Neben der IXUS 210 erweitern die IXUS 130 und IXUS 105 die IXUS-Familie. Beide Kameras besitzen ein optisches 4x-Zoom, das bei 28 mm [@KB] beginnt – damit Aufnahmen nicht verwackeln wurde ein optischer Bildstabilisator integriert. Die IXUS 130 besitzt einen 14,1-MPix-Sensor, die  günstigere IXUS 105 einen 12,1-MPix-Sensor, was aber auch mehr als ausreichen sein sollte. Kein Unterschied gibt es beim Display, das jeweils 2,7 Zoll misst.

Beide Kameras sollen noch im Februar in den Handel kommen. Die IXUS 130 wird 259 Euro kosten, die IXUS 105 wird es für 189 Euro geben. Alle weiteren Unterscheidungen können Canons Pressemeldung entnommen werden.

 

Original Pressemeldung:

Das wird das Jahr der Supermodels: Die Ixus 130 geht jetzt an den Start für die beliebten Modelle Ixus 100 und 120 und auch die Ixus 95 bekommt mit der neuen Ixus 105 eine Nachfolgerin. Bei diesen edlen Schmuckstücken versteht es sich von selbst, dass sie nicht nur optisch Akzente setzen, innovative Kamerafunktionen sorgen dabei für einen Komfort der besonderen Art. Die neuen Kameras gibt es in verschiedenen Farbausführungen ab Mitte Februar 2010 zum Preis von 189* Euro (Ixus 105) und 259* Euro (Ixus 130) im Handel.

Objektiv(e) Werte
Das original Canon-28-mm-Weitwinkelobjektiv sorgt für überzeugende Bildergebnisse, ideal um Gruppen oder auch Landschaftspanoramen ins rechte Licht zu rücken und dank des vierfach optischen Zooms sind auch weiter entfernte Motive kein Problem. Der bewährte optische Bildstabilisator kompensiert Verwacklungsunschärfen, die bei schwierigen Aufnahmebedingungen auftreten können und sorgt auch beim Fotografieren mit voller Zoomeinstellung oder bei schwachen Lichtverhältnissen für brillante Bilder.

Komfort-Schritt
Beide Modelle bieten den Ixus typischen Komfort. Innovative Funktionen sorgen auf intelligente und bequeme Art für gelungene Aufnahmen. Die klar strukturierte Benutzeroberfläche beider Kameras gestattet eine intuitive Menünavigation und macht in der Bildwiedergabe das Auffinden von Lieblingsbildern zur denkbar einfachen Sache.
Die Leistungsstärke des DIGIC-4-Bildprozessors ist die Basis für viele Komfort-Funktionen. Im intelligenten AUTO-Modus analysiert die innovative Szeneerkennung das Motiv und unterscheidet bis zu 22 (IXUS 130) beziehungsweise 18 (IXUS 105) verschiedene Situationen, um automatisch die für die Aufnahme am besten geeigneten Einstellungen zu wählen. Die i-Contrast-Technologie hellt nach Analyse der Bilddaten automatisch dunkle Bereiche bei Bedarf auf, um die Details stärker hervorzuheben. Die Helligkeit korrekt belichteter Partien bleibt dabei unverändert. Die neue intelligente Blitzbelichtung ist ebenfalls Bestandteil der Automatik und passt die Blitzleistung je nach Motiv und Situation an. Bei hellem Tageslicht werden harte Schatten in einem Gesicht erkannt und der Blitz zur korrekten Ausleuchtung aktiviert.
Für eine korrekte Belichtung und Fokussierung bei Personenaufnahmen, auch mit Gesichtsauswahl und -nachführung, sorgt die clevere Gesichtserkennung. Weitere Pluspunkte dieser Funktion sind eine Rote-Augen-Korrektur und ein Selbstauslöser mit Gesichtserkennung, der eine Auslösung erst aktiviert, nachdem die Kamera ein neues Gesicht im Motiv erkannt hat. Ideal, wenn der Fotograf mit auf das Bild möchte. Motion-Detection-Technologie minimiert Unschärfen, indem Kamera- und Motivbewegungen unterschieden und Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit für brillante Fotos angepasst werden. Die Ixus 130 stimmt dank Servo-AF/AE-Technologie kontinuierlich Schärfe und Belichtung bei dynamischen Motiven ab und das bereits vor der Aufnahme – die idealen Voraussetzungen für spontane Schnappschüsse.

