Den Abschluss in Panasonics Neuheiten-Reigen stellt die DMC-FX66 dar, die mit 14 MPix daherkommt und ein Leica-Objektiv mit optischem 5x-Zoom (25-125 mm [@KB]) vorweisen kann. Wie die Lumix-DMC-FT2 wartet auch die DMC-FX66 mit der „intelligenten Auflösung“ auf. Videos können im 720p-Format aufgenommen und via HDMI ausgegebn werden. Die Kamera ist ab März zu einem Preis von 279 Euro verfügbar.

 

 

 

Original Pressemeldung:

Die edle, kleine 14-Megapixel-Kompakte FX66 empfiehlt sich mit dem 5x-Superweitwinkel-Zoom LEICA DC-Vario-Elmarit 2,8-5,9/25-125mm für Übersichts- und Detail-, Innen- oder Landschaftsaufnahmen gleichermaßen. Mit innovativen Funktionen wie der intelligenten Auflösung-Technologie, dem Power-OIS und schnellerem Autofokus  läuft die FX66 zu neuer Höchstform auf. Das ist im Wesentlichen dem neuen, überarbeiteten Venus Engine VI-Bildprozessor zu verdanken. Er steuert die intelligente Auflösung. Sie unterscheidet jetzt Kanten, Strukturen und unscharfe Bereiche im Bild, um diese dann einer jeweils auf die spezifischen Eigenschaften optimal abgestimmten Bildsignalverarbeitung zu unterziehen. Das Ergebnis sind klare, scharfe Kanten, detaillierte Strukturen mit feinsten Details und rauscharme Unschärfebereiche im Bild. Die intelligente Auflösung ist Bestandteil von Panasonics intelligenter Automatik „iA“. Damit erkennt die FX66 nicht nur den Motivtyp (wie Landschaft, Porträt, Makro), sondern koordiniert auch automatisch die optimalen Belichtungs- und Autofokus-Funktionen wie Kontrastausgleich, Bildstabilisator und Gesichtserkennung. Der beschleunigte Autofokus, einer der derzeit schnellsten bei Kompaktkameras, wird auch aktionsreichen Aufnahmesituationen gerecht. Für noch besseren Verwacklungsschutz, besonders bei wenig Licht und langen Brennweiten, sorgt der Power-OIS-Bildstabilisator. Trotz der kompakten Bauform hat die FX66 einen großen 6,7 cm (2,7“) LCD-Monitor mit scharfen 230.000 Bildpunkten zur Bildbetrachtung und -kontrolle. So empfiehlt sich die FX66 als handliche, ständige Begleiterin, die auch in der kleinsten Tasche Platz findet und dank ihrer intelligenten Funktionen allen spontanen fotografischen Herausforderungen gewachsen ist.

1. 14 Megapixel-CCD und lichtstarkes Superweitwinkel-Zoom Leica Vario-Elmarit 2,8-5,9/25-125 mm
Trotz der kompakten Bauweise der Lumix FX66 mit ihrem hochauflösenden 14,1-Megapixel-CCD-Sensor kommt das Superweitwinkel-Zoom Leica DC Vario-Elmarit 25-125mm auf eine hohe Anfangslichtstärke von f/2,8. Eine Besonderheit dieser Zoomkonstruktion mit 7 Linsen in 6 Gruppen, darunter 3 asphärische Elemente und 5 asphärische Flächen, sind jeweils nur 0,3 mm dünne sphärische und asphärische Linsenelemente. Sie erst ermöglichen eine derart kompakte Bauweise bei einem so großen Zoomfaktor mit der optischen Qualität, für die der Name Leica bürgt. Mit ihrer kürzesten Brennweite von 25 mm setzt die FX66 fast doppelt soviel von einer Szene ins Bild wie ein Standard-Zoom ab 35 mm. Die neue intelligente Auflösung kann darüber hinaus mit ihrer intelligenten Zoom-Funktion den Zoomfaktor ohne sichtbaren Verlust an Bildqualität virtuell auf 1,3x vergrößern. Mit der erweiterten optischen Zoom-Funktion lässt sich der Zoomfaktor unter Ausnutzung der zentralen 3 Megapixel des 14-Megapixel-Sensors Auflösung sogar auf 10x steigern.

