Die CES ist momentan in vollem Gange – und ich mitten drin im Chaos der amerikanischen Spielermetropole. Während eines Termins bei Samsung hatte ich heute die Möglichkeit ein wenig die neue NX10 auszuprobieren. Der erste Eindruck fällt durchaus positiv aus. Die Kamera ist klein, liegt aber dennoch sehr gut in der Hand. Die Verarbeitungsqualität macht genau wie das verwendete Material einen sehr guten Eindruck. Der Fokus arbeitet schnell und recht zuverlässig, gleiches gilt auch für die Gesichtserkennung. Natürlich wird sich in Praxistests aber erst noch zeigen müssen, ob diesergute erste Eindruck bestätigt werden kann. Die NX10 kommt im März, die Preise sollen kommenden Mittwoch veröffentlicht werden.


 

Zudem konnte ich ein wenig über die Zukunft der NX-Serie erfahren. Zur PMA wird höchstwahrscheinlich ein kleineres Modell kommen. Im Spätsommer möchte Samsung zudem ein neues Spitzenmodell auf den Markt bringen – es ist davon auszugehen, dass dies zur photokina der Fall sein wird. Auch hinsichtlich der Objektive soll sich noch etwas tun – wie viele neue Objektive in diesem Jahr noch zu erwarten sind, ließ sich dem Samsung-Team aber nicht entlocken.

Mehr Infos aus Las Vegas werden in den kommenden Tagen folgen.

Über den Autor