Ixus 130 – die Schöne mit dem schlauen Kern
Die 14,1 Megapixel starke Ixus 130 ist die flachste Ixus aller Zeiten. Die stylische Kamera steckt in einem chicen Edelstahlgehäuse und ist in den vier Farben Silber, Schwarz, Orange oder Pink erhältlich. Ihr robustes, hochauflösendes 6,9 cm (2,7 Zoll) großes PureColor-II-G-LC-Display sorgt dank optimierter Glasvergütung für ideale Betrachtung bei Aufnahme und Wiedergabe. Einblendbare Hinweise und Tipps führen komfortabel Schritt für Schritt durch das Kameramenü. Ebenfalls mit an Bord: eine HD-Moviefunktion für die Aufzeichnung brillanter 720p HD-Movieclips, die über den integrierten HDMI™-Anschluss auf HDMI™-kompatiblen Geräten wiedergegeben werden können.
Neue und innovative Aufnahmemodi unterstützen den kreativen Kick und machen das Fotografieren mit der Ixus 130 zum echten Vergnügen. Der Fisheye-Effekt erzeugt eine Bildwirkung, die einer Aufnahme mit einem Fisheyeobjektiv ähnelt, Miniatur-Effekt verwandelt auf spektakuläre Weise das Motiv in eine Miniaturlandschaft oder lässt es wie Modellfiguren erscheinen. Besonders praktisch ist der Modus Low Light für Aufnahmen bei schwachen Lichtbedingungen, ideal zur Erfassung der natürlichen Atmosphäre beim Fotografieren an dunklen Orten.
Der intelligente Selbstauslöser ermöglicht die unkomplizierte Steuerung des Auslösers über die Face-Detection-Technologie. In aller Ruhe kann die Aufnahme vorbereitet werden, die Kamera „merkt“ sich die Grundsituation und löst erst aus, nachdem sie entweder ein neues Gesicht entdeckt oder, und das ist neu, ein Zwinkern oder Lächeln registriert hat.
Für die Wiedergabe können Bilder als Favoriten gekennzeichnet werden, das vereinfacht die Suche innerhalb der Bilderkollektion. Die Ixus 130 bietet mit Smart Shuffle eine völlig neue Funktion im Wiedergabemodus.  Hier werden zu dem ausgewählten Bild vier weitere Bilder angezeigt, die dem gerade betrachteten Bild in Situation oder Einstellung ähneln.

Ixus 105 – Luxus und Leistung
Klassischer Ixus-Look für den unkomplizierten täglichen Fotospaß: In dem Aluminiumgehäuse der Ixus 105, die es wahlweise in Silber, Braun, Pink oder Türkis gibt, stecken eine Reihe von beeindruckenden Funktionen. Das helle 6,8 cm (2,7 Zoll) große PureColor-II-LC-Display eignet sich hervorragend für Bildkomposition und -Wiedergabe.
Satte 12,1 Megapixel gestatten hochauflösende Bilder mit überzeugender Farb- und Detailbrillanz. Auch in anspruchsvollen, schwach beleuchteten Situationen macht es der Low-Light-Modus leicht, tolle Bilder aufzunehmen. Dank ISO Auto, Motion-Detection-Technologie und optischem Bildstabilisator wird die Verwacklungsunschärfe minimiert. Das Resultat sind brillante, gestochen scharfe Aufnahmen. Die Ixus 105 hat zudem einen Movie-Modus für  VGA-Movieclips mit 30 Bildern pro Sekunde inklusive Ton. Ein Long-Play-Modus ermöglicht dabei auch längere Aufnahmezeiten.

Für beide Ixus Modelle gibt es im Handel optional ein neues ultrakompaktes und leichtes Unterwassergehäuse WP-DC37 für die Ixus 130 und WP-DC36 für die Ixus 105.  Es ermöglicht Aufnahmen bis 40 Meter Tauchtiefe und ist damit das ideale Reisezubehör.

Weltoffen
Das mitgelieferte Softwarepaket der Ixus 130 und Ixus 105 beinhaltet einen YouTube™-Uploader zum Hochladen von Movieclips auf YouTube™ – einschließlich Anmeldung und Direkt-Upload per PC von der Kamera ins Internet. So stellt man seine schönsten Clips schnell online.
Der Erwerb einer der Kameras berechtigt zur kostenlosen Mitgliedschaft im Canon Image Gateway, der Canon-Online-Galerie zur Präsentation der eigenen Bilder und Movies. Nach erfolgter Registrierung steht dem Anwender eine Speicherkapazität von bis zu zwei Gigabyte zur Verfügung für Hunderte von Bildern in hoher Qualität. Dank Mobile Browsing können Freunde und Verwandte per Handy bequem von unterwegs auf die Bilder zugreifen.
Beide Kameras unterstützen SD, SDHC- und SDXC-Speicherkarten – SDXC mit einer theoretischen Kapazität von bis zu zwei Terabyte (TB) ermöglicht das Speichern Tausender Bilder auf eine einzige Karte.

Verfügbar im Handel ab Mitte Februar 2010:
Ixus 105 für 189* Euro
Ixus 130 für 259* Euro

Über den Autor