2. Weiter optimierte Bildqualität durch neuen Venus Engine VI-Bildprozessor mit intelligenter Auflösung.
Der überarbeitete Venus Engine VI-Bildprozessor beherrscht jetzt die innovative intelligente Auflösung-Technologie, die mit einer differenzierteren Verarbeitung des Sensorsignals die Bildqualität weiter verbessert. Sie erkennt entscheidende Bildbestandteile automatisch – Kanten, fein strukturierte Bereiche und kontrastarme, unscharfe Flächen. Sie betont dann die Kanten, akzentuiert die Detailstrukturen und sorgt mit ihrer weiter verbesserten Rauschunterdrückung für gleichmäßig softe Flächen ohne Farbstörungen. Die Bildsignalverarbeitung erfolgt dabei Pixel für Pixel auf die jeweils effektivste Weise. Das Ergebnis sind natürlich wirkende, lebendigere und schärfere Fotos und Videos als zuvor. Und bei Aufnahmen mit hohen ISO-Empfindlichkeiten bewirkt die intelligente Auflösung, dass möglichst wenig bildgebende Details von der Rauschunterdrückung beeinträchtigt werden. Schließlich ermöglicht sie auch die Intelligent-Zoom-Funktion. Sie steigert den Zoomfaktor virtuell um den Faktor 1,3 auf 6,5x ohne sichtbaren Verlust an Bildqualität. Zugleich beschleunigt der multitaskingfähige Bildprozessor Venus Engine 6 die Kamerareaktionen. So ist die FX66 nach 1,06 s aufnahmebereit und die Auslöseverzögerung beträgt nur 0,005 s, um auch bewegte Motive auf den Punkt genau im Bild festhalten zu können. Der beschleunigte Autofokus benötigt nur noch 0,25 s (Weitwinkel)/0,27 s (Tele)*, bis er sein Objekt fokussiert hat. Dabei arbeitet der Venus Engine VI-Bildprozessor so energieeffizient, dass eine Akkuladung für bis zu 380 Aufnahmen reicht.
* mit 1-Feld-AF

3. Erweiterte intelligente Automatik (iA) mit effektiverem Power-OIS-Bildstabilisator
Die intelligente Automatik der Lumix-Kameras koordiniert neben der intelligenten Auflösung weitere entscheidende Kamerafunktionen von Belichtung und Autofokus wie z.B. AF-Motivverfolgung, Bewegungserkennung und intelligente Belichtung mit Kontrastoptimierung. Sie nimmt dem Fotografen die Arbeit ab, damit dieser sich ungestört auf sein Motiv konzentrieren kann, während sich die Automatik um die Technik kümmert. So vermeidet die FX66 Fehlschüsse und verhilft selbst weniger erfahrenen Fotografen zu einer hohen Trefferquote an gelungenen Fotos. Die intelligente Motivprogramm-Wahl im intelligenten Automatik-Modus aktiviert das am besten geeignete der sechs Motivprogramme Landschaft, Porträt, Makro, Nacht-Landschaft, Nacht-Porträt und jetzt auch Sonnenuntergang. Mit der intelligenten Auflösung und dem verbesserten Power-OIS funktioniert die FX66 im „iA“-Modus noch effektiver. Der verbesserte Power-OIS-Bildstabilisator unterdrückt speziell niedrigfrequente Vibrationen, wie sie durch unruhige Handhaltung entstehen und bei Aufnahmen mit langen Belichtungszeiten oder großen Abbildungsmaßstäben (Tele und Makro) zu Unschärfen im Bild führen. So werden Fotos unter ungünstigen Lichtverhältnissen und ohne Blitz möglich, wenn dieser nicht ausgelöst werden darf oder soll, weil das vorhandene Licht in seiner natürlichen Wirkung erhalten bleiben soll. Der neue „Happy“-Modus von „iA“ verspricht besonders lebensfrohe Farben im Bild. Bei der intelligenten Automatik ist die neue intelligente Auflösung immer aktiv. Damit bietet die FX66 beste Voraussetzungen für automatisch gute Bilder unter wechselnden Aufnahmebedingungen.

