Fujifilms neues Bridge-Kamera-Trio S1600/S1800/S2500HD kommt jeweils mit einem 12-MPix-Sensor daher. Unterschiede gibt es jedoch beim verbauten Fujinon-Objektiv. Der Brennweitenbereich der S1600 reicht von 28 – 420 mm [@KB], die beiden größeren Modelle bringen es auf 28 – 504 mm [@KB]. Dass es bei solchen Brennweiten eine doppelte Bildstabilisierung gibt, versteht sich von selbst – neben einem mechanischen CCD-Shift kann der ISO-Bereich bis ISO6400 angehoben (die Auflösung wird dafür jedoch auf 3 MPix reduziert) werden.

Alle drei Kameras können Videos im HD-Format aufnehmen, einzig die S2500HD kann diese aber direkt mittels eines integrierten HDMI-Anschlusses ausgeben – die kleineren Geschwister benötigen einen Adapter. Fujifilms SR Auto-Modus soll – wie es aktuell zum guten Ton gehört – die gängigen Szenerien erkennen, sodass die Kamera automatisch die korrekten Einstellungen wählt. 

Die Fujifilm S1600 wird 199 Euro kosten, die S1800 219 Euro, die S2500Hd wird schließlich 229 Euro kosten. Alle Modelle wird es am März geben.

 

Original Pressemeldung:

Die neuen FINEPIX S1600, S1800 und S2500HD von FUJIFILM sind kompakte, aber dennoch sehr leistungsfähige Bridgekameras mit jeweils 12,2 Megapixeln und einer enormen Brennweite.

Weltweit erfreuen sich die FINEPIX Kameras der S-Serie einer großen Beliebtheit. Die neueste Generation ist mit hochwertigen FUJINON Objektiven mit 15-fach (S1600) oder 18-fach Zoom (S1800/S2500HD) ausgestattet und liefert eine erstklassige Bildqualität vom Weitwinkel- bis in den extremen Telebereich hinein. Das Gehäuse der neuen S-Serie verfügt nicht nur über eine griffige Oberfläche, sondern ist auch leicht und kompakt, so dass die neuen S-Modelle echte „Immer-dabei-Kameras“ sind.

Beeindruckende FUJINON Objektive

Die FINEPIX Kameras der neuen S-Serie verfügen alle über ein leistungsfähiges FUJINON Zoomobjektiv. Der Brennweitenbereich reicht bei allen Modellen vom 28 mm Weitwinkel bis hin zu 420 mm (S1600) oder beeindruckenden 504 mm (S1800 und S2500HD) im Telebereich (äquivalent zu KB). Damit gelingen sowohl Aufnahmen von weiten Landschaften, Innenräumen oder Gruppen als auch von weit entfernten Sport- oder Naturmotiven.

Doppelte Bildstabilisierung

Um Verwacklungen bei den Aufnahmen zu verhindern, ist die neue S-Serie mit der doppelten Bildstabilisierung „Dual IS“ aus mechanischem Bildstabilisator (CCD-Shift) und hoher ISO-Empfindlichkeit (bis ISO 6400) ausgestattet. Gerade bei Aufnahmen im extremen Telebereich oder bei sich bewegenden Motiven werden so effektiv unscharfe Bilder vermieden.

SR AUTO – Die Kamera erledigt die Arbeit

Die automatische Motiverkennung „SR AUTO“ wählt bei den S-Modellen selbständig den jeweils passenden Modus aus. Ob Porträt, Landschaft, Makro, Gegenlichtporträt, Nachtaufnahme oder Nachtporträt – die Kamera kümmert sich um die richtige Einstellung und der Fotograf kann sich ganz auf sein Motiv konzentrieren.

Brillante Bilder in High Definition

Alle neuen FINEPIX S Digitalkameras können Videos und Fotos auch in High Definition aufnehmen und die brillanten Ergebnisse auf einem HD-fähigen Fernseher abspielen.* Die S2500HD verfügt zusätzlich über einen HDMI Anschluss, der eine direkte und unkomplizierte Anbindung der Kamera mittels eines HDMI Kabels (optional im Handel erhältlich) an einen HD Fernseher möglich macht.

*(Bei der S1600 und S1800 wird das optional erhältliche HD Anschlusskit HDP-L1, bestehend aus HD-Kartenlesegerät und Fernbedienung, benötigt.)

Tracking Auto Fokus

Mit dem „Tracking Auto Fokus“ ist es möglich, ein sich bewegendes Motiv kontinuierlich zu fokussieren. Der Auslöser wird dazu halb durchgedrückt und die Kamera hält das sich bewegende Motiv ständig fokussiert – auch im vollen Telebereich. Der „Tracking Auto Fokus“ ist ideal beim Fotografieren von Kindern, von Tieren oder für Aufnahmen bei Sportereignissen.

Perfekte Porträts

Die Gesichtserkennung wurde in der neuen S-Serie um zwei hilfreiche Funktionen erweitert: Im „Smile & Shoot Modus“ erkennt die Kamera selbständig, ob die anvisierte Person lächelt und löst auch erst dann aus. Die „Blinzelerkennung“ gibt einen Warnhinweis, wenn das Fotoobjekt gezwinkert hat. Der Fotograf kann dann das Bild sofort wieder löschen, sofern er dies möchte.

PANORAMA Modus

Im „PANORAMA Modus“ kann der Anwender ganz leicht beeindruckende Panorama-Aufnahmen gestalten. Es werden maximal drei aufeinander folgende Bilder erstellt, dann miteinander kombiniert und als Panorama-Foto gespeichert. Alles direkt in der Kamera, ohne zusätzliche Software.

FINEPIX S1600

  • UVP: 199,- Euro
  • Lieferbar: ab Mitte März 2010
  • Farbe: Schwarz


FINEPIX S1800

  • UVP: 219,- Euro
  • Lieferbar: ab Mitte März 2010
  • Farbe: Schwarz

FINEPIX S2500HD

  • UVP: 229,- Euro
  • Lieferbar: ab Mitte März 2010
  • Farbe: Schwarz

Über den Autor