamera kann mehr als nur schön sein. Das beweist die FINEPIX Z700EXR von FUJIFILM. Denn die neue Touch Screen Digitalkamera fällt nicht nur durch ihr extrem schickes Styling auf, sondern zeichnet sich auch durch ihre extreme Leistungsfähigkeit aus. Die inneren Werte sprechen für sich: Variabler 12 Megapixel Super CCD EXR, FUJINON Objektiv mit 5-fach optischem Zoom, High Definition Video, Duale Bildstabilisierung und viele intelligente Fotofunktionen sorgen für eine erstklassige Bildqualität.

Die intuitive Bedienung über den 8,9 cm (3,5 Zoll) großen Touch Screen macht das Fotografieren zum reinen Vergnügen. Per Fingerdruck auf das Display lassen sich alle Funktionen der Kamera aktivieren. Die Kamera wechselt mittels „Dual Direction GUI“ ganz automatisch zwischen Quer- und Hochformat, sobald die Kamera horizontal oder vertikal gehalten wird. Mit der Doppelbildanzeige „Dual Image Display“ lassen sich sogar zwei Bilder nebeneinander auf dem Display anschauen und optimal miteinander vergleichen.

Schön anzuschauen, schön einfach zu bedienen

Die FINEPIX Z700EXR fällt gleich durch ihr elegantes und sehr eigenständiges Design auf. Das nur 20,3 mm schlanke Metallgehäuse ist hochwertig verarbeitet und wirkt gerade durch das puristische Äußere sehr edel. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich weder eine Taste noch ein Einstellrad. Die Objektivabdeckung schlängelt sich in einer eleganten Welle über die Vorderseite der Kamera. Ganz leicht lässt sich die Abdeckung hinunter schieben, wodurch das Objektiv freigelegt und gleichzeitig die Kamera eingeschaltet wird. Das „Z“-Logo auf der Objektivabdeckung leuchtet auf, wenn die Kamera in Einsatzbereitschaft geht.

Über das 8,9 cm (3,5 Zoll) große Touch Screen LCD werden alle Einstellungen per Fingerdruck vorgenommen. Mit seiner komfortablen Größe und der hohen Auflösung von 460.000 Pixeln ist der LC Monitor optimal geeignet, um Fotos in brillanter Qualität auch gleich auf dem Display mit anderen anzuschauen.

Hochwertiges Objektiv, doppelte Bildstabilisierung

Im Inneren der schlanken FINEPIX Z700EXR arbeitet ein hochwertig vergütetes FUJINON Objektiv mit 5-fach optischem Zoom. Es verfügt über einen Brennweitenbereich von 35-175 mm (äquivalent zu KB) und sorgt durch seine exzellente Qualität für scharfe Aufnahmen.

Eine hervorragende Bildstabilisierung ist für eine exzellente Bildqualität ebenfalls sehr wichtig. Die „Dual IS Bildstabilisierung“ der Z700EXR kombiniert einen mechanischen Bildstabilisator (CCD Shift) mit hoher ISO-Empfindlichkeit (bis ISO 3.200), um Verwacklungen und Unschärfen zu vermeiden. Mit ihrer hohen ISO-Empfindlichkeit friert die Z700EXR Bewegungen ein und der mechanische Bildstabilisator gleicht Verwacklungen der Kamera aus.

Vielfach ausgezeichnet – Der Super CCD EXR Sensor

Die FINEPIX Z700EXR ist mit dem variablen Super CCD EXR mit 12 Megapixeln ausgestattet. Dieser revolutionäre FUJIFILM Sensor ist international bereits vielfach ausgezeichnet worden. Der Super CCD EXR vereint alle Vorteile der vorherigen Super CCD Generationen in einem einzigen Sensor: Hohe Auflösung, hohe Lichtempfindlichkeit, erweiterter Dynamikumfang.

Herausragendes Merkmal des Super CCD EXR ist seine Flexibilität und Variabilität. Je nach Aufnahmesituation und Motiv kann der Fotograf die Priorität des Super CCD EXR flexibel einstellen. Diese Variabilität ist notwendig, da eine hohe Bildqualität von verschiedenen Faktoren abhängig ist: Detailreiche Fotos gelingen mit einer hohen Auflösung. Kontrastreiche Bilder benötigen einen weiten Dynamikumfang. Exzellente Fotos bei wenig Licht erfordern eine hohe Lichtempfindlichkeit. Das revolutionär Neue am Super CCD EXR ist die Möglichkeit, diese Prioritäten individuell einstellen zu können.

Bei der Priorität „Hohe Auflösung“ werden sämtliche 12 Millionen Pixel genutzt, um auch feinste Details eines Motivs darzustellen.

