Etwas Besonderes hat sich Pentax für seine neue Optio I-10 ausgedacht, denn optisch orientiert sich das jüngste Kompaktmodell an SLR-Kameras und dem Klassiker Pentax Auto 110. Der Sensor besitzt auch bei dieser Kamera eine Auflösung von 12 MPix. Das Objektiv, das ein optisches 5x-Zoom bietet und 28 – 140 mm [@KB] abdeckt, kann zudem eine dreifache Bildstabilisierung vorweisen (1x optisch).

Wie die neue H90 unterstützt auch die Optio I-10 die Eye-Fi-Technik zur drahtlosen Bildübertragung. Ebenso haben die beiden Modelle die Gesichtserkennung gemein, die 32 Gesichter in 0,03 Sekunden erkennen können soll. Die neue Screen-in-Screen-Funktion ermöglicht es Bilder im oberen Eck des 2,7 Zoll großen Displays einzufügen, sodass beispielsweise Referenzaufnahmen stets verfügbar sind. Ein sogenannter „Green Button“ soll zudem die Abspeicherung bestimmter Einstellungen auf einem Knopf ermöglichen.

Die neue Pentax Optio I-10 kommt wie die übrigen Pentax-Neuheiten im März in den Handel und wird 249 Euro kosten.

 

Original Pressemeldung:

Nostalgie-Liebhaber werden von dieser Kamera ebenso begeistert sein wie technisch interessierte Fotografen. Dafür sorgen viele neue Funktionen, zum Beispiel die Kompatibilität zum Eye-Fi Standard.

Alles, was das Fotografenherz begehrt
Neben dem einzigartigen Design ragen die dreifache Shake Reduction (mechanisch am CCD bis 2,5 Belichtungsstufen, digitale SR, Movie-SR), das leistungsstarke 5-fach Zoomobjektiv von 28 mm Weitwinkel bis 140 mm Tele sowie die Videofunktion in HDQualität von 1280p mit 30 Bildern pro Sekunde heraus. Die Gesichtserkennung wurde erneut verbessert. Sie erkennt bis zu 32 Gesichter in 0,03 Sekunden, darunter nun sogar Gesichter von Hunden und Katzen. Zusammen mit den Motivprogrammen werden Fokus und Belichtung auch für das liebe Haustier optimiert.

Darüber hinaus verfügt das neue Pentax Kompaktkamera-Spitzenmodell mit 12 MP CCD über 11 Digitalfilter und zahlreiche Motivprogramme für viel kreativen Freiraum beim Fotografieren. Und für alle Fotografen, die noch mehr Kreativität ausleben wollen, liefert Pentax erstmalig die neue Software „MediaIimpression 2.0“ für Bildbearbeitung und Bildbetrachtung.

Neu ist die „Subscreen Input“-Funktion. Hierbei lassen sich einzelne Aufnahmen als Thumbnails im linken oberen Display-Fenster einspeichern. Diese „Bild-in-Bild“ Funktion kann dazu genutzt werden, Referenzbilder von bestimmten Motiven immer im Display präsent zu haben, oder einfach zum dauerhaften Abspeichern der Lieblingsfotos im Display. Der „Green Button“ erlaubt wie bei einer SLR-Kamera die Abspeicherung bestimmter Einstellungen auf einem Bedienknopf.

Zur Erweiterung des Kontrastbereichs bringt die „D-Range“ Funktion mehr Zeichnung in dunkle oder zu helle Bildbereiche. Der 2,7“ LCD-Monitor ist erstmals bei Pentax Kompaktkameras im 16:9-Format gehalten.

Das Besondere als Anspruch
Die neue Optio I10 ist sowohl mit ihrem extravaganten Design als auch aufgrund ihrer umfassenden Ausstattung eine raffinierte Kamera-Besonderheit mit filigranem Retro-Charme. Sie verbindet auf überzeugende Weise Legendäres aus der langen Pentax Tradition mit modernsten Features des 21. Jahrhunderts.

Über den Autor