Panasonic bringt im Februar seine ersten Karten im neuen SDXC-Format auf den Markt. Damit zollt man dem stets steigenden Speicherbedarf von digital aufgenommenen Videos und Bilder Tribut, denn SDXC-Karten werden theoretisch in der Lage sein, bis zu 2 TB zu speichern. Das maximale Speichervolumen wird Panasonic anfänglich aber natürlich nicht ausnutzen. Es kommen zwei Karten mit 48 GB bzw. 64 GB in den Handel, was für die aktuellen Anforderungen vollends ausreichen sein sollte.

Daten sollen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 22 MB/s bewegt werden können.

Über den Autor