Bei der Priorität „Hohe Lichtempfindlichkeit und geringes Bildrauschen“ werden zwei benachbarte Pixel derselben Farbe zusammengefasst. Damit wird aus zwei Pixeln ein Pixel mit doppelter Größe. Die Lichtempfindlichkeit wird dadurch erhöht und das Bildrauschen deutlich gemindert. Das Resultat: eine hervorragende Bildqualität auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Bei der Priorität „Erweiterter Dynamikumfang“ werden die beiden Pixel des gleichfarbigen Paares unterschiedlich lang belichtet. Die Kamera nimmt dann zum gleichen Zeitpunkt zwei unterschiedlich belichtete Bilder auf. Eines mit längerer Belichtungszeit, eines mit kürzerer Belichtungszeit. Diese werden zu einem Bild mit einem sehr weiten Dynamikumfang zusammengeführt.

Alternativ zu den individuell einstellbaren EXR Prioritäten kann man aber auch ganz auf die Kamera vertrauen. Im „EXR AUTO“-Modus übernimmt die FINEPIX Z700EXR mit ihrer automatischen Motiverkennung abhängig von der jeweiligen Aufnahmesituation die Festlegung der EXR Priorität. Die Kamera entscheidet im „EXR AUTO“-Modus, welche Einstellung für das erkannte Motiv die Beste ist. Der Fotograf kann sich ganz auf das Einfangen des Motivs konzentrieren. Den Rest der Arbeit übernimmt die Kamera. Sechs unterschiedliche Motivarten stehen im „EXR AUTO“-Modus zur Verfügung: Porträt, Landschaft, Makro, Gegenlicht-Porträt, Nacht und Nachtporträt.

High Definition Aufnahme

Mit der FINEPIX Z700EXR können außerdem Videos und Fotos in High Definition aufgenommen und die brillanten Ergebnisse auf einem HD-fähigen Fernseher abgespielt werden. *

*(Es wird das optional erhältliche HD Anschlusskit HDP-L1, bestehend aus HD-Kartenlesegerät und Fernbedienung, benötigt.)

Intelligente Funktionen

Mit der „Gesichtswiedererkennung“ der Z700EXR können Personen namentlich identifiziert werden. Es besteht die Möglichkeit, bis zu acht Personen abzuspeichern. Dazu muss lediglich von den einzelnen Personen je ein Foto erstellt werden. Diese Fotos werden dann jeweils mit einem Namen versehen. Zusätzlich kann man die Personen noch einer Gruppe zuordnen, z.B. Familie oder Freunde, und den entsprechenden Geburtstag eintragen. Beim nächsten Versuch eine dieser Personen zu fotografieren, erkennt die Kamera das gespeicherte Gesicht und optimiert die Einstellungen. Die Gesichtswiedererkennung kann bis zu fünf bereits gespeicherte Personen zur gleichen Zeit erkennen.

Um das Fotografieren der vierbeinigen Lieblinge noch einfacher zu machen, hat FUJIFILM die weltweit erste** Haustiererkennung entwickelt. Diese neue Technologie erkennt automatisch die Gesichter von Hunden oder Katzen und optimiert die Kameraeinstellungen. Mit Hilfe der automatischen Auslösung werden die Fotos genau in dem Moment aufgenommen, in dem das Tier direkt in die Kamera blickt. In der Bildsuche ermöglicht die Haustiererkennung außerdem die schnelle Auswahl der vorhandenen Hunde- und Katzenfotos.

** Unter den Kompakt-Digitalkameras; Stand November 2009; FUJIFILM Forschung

Filmsimulationsmodi

In diesem Modus reproduziert die FINEPIX Z700EXR die Farbtonalität von vier beliebten analogen Filmen von FUJIFILM. So kann der Fotograf für jedes Motiv den passenden Filmtyp auswählen. „Velvia“ sorgt für Aufnahmen mit hoher Farbsättigung und eine kontrastreiche Wiedergabe aller Tonwerte. „PROVIA“ ist durch seine naturgetreue und detailreiche Farbwiedergabe ideal für eine breite Palette an Motiven. Der „Schwarz-Weiß“ Modus liefert ausdrucksstarke Monochrom-Aufnahmen und mit dem „Sepia“ Modus werden die Aufnahmen in einem warmen Braunton gehalten.

Einfacher Web-Upload

Fotos und Videos ins Internet zu stellen, wird mit der FINEPIX Z700EXR einfacher als jemals zuvor. Die Fotos und Videos müssen für die Übertragung an YouTube oder FACEBOOK einfach in der Kamera markiert werden. Sobald die Z700EXR über die Software „MyFINEPIX Studio“ (im Lieferumfang) mit einem Computer verbunden ist, werden die markierten Daten automatisch auf diese Webseiten hochgeladen.

Über den Autor