4. HD-Fotos und -Videos im VIERA Link-Netzwerk
Alle Lumix-Modelle bieten einen HD-Foto-Modus perfekt für die Präsentation der Bilder auf HDTV-Breitbild-TV-Geräten im 16:9-Format. Für eine beeindruckende Bildershow wird die SD-Speicherkarte aus der Kamera einfach in den Karteneinschub des VIERA HDTV-Gerätes geschoben. Mit der FX66 aufgenommene Fotos und 1.280x720p-HD-Movies im Motion-JPEG-Format mit 30 B/s können auf jedem Panasonic VIERA HDTV-Gerät völlig unkompliziert in HD-Qualität präsentiert werden. Dazu wird die FX66 mit einem optionalen mini-HDMI-Kabel direkt an den Fernseher angeschlossen. Beim Vorführen stehen alle kamerainternen Wiedergabemöglichkeiten zur Verfügung und die Bedienung kann dank VIERA Link-System über die TV-Fernbedienung erfolgen.
Anmerkungen:    
·     Im Motion-JPEG-Format kann die Dateigröße maximal 2 GB betragen. Die Restzeit wird auf dem Monitor angezeigt. Die maximale kontinuierliche Aufzeichnungsdauer beträgt 15 Minuten.
·     Videoaufzeichnung im Motion-JPEG-Format erfordert SD-Karten der Klasse 6 oder höher.

5. Weitere praktische Features für mehr Foto-Vergnügen
Die Lumix FX66 ist mit einem LCD-Monitor mit 6,7 cm (2,7“) Diagonale, 230.000 Bildpunkten und automatischer Helligkeitsregelung ausgestattet. Die Monitorhelligkeit wird je nach Umgebungshelligkeit in 11 Stufen geregelt, um immer gute Erkennbarkeit und sichere Bildkontrolle vor und nach der Aufnahme zu gewährleisten. Mit dem neuen Motivprogramm „Kosmetik“, das nur die FX66 aufweist, können Porträts je nach Wunsch u.a. mit einer leichten Sommerbräune oder weicherer, glatter wirkender Haut aufgenommen werden. Zusätzlich zu den bekannten SD/SDHC-Karten kann in der FX66 die nächste Generation der SDXC-Karten mit noch größeren Speicherkapazitäten und Schreib-/ Lesegeschwindigkeiten verwendet werden.

Über die mitgelieferte Software PHOTOfunSTUDIO 5.0
Die Software PHOTOfunSTUDIO 5.0 wird mit der Lumix DMC-FX66 geliefert. Sie bietet eine Schnellstart- und Schnellauslese-Funktion und dient der Organisation und Bearbeitung von neuen und bereits auf dem PC gespeicherten Bildern. Die Gesichtsidentifizierung erleichtert das Sortieren und Suchen der Fotos mit gespeicherten Gesichtern und so das Wiederfinden von Bildern einer bestimmten Person. Der integrierte YouTube-Uploader lädt HD-Videos direkt zu YouTube hoch. Aus Einzelaufnahmen lassen sich 360°-Panoramen in Form von MOV-Dateien erstellen, in denen der Betrachter sich per PC-Mausbewegung rundum orientieren kann. Die Software ist kompatibel mit Windows 7.

Preise und Verfügbarkeit
Die Lumix DMC-FX66 wird ab März 2010 in Matt-Schwarz, Silber, Türkis-Blau und Aubergine für 279 Euro UVP angeboten

Über den Autor